Montag, 23. Oktober 2017

[Rezension] Catherine Shepherd - Nachtspiel

Verlag: Kafel Verlag
Taschenbuch: KLICK - 9,99 € - 348 Seiten
ebook: folgt am 1.11.17
Reihe: Ja - Band 2 der Julia Schwarz Reihe - abgeschlossene Bände
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Thriller

Die Autorin:
Die Thriller-Autorin Catherine Shepherd (Künstlername) wurde 1972 geboren und lebt mit ihrer Familie in Zons am Rhein. Catherine Shepherd hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Gießen studiert und nach Ihrem Abschluss als Diplom-Ökonomin in einer Düsseldorfer Bank gearbeitet.  Ihren ersten Bestseller-Thriller veröffentlichte sie im April 2012. Als E-Book erreichte "Der Puzzlemörder von Zons" bereits nach kurzer Zeit die Nr. 1 der deutschen Amazon Kindle Bestsellerliste. Weitere Bände dieser Reihe folgten. Im November 2016 erschien "Mooresschwärze" (Kindle Nr. 1 Titel), der erste Thriller aus der dritten Reihe um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz.   
Homepage: http://www.catherine-shepherd.com 




Inhalt:
Julia Schwarz ist in ihrem Job als Rechtsmedizinerin überdurchschnittlich gut. Doch nächtliche Albträume rauben ihr nach und nach immer mehr Kraft. Zu sehr vermischt sich ihr Albtraum mit der Realität. Grade bei ihren derzeitigen Fällen bräuchte sie viel mehr Klarheit, doch während sie noch einem Frauenmörder auf der Spur ist, verhärten sich mehr und mehr die Verdachtsmomente, dass dies keine Einzeltat ist. Als der ermittelte Mörder kurz darauf selbst stirbt, wird schnell klar, dass es eine falsche Fährte war. Doch als Julia endlich Klarheit bekommt, ist es längst zu spät. Denn sie ist längst Teil einer gefährlichen Jagd.

Meine Meinung:
Wow, das war so spannend, dass es mir nicht möglich war, das Buch aus der Hand zu legen. Viel zu neugierig war ich, wie es endet und wer hinter allem steckt. Dabei wurde ich doch einige Male auf eine falsche Fährte gelockt, ähnlich, wie es auch dem ermittelndem Kriminalkommissar Florian Kessler ging. Es gab aber auch einfach zu viele Fährten.

Es war sehr spannend, mitzuerleben, wie der dem Leser unbekannte Täter nach und nach die Fäden seines tödlichen Spiels immer enger zog, ohne dass es möglich gewesen wäre, ihn zu greifen.

Schön fand ich, dass man mehr und mehr von Julia erfuhr. Von ihrem Leben, ihrer Kindheit, ohne dass diese Einzelheiten das Geschehen der Geschichte unterbrachen oder zuviel Raum einnahmen. Doch für diesen Teil war es auch unumgänglich. Denn ihre Albträume, die sehr präsent sind, resultieren aus einem Erlebnis ihrer Jugend. Und während Julia immer tiefer darin versinkt, wird es dem Leser zunehmend schwerer gemacht, Realität und Albtraum auseinander zu halten  - sehr interessantes Spiel.

Wie immer aber sind persönliche Gefühle der Protagonisten eine eher schwache Nebenrolle, doch gefiel mir die unterschwellige Anziehung zwischen Julia und Florian sehr gut, ohne dass diese die Handlung an sich gerissen hätten. Die Autorin bleibt ganz klar bei ihrer Linie, dass es sich um Thriller und nicht um Liebesromane handelt und vermischt das auch nicht. Das gefällt mir sehr gut. Schön wäre es allerdings noch, wenn man auch über Florian noch etwas mehr erfahren würde .. aber vielleicht ergibt sich das ja in zukünftigen Büchern.

Auch dieser Band überzeugt wieder damit, dass er ohne viel Blut auskommt. Dennoch bin ich persönlich die Meinung, die Autorin wird in ihren Schilderungen etwas härter und detaillierter. Nicht zu viel, dennoch nicht zu übersehen ...

Fazit:
Auch der zweite Band rund um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz konnte mich absolut überzeugen. Die Autorin schafft es mit ausgesprochen viel Spannung, dass ich das Buch nicht zur Seite legen wollte, während sie mich gekonnte auf falsche Fährten führte. Perfekte Unterhaltung!

Meine Wertung:


Hier noch einmal beide Teile der Reihe:




Dienstag, 17. Oktober 2017

[Rezension] Sarah Morgan - Lichterzauber in Manhattan

Verlag: mtb
Taschenbuch: KLICK - 9,99 € - 384 Seiten
ebook: KLICK - 8,99 €
Reihe: Ja - Band 3 von 6 - aber abgeschlossene Teile
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Sarah Morgan startete ihre Karriere bereits als Kind – mit einer Biografie eines Hamsters. Als Erwachsene arbeitete sie zunächst als Krankenschwester, bis sie nach der Geburt ihres ersten Kindes die Schriftstellerei erneut für sich entdeckte. Zum Glück! Ihre humorvollen Romances wurden weltweit mehr als 11 Millionen Mal verkauft. Die preisgekrönte Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von London.







Inhalt:
Eva liebt Weihnachten. Doch seit ihre Großmutter letztes Jahr starb, ist sie zu dieser Zeit auch besonders traurig. Dennoch verliert sie nie den Zauber der Weihnachtszeit. Um sich abzulenken von der Einsamkeit dieser Tage, will sie für ihre Firma einen weiteren Auftrag erledigen: Sie soll sich um das Appartement eines Starautors kümmern und es weihnachtlich schmücken. Doch Lucas hasst alles, was mit Weihnachten zu tun hat und macht ihr das Leben zur Hölle. Doch Job ist Job .. oder ist es vielleicht mehr als das? Denn obwohl sie kaum weniger gemeinsam haben könnten, fühlt sich Eva zu ihm hingezogen.

Meine Meinung:
Ach ich liebe diese hoffnungslos romantisch-kitschige Reihe. Es sind Bücher, die man am besten eingekuschelt auf dem Sofa erleben sollte. Da es hier um Weihnachten geht, am Besten an kalten Tagen, so dass man sich absolut darin verlieren kann.

Es ist bereits der dritte Teil der Reihe und dieses mal richtet sich die volle Aufmerksamkeit auf Eva. Zwar kenne ich sie bereits aus den ersten beiden Teilen, doch eher flüchtig. Um so schöner, sie näher kennenzulernen, denn ich mochte das verspielt kindliche, hoffnungslos romantische an ihr immer. Doch auch ihre Melancholie mag ich. Ich glaube, sie ist ein Mensch, den im realen Leben jeder mögen würde, ja wahrscheinlich sogar müsste :)

Aber auch der Autor Lucas hat mir besonders gut mit seiner Schroffheit und Düsternis gefallen. Er verkörpert wieder genau den Typ Mann, den man in solchen Bänden erwartet. Hart, abweisend, kalt und unfreundlich und dennoch irgendwo vergraben das Herz auf dem richtigen Fleck ;) .. und ich fand es besonders interessant, ihn bei seiner Arbeit als Autor zu beobachten. Zu sehen, wie sich seine Geschichte entwickelt und seine Gedankengänge ... faszinierend. und das, ohne dass man zu viel darüber lesen würde, was ja wieder langweilig wäre :)

Und natürlich bekommt man auch wieder einen Hauch dieser absolut faszinierenden Stadt New York mit. Es ist immer, als würde man einen kleinen Ausflug dorthin machen und diesmal ließ es in mir den Wunsch aufleben, einmal New  York zur Weihnachtszeit zu erleben ...

Fazit:
Ein wundervoller, weiterer Band dieser Reihe, der wieder genau die richtige Zusammensetzung aus Herz-Schmerz-Drama-Humor hatte, den ich bei dieser Autorin so  mag .. einfach toll für gemütlich eingekuschelte Stunden.

Meine Wertung:




Hier der Link zur gesamten Reihe (3 erscheinen aber erst im nächsten Jahr):



Montag, 16. Oktober 2017

[Rezension] Lauren James - Forever again - Für alle Augenblicke wir

Verlag: LOEWE
gebunden: KLICK - 18,95 € - 374 Seiten
ebook: KLICK - 14,99 €
Reihe: Ja Band 1 von 2
Altersempfehlung: 14 - 17 Jahre

Die Autorin:
Lauren James schloss ihr Studium der Chemie und Physik an der Universität Nottingham 2014 mit dem Master ab. Heute lebt sie in einem kleinen englischen Dorf in den West Midlands. Man findet sie häufig auf Twitter, wo sie gern Schauspieler als Charaktere ihrer Bücher vorstellt und wegen all der überehrgeizigen Pläne für ihre Doktorarbeit durchdreht.









Inhalt:
Die Liebe wird Dich immer finden, sie überwindet Raum und Zeit ... doch ist es wirklich die Liebe oder steckt etwas anderes, größeres dahinter?
Kate und Matt finden immer wieder zusammen, doch auch wenn das Schicksal es mit ihren Begegnungen gut findet, scheint es sich für den Rest nicht sonderlich zu interessieren. Denn Kate und Matt geraten in jedem Leben in große Gefahren. Doch egal wie schwer es auch scheint, eins ist sicher, das Gefühl, sie gehören zusammen ...

Meine Meinung:
Das war ein wirklich sehr ungewöhnliches Buch. Das Buch spielt in 4 Zeiten, die ständig wechseln. Alle paar Seiten wird man in eine andere Zeit geworfen. Das bringt es auf der einen Seite mit sich, dass man sich nicht richtig fallen lassen kann, jedoch fesselt es einen so sehr, dass man es auch nicht lassen kann. Doch im Laufe des Buches gefiel mir dieses Gehüpfe immer besser, denn es war irgendwie, als würde ich vier Geschichten auf einmal lesen .. was ich eine sehr schöne Abwechslung fand.

Die Liebe spielt in diesem Buch sicherlich eine sehr große Rolle. Aber auch, wie unterschiedlich sie sich in den verschiedenen Zeiten (1745, 1854, 2019 und 2039) auswirkt. Doch, es gibt noch etwas anderes, je nach Blickwinkel sicherlich auch wichtigeres hinter den Begegnungen der Beiden. Und etwas, was seine Hand bei allem im Spiel hat... das alles zusammen macht es zu einer wirklich spannenden Geschichte, die kein bisschen wie eine Liebesgeschichte wirkt. Kitsch ist hier sicherlich keiner zu finden.

Ich habe überlegt, ob mir eine der Zeiten am besten gefiel. Am besten von den Charakteren her ... ich denke, ich würde wahrscheinlich 1745 oder 1854 wählen .. irgendwie waren sie dort am romantischsten, was die Zeit mit sich brachte. Aber irgendwie hatte jede Zeit etwas einzigartiges und ich fand es toll, was sich die Autorin für Ideen für diese Zeiten überlegte.

Das Buch ist ein Zweiteiler. Dennoch endet Band eins nicht mit einem großen Cliffhanger, wofür ich der Autorin sehr dankbar bin :). Ich freue mich auf Band 2 und bin gespannt, was es dort geben wird ...

Fazit:
Eine sehr ungewöhnliche Geschichte, die in 4 Zeiten spielt und alle paar Seiten wechselt. Was anfänglich sehr unruhig wirkt, bringt jedoch eine sehr große Spannung mit sich und man hat das Gefühl, vier Geschichten auf einmal zu lesen - jede für sich wirklich toll in ihren Ideen!

Meine Wertung:



Montag, 9. Oktober 2017

[Rezension] Ewa A. - Im Schatten der drei Monde

Verlag: Dark Diamonds
ebook: KLICK - 4,99 € - 487 Seiten
Reihe: Ja Band 2 von 2
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
Genre: Young Adult Fantasy

Die Autorin:
Ewa A. ist eine schreibwütige Liebesromanautorin mit Hang zu leicht verrückten Geschichten, denen es nicht an Romantik und Spannung fehlen darf.  Sie veröffentlicht ihre Werke sowohl im Selfpublishing als auch über das Label Dark Diamonds vom Carlsen Verlag und Feelings von Droemer Knaur. News, Bonuskapitel oder Fakten zu ihren Büchern findet man auf
https://www.ewa-a.com





Inhalt:
Minea träumt seit vielen Jahren nur von einem Mann: Ragnar. Doch ausgerechnet er ist der Sohn des Häuptlings des Feindesclans und somit für sie unerreichbar. Bis das Schicksal sie zusammenführt. Doch Ragnar hat sein Gedächtnis verloren und weiß nicht, wer da vor ihm steht. Um zu überleben, müssen sie sich als Verlobte ausgeben. Doch bald schon wird ihnen klar, selbst wenn sie die drohenden Gefahren überleben, ihre Beziehung wird dies nie. Denn viel zu tief sitzt der Hass von Ragnars Vater.

Meine Meinung:
Nachdem mich Band eins schon wirklich überwältigt hatte, habe ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut. Wobei -  eher auf den zweiten Teil der Reihe, denn die Bände sind abgeschlossen. Auch der zweite Teil gefiel mir sehr sehr gut, wenn auch nicht ganz so sehr wie Band eins ...

Zunächst einmal fand ich den Verlauf der Geschichte sehr schön. Irgendwie steigt man sofort ins Geschehen, was vorher war, wird immer mal wieder in kleinen Ausführungen erzählt. So kann man sich auf das hier und jetzt konzentrieren, was sehr spannend, teilweise auch wieder sehr amüsant war. Ich bin ja ein Fan des Schreibstils der Autorin, die es schafft, mich immer wieder zum schmunzeln oder lachen zu bringen, mit ihren aufmüpfigen Protagonistinnen, die sich nie sagen lassen, wie sie sein sollten, sondern sich ihr eigenes Bild formen. Genau so war es auch hier wieder. Auch wenn Minea die Tochter des Stammeshäuptlings war und als Frau ein ziemlich klares Verhalten hätte präsentieren sollen, denkt sie gar nicht daran. Und genau damit bringt sie Ragnar ständig auf die Palme. Ich liebe das einfach. Denn es bringt jedesmal Chaos, aber auch jedesmal ein gutes Ergebnis mit sich. Und dadurch wirkt die Protagonistin eher verwegen als naiv und dumm, wie sie die Männer gern mal hinstellen. Denn obwohl die Welt hier absolut erfunden ist, hat man schon ein recht klares Männer-Frauen-Rollen-Bild, was uns an vergangene Zeiten denken lässt.

Auch der Fantasie-Anteil der Geschichte hat mich wieder völlig verzaubert. Ob es nun ungewöhnliche Reittiere sind, oder auch gefährliche Kreaturen oder die ungewöhnlichsten Pflanzen, die Autorin schildert alles so bildlich, dass es ein leichtes ist, sich diese Welt vorzustellen und sich in ihren Bann ziehen lasseen.

Was mir an diesem Teil nicht ganz so gut gefiel wie am letzten, war der lange Krieg, bzw. die Dauer und der Umfang der Schilderungen. Bin ich auf der einen Seite froh, dass es hier mal nicht hauptsächlich um Liebe sondern um viel mehr geht, war es mir hier fast schon zu lang. Ich bin einfach kein Freund von Krieg und Schlachten, auch wenn sie so außergewöhnlich und andersartig sind, wie hier in dieser Geschichte. Am Ende geht es doch vorrangig um Kampf, Sieg und Niederlage. Dennoch .. das war nur ein kleiner Negativpunkt für mich, der mich jedoch nie davon abgehalten hätte, die Geschichte bis zum Ende zu verfolgen :)

Fazit:
Auch in diesem zweiten - abgeschlossenen Teil - verbinden sich Fantasie, Spannung, Humor und Liebe toll miteinander.  Diese fremdartige Welt, die die Autorin zaubert, zieht einen völlig in ihren Bann und der Schreibstil macht es einem sehr leicht, das Kopfkino anzuschalten.

Meine Wertung:


Hier noch einmal beide Teile:


Freitag, 6. Oktober 2017

[Rezension] Aby Flowers - Solange er atmet

ebook: KLICK - 2,99 € - 235 Seiten
Reihe: nein
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Aby Flowers ist das Pseudonym Autorin Iris Krumbiegel, die unter ihrem Namen vorwiegend historische Romane veröffentlicht. Durch Aby lebt sie ihre romantische Seite des Schreibens aus.











Inhalt:
5 Jahre ist es her, seit Abi ihrem Heimatort den Rücken zugekehrt hat. Knall auf Fall ging sie und ließ Ben vor dem Traualtar stehen. Doch jetzt muss sie zurück, denn ihr Vater ist schwer krank. Und wie zu erwarten, muss sie sich auch ihrer Vergangenheit stellen, was alles andere als einfach ist. Gleichzeitig muss sie sich mit einem Buch einer unbekannten Autorin auseinander setzen,  die scheinbar über ihr Leben schreibt. Doch in Abis Augen verdreht sie alles völlig. Es ist eine schwere Zeit für Abi, in der sie lernen muss, was wirklich zählt.

Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch mal ganz zufällig geladen, als es kostenlos war. Doch das  Cover und der Titel haben mich immer wieder angelacht, so dass ich es jetzt doch endlich lesen musste. Ich wurde sehr positiv überrascht, denn es ist eine wirklich schöne, leichte Geschichte, die mich sehr gut unterhalten hat.

Abi ist eine sympathische Protagonistin, mit der man gern Zeit verbringt. Auch wenn ich finde, dass sie einen Hang zum dramatischen hat. Denn als endlich herauskommt, warum sie geflohen ist - konnte ich das nicht so wirklich nachvollziehen ... auch eine spätere Reaktion, als sie wieder zurück ist, verläuft ähnlich kindlich und ich finde, dieses agieren passt einfach nicht zu der sonst so doch recht taffen Frau.

Mir gefiel dagegen gut, dass es viele kleine Fäden gab, die nach und nach zusammengeführt wurden und ein ganzes ergaben. Auch wenn ich hier und da noch am Ende ein bisschen was vermisste ... war es im Großen und Ganzen doch eine sehr runde und schöne Geschichte.

Fazit:
Ein Buch für ein paar schöne, unterhaltsame Stunden. Eine sehr nette Geschichte, die hier und da vielleicht ein bisschen übertrieben wirkt, dennoch nicht unglaubwürdig. Mir gefiel der Roman sehr gut und ich würde wohl jederzeit wieder zu einem Buch der Autorin greifen.


Ein Wort zu den 2 unterschiedlichen Covern ... oben das, ist das Cover als ich das Buch damals geladen habe. Noch mit dem Pseudonym der Autorin ... unten das aktuelle ... mit dem richtigen Namen der Autorin. Warum es so verändert wurde, entzieht sich meiner Kenntnis, ich mochte das alte Cover lieber und einen Namenswechsel finde ich arg irritierend ...

Meine Wertung:






Donnerstag, 5. Oktober 2017

[HÖRBUCH-Rezension] Kathrin Lange - Die Fabelmacht-Chroniken

Verlag: rubikon-Audioverlag
Hörbuch-CD: KLICK - € - 699 Minuten
Hörbuch-MP3: KLICK - 12,06 €
Buch: KLICK - 18,- € - 416 Seiten
ebook: KLICK - 14,99 €
Reihe: Ja Teil 1 von ?
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Fantasy

Die Autorin:
Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Obwohl sie sich beruflich der Hundestaffel der Polizei anschließen wollte, siegte am Ende ihre Liebe zu Büchern, und sie wurde zuerst Buchhändlerin und dann Schriftstellerin. Heute ist sie Mitglied bei den International Thriller Writers und schreibt sehr erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen





Inhalt:
Nichts liebt Mila so sehr, wie Geschichten zu schreiben. Vielleicht noch Nikola - der Junge, um den sich alle ihre Geschichten ranken. Als es sie nach einem Streit mit ihrer Mutter nach Paris verschlägt, gerät Mila in eine Welt, die so unvorstellbar ist, dass es lange dauert, bis sie es wirklich realisiert. Denn sie besitzt eine uralte Gabe, die gleichwohl schön als auch angsteinflößend ist ... die Gabe der Fabelmacht. Denn alles, was Mila hier in Paris schreibt, wird Realität ... und so muss sie als erstes die Tatsache verdauen, dass es Nikola wirklich gibt. Doch auch ihn umgibt ein Geheimnis. Und das wiegt so schwer, dass er alles tut, um Mila nicht zu nahe zu kommen. Denn auch er hat die Gabe der Fabelmacht und auch er hat über Mila geschrieben. Und hier in Paris prallen die beiden Geschichten aufeinander. Doch, wer hat die größere Macht? Können beide Geschichten in Erfüllung gehen?

Meine Meinung:
Was eine tolle Geschichte. Voller Fantasie und so unglaublicher Möglichkeiten, dass es wirklich Spaß macht, sie alle zu entdecken. Und ein besonderes Highlight ist es hier auch, das Hörbuch zu hören. Denn die beiden Sprecher Uta Dänekamp und Mark Bremer schaffen es, den Figuren so viel Realität einzuhauchen, dass man gar nicht anzweifelt, dass nicht alles Realität sein könnte. Und das bei einer so großen Portion Fantasie, dass es fast nicht möglich ist. Ein unglaublich tolles Hörerlebnis!

Die Geschichte fing für mich aber zuerstmal ein bisschen schleppend an. Am Anfang war ich von den wechselnden Orten und den vielen Figuren etwas verwirrt ... möglich, dass ich den ersten Minuten einfach nicht genug Aufmerksamkeit gewidmet habe. Doch das änderte sich rasch und mehr und mehr zog mich die Geschichte in ihren Bann und ich hörte weiter und weiter, weil ich wissen wollte, was noch alles zum Vorschein kommt. Wie es sich entwickelt, wie es ausgeht .. um dann am Ende entsetzt zu erleben, dass es sich um einen Mehrteiler handelt und mit einem wirklich großen, kaum greifbaren Cliffhanger endet. Ich kann nur hoffen, dass wir auf die  Fortsetzung nicht allzulang warten müssen.

Die Geschichte spielt hauptsächlich in Paris und bringt den Zauber dieser Stadt wirklich gut rüber. Vor allem, wenn man schon in Paris war und die Schauplätze - zumindest zum Teil - kennt. So fiel es mir leicht, mit Mila über den berühmten Friedhof Pierre la chez zu laufen und mir die Einzigartigkeit dieses Friedhofes in Erinnerung zu rufen. Aber auch viele andere Sachen, die ich nicht kannte, faszinierten und fesselten mich.

Mir gefielen die so unterschiedlichen Charaktere der Hauptfiguren, von denen ich mir hier und da aber noch viel mehr Hintergrundinformationen gewünscht hätte, auch wenn es die Geschichte noch länger und umfangreicher gestaltet hätte. Aber es würde einem die Figuren näher bringen. Vielleicht aber erleben wir davon noch etwas in den folgenden Bänden ...

Mila erscheint mir oft etwas bockig und naiv, jedoch mit dem Herz auf dem richtigen Fleck und sie schaffte es, sich im Laufe der Geschichte immer weiter in mein Herz zu schleichen. Nicola hatte es dagegen sofort ... nicht weiter verwunderlich als Held und dunkler Punkt der Geschichte. Doch auch die ganzen weiteren Figuren sind es wirklich wert, ihnen Zeit zu schenken ...

Meine Wertung:
Ein wundervolles Hörbuch, das eine spannende, unglaubliche Geschichte mit dem tollen Erzählstil der beiden Sprecher vereint. Ich habe viele, viele Stunden toller Unterhaltung genossen und freue mich auf die Fortsetzung!

Meine Wertung:


Dienstag, 3. Oktober 2017

[Rezension] Sandra Henke - Nacktbaden mit dem Teufel

ebook: KLICK - 2,99 € - 288 Seiten
Taschenbuch: KLICK - 8,99 €
Reihe: ja - Band 2 - aber abgeschlossene Bände
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Sandra Henke liebt tiefgründige Gespräche mit guten Freunden, Kaffee ebenso wie Tee, den Herbst und lange Spaziergänge mit ihren Hunden in der Natur. Ihre Leidenschaft gilt dem Schreiben von Liebesromanen, mal mit Rote Ohren-Garantie und mal ohne, aber immer mit einem Happy End, das zum Seufzen schön ist.
Als Dozentin an der Bastei Lübbe Academy gab sie Schreibkurse. Sie nahm an großen Veranstaltungen wie der LoveLetter Convention und der Crime Cologne teil und trat beim »West Art Talk« im WDR-Fernsehen auf. Auslandslizenzen ihrer Bücher wurden verkauft nach Litauen, Italien, Österreich und in die Tschechische Republik.







Inhalt:
Carly ist eine der Letzten, die gemeinsam mit ihren Großeltern noch um ihre Heimat kämpfen. Die meisten Nachbarn am Golden Lake haben bereits aufgegeben und ihre Grundstücke an Nathan X. Winchester - den Teufel in Person wie Carly ihn nennt - verkauft. Doch Carly denkt gar nicht daran. Und da er ihr das Leben schwer macht, versucht sie dies auch - doch schadet sie damit mehr sich selbst als ihm. Denn seit der Begegnung klopft ihr Herz verräterisch, wenn sie nur an ihn denkt. Doch Carly versucht das zu ignorieren. Doch plötzlich taucht er immer öfter unvermittelt in ihrer Nähe auf und sie tut alles, um ihn auf Abstand zu halten. Bis es beinahe zu spät ist.

Meine Meinung:
Ach ich mag die Bücher der Herzchenkonfetti-Reihe. Ja .. sie sind hier und da sicherlich total unrealistisch .. so dass ich bei mancher Szene schon schmunzelnd den Kopf geschüttelt habe. Aber gleichzeitig so schön romantisch ohne dabei in meinen Augen kitschig zu sein, dass man darüber locker hinweg sehen kann. Schließlich befinden wir uns ja in einem Roman und nicht in der Realität. Und genau das ist es doch eigentlich auch, was man sich von solchen Büchern erhofft - alles, nur nicht die Realität *lach*

Und so vertieft man sich genüsslich in diese Geschichte und kämpft gemeinsam mit Carly um die Farm, das Grundstück, die Familie .. und um ein bisschen liebe, wenn man ganz ehrlich ist. Denn der Teufel ist in meinen Augen eher das komplette Gegenteil von dem, was Carly zunächst in ihm sieht. Doch ich  mag ihren Kampfgeist und ihren starken Willen, der manchmal sogar etwas trotzig ist .. ab und an hatte ich wirklich ein kleines Mädchen vor Augen, das wütend mit dem Fuß auf den Boden stampft, was mir hier und da tatsächlich auch ein Kichern entlocken konnte.

Leider ist auch diese Geschichte viel zu schnell vorbei, obwohl man noch lange hätte weiter lesen können und man stellt fest, dass man das Buch tatsächlich in einem Atemzug inhaliert hat :) .. so müssen Geschichten sein. Danke.

Fazit:
Eine herrlich romantische Geschichte, die einen jedoch auch öfter zum schmunzeln bringt. Was nicht allein an der manchmal etwas trotzigen Protagonistin liegt. Ehe man sich versieht, hat man die gesamte Geschichte schon verschlungen und hätte doch noch lange weiterlesen können.

Meine Wertung:




Freitag, 29. September 2017

[Rezension] Sabine Schulter - Azur 3 - Die Behüterin der Träume

ebook: KLICK - 3,99 € - 265 Seiten
Reihe: Ja - Teil 3 von 3
Altersempfehlung: ?  - ab 14 Jahren
Genre: Young Adult Fantasy

Die Autorin:
Sabine Schulter wurde 1987 in Erfurt geboren, lebt nun aber zusammen mit ihrem Mann in Bamberg. Zwar hat sie ein abgeschlossenes Studium der Oecotrophologie, doch erfüllte sie sich Ende 2014 einen langersehnten Traum: Sie wurde Schriftstellerin. Die Leidenschaft für das Schreiben besaß sie bereits in der Grundschule und begleitete sie durch ihr gesamtes Leben.
Wenn sie sich nicht in den Welten anderer Autoren verliert, wandeln ihre Gedanken in ihren eigenen Geschichten, die mit sehr viel Liebe und Herzblut geschrieben werden. Viel Spannung gehört in ihre Bücher genauso wie ein Happy End und eine schöne Liebesgeschichte, mit der sie ihren Lesern ein gutes Gefühl, viel Emotion und einen Blick in die unterschiedlichsten Welten gewähren möchte. Mit Die Erwachte begann sie ihre Karriere und damit den Auftakt zur Sin und Miriam-Trilogie, deren zweiter und dritter Band Das Phyralit und Der Kampf der Wächter ebenfalls bereits erschienen sind. Doch mit diesen Bänden zeigt sich nur ein kleiner Einblick in die Geschichten, die in ihrem Kopf zum Leben erwachen. 
https://www.sabineschulter.de/start-news/azur-die-traumdiebin/


ACHTUNG: SPOILER auf die ersten beiden Teile!


Inhalt:
Azur - nein ok ... Jess und ihr Team sehen sich neuen Herausforderungen gegenüber. Eine Schwemme von Traumperlen überflutet die Stadt. Doch nicht nur, dass es so viele sind, viel schlimmer ist es, dass einige dieser Perlen scheinbar anders sind und eine wirkliche Bedrohung darstellen. Überraschenderweise bekommt Jess ausgerechnet von einem neuen Anfänger Hilfe, den sie ausbilden soll: Adam. Doch damit ist auch gleichzeitig Ärger vorprogrammiert. Denn irgend etwas scheint Jess und Adam zu verbinden und Cedric findet das gar nicht lustig und empfindet Adam eher als Bedrohung.  Doch der Kampf gegen die Sache ist einfach wichtiger und zwingt alle dazu, umzudenken.

Meine Meinung:
Eigentlich sollte es ja gar keinen dritten Teil geben. Doch ich war sehr erfreut, als die Autorin nun doch noch einen Dritten veröffentlicht hat. Und ich war natürlich sehr interessiert, wie man so eine Geschichte fortsetzt und ob dies gelingt, ohne dem Charme etwas zu nehmen. Tatsächlich finde ich, ist das der Autorin sehr gut gelungen.

Was mir besonders gut gefiel, war hier der Mittelweg zwischen: Die Beziehung von Jess und Cedric ist wichtig, aber auch die Geschichte dieses dritten Teils ist wichtig. Man wünscht sich als Leser natürlich, mehr über die Beiden Hauptfiguren zu erfahren, doch so etwas darf natürlich nicht das ganze Buch einnehmen. Man befürchtet ja zunächst - weil man es von anderen Autoren schon vorgelebt bekam - dass es nun in der Beziehung kriselt und das die ganze Geschichte einnimmt, was mich tödlich langweilt. Doch Sabine Schulter geht einen ganz anderen, viel besseren Weg .. hier spielt die Beziehung der Beiden sicherlich eine wirkliche Bedeutung, aber etwas anderes ist definitiv im Vordergrund und zieht den  Leser damit in seinen Bann.

Ich fand es toll, dass hier neue Leute hinzukommen, die so ganz eigene Probleme mit sich bringen ... die nicht unbedingt immer negativ sein müssten. Ich fand es sehr interessant, wie die Traumperlen ihre neue Art, die Bedrohungen, aber auch das besondere zwischen Adam und Jess hier war absolut fesselnd und tatsächlich hätte ich locker noch mehr lesen können ... ich hoffe inständig, dass der Autorin wider Erwartens noch Stoff für eine vierte Geschichte einfallen wird. Schließlich hat sie noch sooo viele vielversprechende Fäden geknüpft :)

Fazit:
Alles in allem war es wieder ein Teil, den man nicht aus der Hand legen wollte und die Seiten verflogen nur so. Ein toller Mittelweg zwischen der Fortführung der alten Geschichte rund um Jess und Cedric, aber auch so viel neues, spannendes, dass es viel Spaß gemacht hat und man wirklich auf einen vierten Teil hofft.

Meine Wertung:




Hier noch einmal der Link zur gesamten Reihe:

Donnerstag, 28. September 2017

[Rezension] Virginia Fox - Rocky Mountain Heat - Charlie + Blackbird

ebook: KLICK - 5,99 € - 384 Seiten
Reihe: Ja - Band 12 von ? - einzeln lesbar!
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden. Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 10 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Ihr aktuelles Werk: Rocky Mountain Lion (Band 9) ist am 22. Dezember 2016 erschienen. Rocky Mountain Gold (Band 10) landete direkt in den Top10 der Kindle-Bestseller-Charts - ein Riesenerfolg! Der nächste Band, Rocky Mountain Crime (Band 11), knüpft an den Erfolg an und berührt die Herzen der Fans.




Inhalt:
Charlie ist seit fünf Jahren auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit und ihrem Ehemann. Erst im letzten Jahr hat sie sich ein wenig Ruhe gegönnt und ist in Independence hängen geblieben. Doch jetzt hat sie das Gefühl, wieder beobachtet zu werden. Doch ist es nur ein Gefühl oder Realität?. Hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch zu bleiben und sich aus der Gefahrenzone zu begeben übersieht sie dabei, dass sie ihren Sohn nicht mehr so leicht hinters Licht führen kann. Ethan ergreift selbst die Initiativen und bringt sie dadurch in den Fokus von Blackbird, einem ehemaligen Soldaten, den die Vergangenheit auch nicht loslässt. Bald schon ist klar, dass zwischen ihnen eine große Anziehung besteht, doch Charlies Vergangenheit scheint zu präsent, um sich auf einen neuen Mann einzulassen. Die Vergangenheit holt sie unweigerlich ein.

Meine Meinung:
Wenn eine Autorin eine so lange Reihe schreibt, kommt man immer wieder auf die Idee .. jetzt muss es aber irgendwann mal langweilig werden. Es ist doch immer der selbe Ort, viele Charaktere tauchen regelmäßig auf. Und doch überrascht mich die Autorin jedes Mal wieder aufs Neue, wie sehr es ihr gelingt, mich in eine neue Geschichte hineinzuziehen. Von Langeweile überhaupt keine Spur. Und wieder einmal bin ich versucht zu sagen: Das war der beste Teil. .... und ja, er ist es in diesem Moment auch. Wahrscheinlich bis wieder ein neuer kommt, der mich dann auch wieder überzeugt, der Beste zu sein :)

Man hat hier in diesem Band wieder eine schon bekannte Art der Geschichte. Das Rad wird hier nicht neu erfunden. Und dennoch hat man zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, die Geschichte schon zu kennen. Dafür ist vieles zu individuell und die ganzen kleinen Details drumherum machen es wieder zu einer Geschichte, die einen völlig in den Bann ziehen kann. Wie zum Beispiel, dass natürlich auch hier wieder ein Tier - ein Hund - eine wichtige Rolle spielt, dessen Geschichte mich sogar dazu brachte, Tränen in den Augen zu haben. Ja es ist ein Buch, aber seine Geschichte durchaus real ... Gleiches gilt auch für Blackbird (auch wenn bei diesem Spitznamen ständig an die drei Fragezeichen denken muss *lach*), der mich sofort überzeugte. Ich liebe diese Rollen der einsamen Helden einfach .. auch wenn ich ihnen viel Mitgefühl mitbringe. Überhaupt bringt Virginia Fox mit dem Hund und Blackbirds Vergangenheit auch wieder ein neues, ernstes Thema in das Buch .. auch ein Detail, was irgendwie jedes Buch  auszeichnet.

Auch Charlie gefiel mir ausgesprochen gut. Sie reiht sich mühelos in die wirklich tollen Frauen-Charaktere ein, die diese Reihe so auszeichnen. Bodenständige Frauen, die nicht zu hilflosen Weibchen mutieren und dennoch weiblich und beschützenswert rüber kommen. Ich finde, die Autorin hat wirklich ein Händchen für ihre Charaktere!

Fazit:
Auch dieser Teil konnte mich wieder restlos überzeugen. Vielseitige  Protagonisten, spannende Ideen, tolle Details und neben dem ganzen romantischen auch immer einen Hauch eines ernsthaften Themas. Perfekte Kombination unterstrichen mit wirklich feinem Humor. Ich könnte mich wirklich rund um die Uhr in diesen Büchern aufhalten.

Meine Wertung:


Hier geht es zu der gesamten Reihe:





[Rezension] Virginia Fox - Rocky Mountain Race - Becca + Adrian

Taschenbuch: KLICK - 13,86 € - 351 Seiten
ebook: KLICK - 5,99 €
Reihe: Ja - Teil 8 von ? - unabhängig lesbar!
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden. Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 10 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Ihr aktuelles Werk: Rocky Mountain Lion (Band 9) ist am 22. Dezember 2016 erschienen. Rocky Mountain Gold (Band 10) landete direkt in den Top10 der Kindle-Bestseller-Charts - ein Riesenerfolg! Der nächste Band, Rocky Mountain Crime (Band 11), knüpft an den Erfolg an und berührt die Herzen der Fans. Rocky Mountain Heat (Band 12) ist bereits auf Amazon vorbestellbar.


Inhalt:
Becca ist Weltmeisterin im Barrel-Racing. Doch eigentlich hat sie genug von diesem Sport. So zieht sie die Auszeit ihres Pferdes nach einer Verletzung immer weiter hinaus und genießt statt dessen ihren Aufenthalt zu Hause bei ihrem Bruder. Doch leider hat sie die Rechnung ohne Adrian gemacht, der scheinbar auch nach Independence zurückgekehrt ist. Vor sechs Jahren hat er ihr das Herz gebrochen, als er einfach ging. Nun scheint er alles daran zu setzen, sie zurück zu erobern. Doch Becca denkt gar nicht daran. Dazu ist sie auch viel zu beschäftigt mit den Drohungen, die sie immer öfter erreichen, und die sie als Tierquälerin betiteln. Näher und näher rückt die Gefahr und als die ersten Anschläge geschehen, weiß Becca nicht, woher die Gefahr kommt. Doch gleichzeitig wird sie gezwungen, ihren Sport wieder aufzunehmen. Dadurch gerät sie in große Konflikte.

Meine Meinung:
Bei diesem Buch habe ich mich über mich selbst amüsiert. Ich habe bei einer Aktion alle Teile dieser Reihe gekauft, die ich noch nicht kannte und gar nicht so auf die Inhalte geachtet, weil ich die Reihe einfach absolut liebe. Ich bin immer davon ausgegangen, bei Race hat es was mit Autos zu tun, was so gar nicht mein Fall ist. Wie positiv überrascht aber war ich, als es statt dessen um Pferde ging.

Becca ist eine sympathische Protagonistin, die mir in ihrem Umgang mit ihrem Pferd sehr gut gefiel. Es war sehr interessant zu lesen, welche Verbindung sie zu ihrer Stute hat. Ich bin jetzt nicht so die Kennerin, aber man merkt schon, dass die Autorin selbst viel mit Pferden zu tun hat. Auch interessant und vor allem spannend fand ich ganze Geschichte rund um die Drohbriefe und was dahinter steckte - was ihr aber selbst lesen müsst.

Auch Adrians Tätigkeit mit den Spürhunden fand ich sehr interessant - hier hätte ich mir fast noch mehr Inhalt von gewünscht. Ich finde persönlich, er kommt etwas zu kurz .. was aber der Geschichte keinesfalls etwas negatives bringt. Ich wäre nur neugieriger auf ihn gewesen.

Sehr schön fand ich - wie immer ... ich wiederhole mich hier tatsächlich ... dass man immer wieder auch was über die bisherigen Protagonisten erfährt. Wie es mit ihnen weiter geht. Und das so perfekt in die Geschichten eingeflossen, dass es den aktuellen Protas nicht die Schau stiehlt, aber genug um viel Inhalt in das Buch zu bringen.

Fazit:
Auch Becca und Adrain konnten mich absolut überzeugen und ich fand ihre Geschichte sehr unterhaltsam und spannend. Und natürlich liebe ich auch hier die Begegnungen mit den vorherigen Hauptpersonen der anderen Teile der Bücher. Es ist immer ein bisschen wie nach Hause kommen.

Meine Wertung:



Hier geht es zu der gesamten Reihe: