Samstag, 10. Dezember 2011

[Rezension] Rachel Vincent - Mit ganzer Seele

Soul Screamers 1

Mira
ISBN: 9783899419467
300 Seiten - Taschenbuch

Die Autorin:
New York Times-Bestsellerautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als Älteste von vier Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen - was sich er auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit zwei schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder geht ins Kino.

Inhalt:
Kaylee ist verzweifelt, denn sie hat Angst verrückt zu werden. Denn sie kann vorhersehen, wenn eine Person stirbt. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, fängt sie markerschütternd an zu schreien und kann nicht wieder aufhören. Bislang ist es ihr erst einmal passiert, aber ausgerechnet, als sie sich mit Nash in der Disko unterhält, beginnt es wieder. Doch statt sich von ihr abzuwenden, hilft ihr Nash dabei, die Ruhe zu bewahren. Und er glaubt ihr die unglaubliche Geschichte. Kaylee ist froh, daß wenigstens ihre Freunde ihr glauben, denn ihre Tante und ihr Onkel, bei denen sie aufwächst tendieren eher dafür, sie in psychatrische Hilfe zu geben. Doch dann erfährt Kaylee etwas ungeheuerliches, was ihr ganzes Leben verändern soll.

Meine Meinung:
Wow. Was ein geniales Buch. Ich muß ehrlich sagen, nach der Inhaltsbeschreibung, die auf dem Buchrücken aufgedruckt ist, war ich schon neugierig auf das Buch. Was sich dann aber im Buch ereignete, damit hätte ich so im Leben nicht gerechnet, denn es entpuppt sich als etwas ganz anderes als erwartet. Ich habe aber diese Wende extra nicht in meine Inhaltsbeschreibung mit hineingenommen, denn ich fand den Überraschungs-Effekt eigentlich sehr positiv und hoffe, daß es Euch auch so gehen wird. Ich jedenfalls bin froh, daß ich die anderen Rezensionen vorher nicht gelesen habe, denn nicht selten, wird es verraten.

Die Autorin entführt uns in dem vorliegenden Buch wieder in eine Welt, in der es viel mehr gibt, als man auf den ersten Blick meint. Damit meine ich das Übernatürliche. Denn auch in diesem Buch bleibt es nicht bei normalen Menschen. Vielmehr entpuppen sich einige der Charaktäre als etwas ganz anderes. Und auch etwas anderes als der derzeitige Massen-Trend. Und das hat das Buch auch so faszinierend gemacht. Nichts gegen Vampire, Gestaltwandler und Co .. nein, ich liebe diese Bücher. Aber dies hier bringt einem etwas anderes und es war super, diese Fantasie zu erleben.

Die Charaktäre in dem Buch mochte ich auch alle durch die Bank weg. Kaylee und Nash sind zwei Charaktäre, die relativ offen und unkompliziert sind. Ihre Probleme bringen sie zusammen ohne großes Tamtam oder hin und her. Und das gefiel mir sehr gut. Zwar wird die Beziehung ziemlich schnell sehr ernst, aber das bringt die Geschichte wohl mit sich. Und ich denke, das wird in späteren Fortsetzungen auch noch eine große Rolle spielen.

Aber auch die Charaktäre der Emma - Kaylees beste Freundin und Todd - nun ihn müßt Ihr selbst kennenlernen, mochte ich super gern. Einzig Sophie, Kayless Cousine fand ich etwas nervig, aber das gehört genau so in diese Geschichte, denke ich :)

Ich hätte Euch super gern einen Satz mitgebracht, über den ich mich regelrecht totgelacht habe. Leider aber würde er Euch zu viel über die Geschichte verraten. So kann ich Euch nur sagen: Auch der Humor - hin und wieder - kommt hier nicht zu kurz. Die Autorin schafft es, mit kleinen lustigen Ideen die Geschichte immer mal wieder aufzulockern, so daß diese nicht zu traurig wird.

Ich freue mich schon auf April 2012, denn dort wird der zweite Teil - Rette meine Seele - erscheinen.

Fazit: Ein toller Beginn einer neuen Reihe, die mit vielen Überraschungen beginnt. Für Freunde der übernatürlichen Wesen kann ich dieses Jugendbuch nur empfehlen!

Ich bedanke mich wieder einmal recht herzlich bei MIRA - die mir auch dieses Buch zur Verfügung gestellt haben und mich damit wieder für eine neue Reihe infiziert haben.

Meine Wertung:



Kommentare:

  1. Wow! Das klingt ja toll! *auf die Wunschliste schieb*

    AntwortenLöschen
  2. Klingt großartig - doch das Cover schreckt mich immer wieder ab *grins*

    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe schon so viel Gutes über dieses Buch gehört, aber ich mag dieses Cover nicht. Na, mal sehen, vielleicht lese ich es doch noch.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen