Dienstag, 31. Januar 2012

[Rezension] Kiersten White - Flames 'n' roses

Loewe
ISBN: 9783785572382
380 Seiten - gebundene Ausgabe - 17,95 Euro

Die Autorin:
Kiersten White hat einen großen Mann und zwei kleine Kinder. Sie lebt in San Diego, nahe dem Meer, wo sie ihre Tage vollkommen normal verbringt. Diese Fülle an Normalität hat dazu geführt, dass sie alle paranormalen Dinge absoluz faszinierend findet - unter anderem Feen, Vampire und Popkultur. Flames 'n' roses ist ihr erstes Buch.




Inhalt:
Evie wäre gern ein ganz normaler Teenager, doch das scheint für sie unmöglich. Bereits seit ihrem achten Lebensjahr arbeitet sie, statt zur Schule zu gehen. Daß sie dafür "zu Hause" Unterricht bekommt, paßt ihr gar nicht. Doch Evie scheint unverzichtbar. Denn sie ist einzigartig. Sie sieht unter die Cover. Die äußere Hülle, die Paranormale auflegen, damit sie von den Menschen nicht erkannt werden. Evie aber sieht, was darunter ist. Und das sieht laut ihrer Aussage meist *piep* aus. Und deshalb arbeitet sie für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. Für sie fängt sie die Paranormalen, damit diese zur Vernunft gebracht werden können. Doch dann fängt sie Lend. Und ihre Welt ändert sich. So etwas wie Lend hat sie noch nie gesehen, noch nie gespürt. Und sie fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen. Doch dann geht alles drunter und drüber. Irgend etwas bringt alle Paranormalen um und Evie scheint ebenso in Gefahr zu sein wie Lend.

Meine Meinung:
Ein wirklich süßes Buch. Evie muß man einfach lieb haben. Es ist soo schön, wie sie sich über die kleinsten Kleinigkeiten unbändig freuen kann. Und genau so süß ist der Schreibstil der Autorin. Ich habe wirklich fast das ganze Buch über geschmunzelt. Die vielen kleinen Ideen, die die Autorin hier in diesem Buch zu so etwas tollem verarbeitet hat, sind wirklich genial.

Zum einen vereint die Autorin so ziemlich alle paranormalen Wesen die man sich vorstellen kann und bringt zudem noch ein paar mir bislang gar nicht bekannte mit ins Spiel. Wie fasziniert war ich von den Schilderungen von Lend. Ich wünschte, das mit eigenen Augen sehen zu können. Oder von Reth oder von den Flammen, oder von Lish .. hach .. wirklich so viele wundervolle Wesen. So unterschiedlich in ihren Charaktären, so anziehend. Aber auch so nervtötend. Reth zum Beispiel hätte ich gut erwürgen können, ohne mit der Wimper zu zucken. Und dennoch ist er ein wertvoller Teil des Buches, macht einen Teil der Faszination um das Buch aus.

Viele Kleinigkeiten machen das Buch besonders, sagte ich. Wie zum Beispiel das *piep* .. das müßt Ihr wirklich selbst lesen. Oder auch Evies muntere Plappereien, die einfach nur herzig waren. Genau wie ihr Hang zu rosa. Jetzt nachdem ich Evie kenne, finde ich auch das Cover absolut passend und treffend. Und es hat mir vorher so gar nicht gefallen :-)

Das Buch läßt sich wirklich wunderbar flüssig lesen. Es ist nichts tiefgehendes. Dafür ist es - trotz der Probleme, die die Protagonisten haben - locker und leicht und zaubert einem beständig ein Lächeln aufs Gesicht. Es macht einfach gute Laune irgendwie!

Fazit:
Ein wundervoller erster Teil, der wirklich Lust auf mehr macht. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich süß und zaubert durch Evie ein beständiges Lächeln aufs Gesicht. Ein Buch, das froh macht! Wirklich empfehlenswert!

Es gibt auch einen Trailer, den ich Euch gern zeigen möchte:


Meine Wertung:


Kommentare:

  1. Ich bin ganz Deiner Meinung! Das Buch ist wirklich spitze. Gut, dass ich mich trotz meiner "Rosa/Pink-Phobie" daran getraut habe =)

    Ich habe gesehen, dass Du "Geliebte der Nacht" liest. Auch ein toller Beginn einer guten Reihe. Buch Zwei ist mein Lieblingsbuch! :-)
    Viel Spaß noch damit. Ich bin gespannt, wie es Dir gefallen hat

    Liebe Grüße,
    Nalla

    AntwortenLöschen
  2. Hachja... mir hat das Buch auch ziemlich gut gefallen :)

    Aber Reth ist echt ein totales *piep* und ein echter *piep* xD

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezension, liebe Fabella. :)
    Mich hat dieses Buch auch sehr gut unterhalten. Nun heißt es auf Band warten...

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ach das Buch ist schon lange auf meinem Wunschzettel, aber bis ich mal dazu komme das zu lesen, dass dauert.
    Dark Love kann ich wirklich empfehlen und gut das du meiner Meinung bist, mein Freund findet sowas total doof wenn Zombies nicht wie Zombies sind. Aber er muss es ja nicht lesen ;-)
    Lg Alice

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    ja das Buch fand ich auch wunderbar und bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.
    Ich hab auch noch was für dich http://www.leseeinblicke.de/award-best-blog/
    Viele Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  6. Habe schon viel Gutes über das Buch gelesen und muss es mir unbedingt auch zulegen, um es zu lesen. Klingt wirklich gut. Danke für die tolle Rezi!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen