Samstag, 7. Mai 2011

[Rezension] Cecelia Ahern - Zeit deines Lebens

Cecelia Ahern - Zeit Deines Lebens

Fischer
ISBN: 978-3-596-18310-4
383 Seiten - Taschenbuch


Die Autorin:
Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkunde. Mit gerade einmal 21 Jahren schrieb sie ihr erstes Buch, das sie sofort international berühmt machte: >P.S. Ich liebe Dich<, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere Weltbestseller in Millionenauflage. Cecelia Ahern schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie "Samantha Who?"; mit Christina Applegate. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.

Inhalt:
Lou ist Geschäftsmann. Immer im Stress, immer in Hektik und während er eine Aufgabe erledigt, ist er gedanklich schon bei der nächsten. So entgeht ihm vieles, gerade in seiner Familie. Eigentlich hat er alles, was er will. Einen tollen Job, wobei er die Karriere-Leiter noch weiter hoch möchte, ein Haus, eine Frau und zwei Kinder. Was will man vom Leben noch mehr. und obwohl er all das nicht hergeben möchte, zerstört er es doch auf der anderen Seite unbewußt. Er betrügt seine Frau, obwohl er sie nicht verlieben möchte. Er hat keine Zeit für seine Familie, er hört nie zu und vergißt alles, was außerhalb seines Jobs ist. Und dann begegnet er Gabe. Ein Obdachloser, dem er aus einer Laune heraus einen Job gibt. Doch schon bald weiß Lou nicht mehr, was wahr ist und was nicht. Will Gabe seinen Job haben? Und wieso scheint er immer einen Schritt im Voraus zu sein? Und doch hilft ihm Gabe immer dann, wenn er dabei ist, den Überblick über sein hektisches Leben zu verlieren. Doch was hat es mit Gabe auf sich und was mit den Pillen, die dieser ihm gibt?

Meine Meinung:
Wie immer ist ein Buch der Autorin wundervoll zu lesen. Man kann dem Buch flüssig und mit einiger Spannung folgen. Ihre Charaktäre sind ausgefeilt und zumeist sehr liebenswürdig, auch wenn sie hier in der Person des Lou so chaotisch sind. Eigentlich kann einem der Mann nur leid tun, der soviel hat und es doch nicht zu schätzen weiß.

Gabe war mir ein bißchen undurchsichtig, eigentlich hätte ich gerne noch mehr über ihn erfahren, denn ich weiß immer noch nicht so ganz, wer bzw. was er war - aber vielleicht war das gerade genau so beabsichtigt und läßt einem Raum für Spekulationen.

Ruth, Lous Frau, kann einem nur leid tun. Sie liebt Lou aufrichtig, aber eigentlich verbringt sie ihr Leben allein mit ihren beiden Kindern, da Lou nie Zeit hat. Auch wenn er alles für sie und die Kinder tut, wie er ständig behauptet, sieht Ruth eher eine Sucht nach Erfolg in Lous Bemühungen. Ständig versucht sie zwischen ihm und seiner Familie zu vermitteln, der Familie mehr Zeit mit Lou zu verschaffen und stößt doch immer wieder auf Ablehnung und Desinteresse bei ihm. Und das, obwohl sie ihm den Seitensprung verziehen hat, der normalerweise alles zerstört hätte.

Aber es gab auch zwei Randfiguren in diesem Buch, die ich sehr mochte - Raphie und Jessica - zwei Polizisten. Und hier war es vor allem Raphie, der sich in den Vordergrund drängte, denn eigentlich ist er es, der die Geschichte von Lou erzählt - auch wenn man manchmal vergißt, daß er eigentlich erzählt, denn die Geschichte verselbständigt sich im Laufe des Buches.

Ein wirklich tolles Buch, das einen natürlich auch zu Tränen rührt. Ich kann es nur empfehlen für ein paar Stunden leichte Unterhaltung.

Meine Wertung:

Kommentare:

  1. Danke schön für Rezension.. Hatte mir nämlich überlegt das Buch zu kaufen. Und werde es jetzt auch.

    *knuddääls*.. Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Cecelia Ahern kenne ich leider nicht:(

    AntwortenLöschen