Samstag, 30. Juli 2011

[Rezension] P.C. und Kristin Cast - House of Night 5 - Gejagt

Fischer FJB
ISBN: 9783841420053
575 Seiten - gebundene Ausgabe

Achtung: Dies ist der 5. Teil, er kann Spoiler auf die ersten 4 enthalten!

Die Autorinnen:
Die erfolgreiche Autorin der "House of Night"-Serie hat nach ihrer Karriere in der US Air Force fünfzehn Jahre als Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie begonnen hat, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Die Bücher der New-York-Times-Bestsellerautorin sind vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Romantic Times Reviewer's Choice Award, dem Daphne du Maurier Award und dem Bookseller's Best. P.C. Cast lebt mit ihrer Tochter und Ko-Autorin in Oklahoma.

Inhalt:

Seit ihrer Flucht verstecken sich Zoey und ihre Freunde in den Tunneln bei Stevie Rae, die sich für das Gute entschieden hat und dadurch zum ersten roten Vampir gewandelt. Im HON herrscht das Böse durch Kolona und Neferet, die sich von Nyx abgewandt hat. Doch als Zoey von einem Rabenspötter schwer verletzt wird, muß sie zurück ins HON, damit ihre Verletzung heilen kann. Die Zustände dort sind noch schlimmer als erwartet, da alle Schüler von Kolona betört wurden. Die Schule wird nicht mehr von den Söhnen Eberos sondern von Rabenspöttern bewacht und zusätzlich verwandelt ein Eissturm alles in klirrende Kälte. Zoey weiß, daß sie Kolona nicht töten kann und versucht alles, um ihn zu vertreiben. Aber wird ihr das gelingen? Und auch Stark taucht wieder auf und Zoey ist hin und her gerissen zwischen Erik, Heath und Stark.

Meine Meinung:

Hmmm, also ehrlich gesagt, finde ich diesen Teil nicht ganz so gut, wie die bisherigen. Weite Teile des Buches beschäftigen sich mit Zoeys Gefühlen zu Erik, Heat und Stark. Ständig wechselnd. Auf Dauer nervt dies doch ein bißchen. Aber auch das drumherum ist ein wenig in die Länge gezogen, die bisher ungebrochene Spannung rund um das HON muß man in diesem Teil ein bißchen suchen. Ich frage mich, ob bei den Autorinnen die Luft raus ist, oder ob mich die Geschichte nicht mehr so fesselt wie bisher.

Was mich halt besonders störte war das ständige hin und her. Gut wird böse und wieder gut und umgekehrt. Als wüßten die Autorinnen selbst nicht so genau, wie ihre Geschichte weitergehen soll.
Versteht mich nicht falsch, wer die ersten 4 Teile gelesen hat, sollte auch diesen lesen, finde ich. Aber man sollte seine Erwartungen nicht zu hoch setzen.

Zum Ende hin wurde das Buch dann wieder einen Tick spannender, das Ende allerdings fand ich dann irgendwie zu überhastet. Trotzdem werde ich den nächsten Teil lesen, denn ich möchte auf jeden Fall wissen, wie es weitergeht.

Fazit: Ich finde der 5. Teil steht hinter den ersten 4, kann sich mit ihnen nicht mehr messen. Trotzdem war es schön zu erfahren, wie die Geschichte um Zoey weitergeht und ich werde definitiv den 6. Auch lesen.

Meine Wertung (aber ganz knapp):

1 Kommentar:

  1. Gerade weil mich Zoey so nervt, lese ich diese Reihe nicht weiter.

    AntwortenLöschen