Samstag, 21. Mai 2011

[Rezension] Gabriella Engelmann - Eine Villa zum verlieben

Gabriella Engelmann - Eine Villa zum verlieben

Knaur
ISBN: 978-3-426-63802-6
381 Seiten - Taschenbuch


Die Autorin:
Gabriella Engelmann, geboren 1966 in München, arbeitete als Buchhändlerin und Verlagsleiterin des Kinderbuchverlages Edition Riesenrad. Dort war sie dafür zuständig, Prominente wie Katja Riemann, Nena oder Norbert Blüm zum Schreiben zu animieren. Diese Tätigkeit bildete den Grundstein für ihr Romandebüt "Die Promijägerin". Sie lebt und arbeitet als freie Autorin in Hamburg, schreibt Romane, Kinder- und Jugendbücher und entwickelt Stoffe fürs Fernsehen.

Inhalt:
Die Geschichte in diesem Buch dreht sich um drei ganz unterschiedliche Frauen, die sich anfangs nicht kennen. Jede hat mit ihren Probleme im Leben zu kämpfen. Liebe und Beruf spielen hierbei keine unerheblichen Rollen. Doch schon bald führt das Leben die drei zusammen, denn alle drei ziehen gleichzeitig in Wohnungen einer alten Villa. So kommen die drei Frauen sich näher und schließen Freundschaft und versuchen einander beizustehen. Allerdings ist das gar nicht immer so einfach, denn das Leben legt nicht selten merkwürdige Stolpersteine in den Weg.

Meine Meinung:
Es war wieder einmal ein total schönes Buch von Gabriella. Es läßt sich leicht und unbeschwert lesen. Und auch wie immer sind mir die Protagonisten absolut symphatisch - ich glaube ich habe in noch keinem Buch eine Person gehabt, die ich nicht mochte.

Die drei Frauen Stella, Leonie und Nina könnten eigentlich unterschiedlicher gar nicht sein.

Stella ist ein bißchen versnobt. Als erfolgreiche Architektin hat sie einen relativ gehobenen Lebensstil, der sich schon allein in ihrem äußeren wiederspiegelt. Sie ist die typische Karriere-Frau. Doch in ihrem Privatleben will irgendwie nichts klappen. Ihre große Liebe hält sie für ein nettes Abenteuer und so ist Stella eigentlich sehr einsam. Doch zeigen will sie das natürlich nicht, das geht schließlich niemanden etwas an. Mir hat Stellas Art trotzdem auf Anhieb sehr gut gefallen, weil man merkte, daß sie aus Angst verletzt zu werden eine Mauer um sich herum aufbaute. Diese konnte man ziemlich schnell durchschauen, auch wenn Stella das bestimmt nicht hören wollen würde ;-)

Leonie arbeitet in einem Reisebüro. Und dabei haßt sie reisen. Der Job ansich gefällt ihr aber sehr gut, wäre da nicht ihre Chefin, die ihr das Leben zur Hölle macht. So hat es Leonie nicht einfach in ihrem beruflichen Alltag und freut sich, daß sie zumindet in ihrem privaten Leben mehr Glück hat und die begehrte Wohnung in der Villa bekommen hat. Denn das Haus in dem sie derzeit lebt ist für sie ein Ort des Grauens. Daß sie in der Villa zusätzlich noch Katzenmama der beiden dort lebenden Katzen werden soll, freut sie doppelt - schon immer hat sie sich eine Katze gewünscht.

Nina ist glücklich in ihrem Beruf. Sie arbeitet in einem kleinen Blumenladen und beantwortet Fragen im Internet rund um das geliebte Grünzeugs. In ihrer jetzigen Wohnung ist sie jedoch auch nicht ganz glücklich. Sie möchte endlich einen Garten, in dem sie sich nach herzenslust austoben kann. So kann sie ihr Glück kaum fassen, als sie tatsächlich den Zuschlag für die Gartenwohnung in der Villa bekommt. Nur von ihrer neuen Nachbarin Stella ist sie so gar nicht angetan, sie hegt von Beginn an keine Sympathie für diese in ihren Augen arrogante Person. Doch auch Ninas Glück soll ich schlagartig in Luft auflösen, als sie um ihren Arbeitsplatz bangen muß.

Eigentlich hat man in diesem Buch direkt drei Lebensgeschichten. Die Autorin aber versteht es so geschickt, die Leben der drei zueinander fließen zu lassen, daß es eine wahre Freude ist. Kein hin- und herspringen wie in anderen Büchern, wo man immer erst einmal wieder verwirrt ist, wo man denn nun ist. Drei Charaktäre die sich so voneinander abheben, daß man immer sofort weiß, von wem die Rede ist. Ich finde, das ist super gelungen.

Außerdem bietet das Buch irgendwie alles, was ein gutes Buch ausmacht. Freude, Trübnis, Humor und Spannung. Ein Buch, das einfach geschaffen ist für ein paar gemütliche Stunden.

Auch noch erwähnen möchte ich den tollen Einband. Die grünen Ranken auf dem Cover sind beflockt mit einer Art Samtpulver, das fühlt sich total schön an!

Vielen lieben Dank Gabriella, für das tolle Buch!

Für mich also ein absolute Kaufempfehlung, wenn man ein bißchen schöne unterhaltsame Stunden verleben mag. Meine Wertung daher:


Kommentare:

  1. Scheint, als wenn ich nach ihren modernen Märchen bei ihren anderen Büchern weiter machen sollte *g*
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Rezension. Das Buch muss ich mir auch noch unbedingt besorgen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!

    Wusste ich doch, dass es dir gefallen wird. :)
    Sehr ansprechende Rezension!

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin begeistert und werde es mir gleich mal bestellen. Danke schön. =)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Es wird denke ich Zeit, dass ich mir endlich eines ihrer Bücher hole. Auch an diesem bin ich schon oft vorbei gegangen. Danke, für die Rezi!

    AntwortenLöschen
  6. wieder ein tolles Buch, wo wir einer Meinung sind. Ich habe es gerade erst gelesen und war auch begeistert.
    Liebe grüße Ulla

    AntwortenLöschen