Samstag, 24. März 2012

Geschenkspiel # 2 - 2012

So, wie versprochen bringe ich Euch heute noch ein Gewinnspiel mit. Zu gewinnen gibt es diesmal ein kleines Buch, mit einer alten Geschichte die neuen Anklang findet, durch ihre Verfilmung.

Na, wißt Ihr, worum es geht?? Nicht? Na dann schaut mal:





Worum geht es bei diesem nur 216 Seiten dicken Buch eigentlich? Erinnert Ihr Euch noch an Eure Kinder- oder Jugendzeit? Wo kleine Schauergeschichten einem Gänsehaut über die Arme laufen ließen? Genau so eine Geschichte verbirgt sich hier in diesem Buch. War sie wahr oder nicht? Nun, das bleibt wohl jedem selbst überlassen.

Hierum geht es jedenfalls:
Arthur Kipps ist Anwalt. An einem gemütlichen Abend im Kreise seiner Freunde kommt einer auf die Idee, Gespenster-Geschichten zu erzählen. Dies wirft Arthur zurück in die Vergangenheit, als er noch am Anfang seiner Anwalts-Laufbahn stand. Damals mußte er für seinen Chef einen Auftrag übernehmen. Es ging um den Nachlaß einer Dame, die in der Abgeschiedenheit ein großes Haus bewohnte. Dorthin mußte Arthur reisen, um die Papiere zu ordnen. Doch was er dort antraf, ließ ihn sein Leben lang nicht mehr los. Stimmen, Geräusche und Erscheinungen veränderten sein Leben für immer.





Eigentlich ist es eine Geschichte, die die Autorin schon vor langer Zeit geschrieben hat. Jedoch gerät sie irgendwie nie in Vergessenheit, wird in Theaterstücken immer wieder aufgeführt. Und nun wurde sie verfilmt und aufgrund der Verfilmung wurde sie im Knaur Verlag neu gedruckt. Und ja, es ist Daniel Ratcliff, den Ihr auf dem Cover seht.  Meine Rezension und einen Trailer könnt Ihr hier sehen: KLICK

Nun aber zum Gewinnspiel. Hier ist meine Frage:

Lassen Euch kleine Gruselgeschichten auch heute noch eine Gänsehaut über die Arme laufen, oder seid Ihr in Zeiten von Horror-Filmen und den schlimmsten realen Ereignissen nicht mehr empfänglich dafür?

Schreibt einfach einen Kommentar bis zum 31.03.2012 und achtete darauf, dass ich Euch im Falle des Gewinns finde :) ... mehr braucht Ihr nicht zu tun.


Kommentare:

  1. Also mir läuft da schon immer ein Schauer über den Rücken - besonders wenn ich abends lese und keiner mehr wach ist. Dann mache ich alle Lichter an und sehe zu, dass ich mit dem Rücken direkt an der Wand sitze. Wer weiß, was sich hinter mir abspielt? Haha xD Dennoch muss ich sowas immer lesen oder ansehen, auch wenn ich danach total paranoid werde :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lol .. ja das könnt ich sein .... immer schön die Tür im Blick behalten, am besten eine Wand hinter mir .. und bei Filmen immer ein Kissen parat, um es vors Gesicht zu halten *schmunzel*

      Löschen
  2. Wenn ich mich richtig in ein Buch eingelesen habe, dann fühle ich mich mittendrin und dann höre ich Geräusche und denke, dass da jemand vielleicht unterm Bett sitzt...;-). Das Foto auf dem Buch hat mich übrigens im ersten Moment an Harry Potter erinnert...sieht ihm ein bisschen ähnlich :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins, nicht richtig gelesen Gabi? Denn ich hab oben extra geschrieben, dass es sich um Daniel handelt :) ... der bekanntlich Harry Potter spielt ...
      Ansonsten .. bin ich froh ein Bett mit Bettkasten zu haben, da kann keiner drunter sitzen ;)

      Löschen
  3. Oh wow! Das Buch ist schon seit längerem auf meinem Wunschzettel!!! ;)
    Würde mich sehr über das Buch freuen! *Daumendrück*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel, dann beantworte doch bitte auch meine Frage, damit ich Deinen Kommentar werten kann! Danke :)

      Löschen
  4. Ui...
    da mache ich auch gleich mal mit.
    Also ich bin was gruselgeschichten betrifft schon ziemlich abgehärtet. Früher war es so, dass ich bei gruseligen Büchern danach nicht mal mehr aufs Klo getraut habe, aber mittlerweile bin ich erwachsen geworden und gruselige mich selber.
    Ich mag dann auch eher ein Gruselbuch mit mehreren Kurzgeschichten als ein durchgängig düsteres buch. da ist der schrecken nämlich schneller vorbei - falls er den überhaupt kommt^^

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    also ich grusel mich ja ständig, deshalb mag ich weniger Gruselfilme schauen und schaurige Bücher lese ich abends im Bett lieber auch nicht. Sonst bekomme ich glatt Alpträume, das passiert schnell bei mir.

    LG,

    Rachel

    AntwortenLöschen
  6. Hey!
    Ich kann mich wirklich gut gruseln. Leider bin ich ein ziemlicher Angsthase, so das sich nach gruseligen Filmen oder Büchern schon ab und an Angst habe noch in den Keller zu gehen *lach*
    Aber, da man sich ja seinen Ängsten stellen soll lese ich gerne gruselige Bücher und irgendwie macht es ja auch Spaß sch so ein bisschen zu gruseln.
    LG
    Yvonne
    Monchi1980[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Also ich finde heutzutage gibt es immer weniger gruselige filme, sondern es geht oftmals nur noch um brutalität. Doch filme die es schaffen, ohne Tonnen von Blut, spannend und gruselig zu sein, sind in meinen Augen richtig gut. Und ja, mich gruseln gute gruselige Filme :)

    AntwortenLöschen
  8. Achja, meine email-adresse: aliciasbeautyworld@web.de

    AntwortenLöschen
  9. Über dieses Buch würde ich mich sehr freuen, den Film möchte ich ja unbedingt sehen. Deswegen mache ich auch gerne bei diesem tollen Gewinnspiel mit! ^^
    Mich gruseln Gruselgeschichten immer noch sehr. Da gehts mir genau wie vielen anderen hier, ich darf dann auch die Tür nicht aus den Augen lassen und vorsichtshalber auch nicht das Fenster. xD Ich bin ein ziemlicher Angsthase! Ich denke aber nicht, dass das unbedingt schlecht ist, sich manchmal ein bisschen zu gruseln ist doch auch ganz schön.^^

    LG,
    Alissa

    AntwortenLöschen
  10. Zu Gruselbücher (und auch Filmen) habe ich eine Hassliebe ;-)
    Ich kann mich wirklich noch gruseln, vor allem wenn ich abends im Dunkeln alleine noch wach bin. Einmal mit gruseln begonnen, muss ich das Buch moglichst schnell fertig lesen, damit ich das Ende kenne. Auch bei Horrorfilmen geht es mir so. Nichts ist schlimmer als das Ungewissen, wenn ich das Ende nicht kenne . . . .

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  11. Hi,
    mich gruselt sowas immer sehr. Gruselige Filme guck ich fast gar nicht und wann dann doch am liebsten über Tag, wenn es hell ist und dann auch nicht alleine.
    Bücher lese ich nur ab und an, und dann bestimmt auch nicht, wenn ich alleine zu Hause bin. Sowie das ja nun ist mag man sich nicht gruseln, aber will es dann ja doch, sonst würde man das Buch nicht lesen.
    LG
    Jennifer

    jennifer0509@web.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallöchen,
    Also bei mir kommt es sehr auf meine momentane Stimmung an. Generell grusel ich mich schon meistens, aber wenn ich grad total genervt bin, tu' ich alles immer ab, so à la "das ist doch sooo unlogisch!". Kommt bei mir also drauf an, ob ich mich auf die Geschichte einlasse.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin ein echter Angsthase... ich habe furchtbare Angst vor E.T. und kann mir auch keine Horrorfilme anschauen... Als wir damals "The Grudge" mit Sarah Michelle Gellar angeschaut haben, habe ich dermaßen Angst bekommen, dass wir danach Pokemon schauen mussten, damit ich mich wieder beruhige!
    Allerdings habe ich schon mit 12 oder so angefangen, Buffy zu schauen. Das war zwar gruselig, hat mir aber nichts ausgemacht (seitdem liebe ich diese Serie abgöttisch!)
    Jetzt fragst du dich vielleicht, warum ich dann überhaupt an diesem Gewinnspiel teilnehme :P Ganz einfach: bei Büchern macht mir das gar nichts aus! Als ich den Trailer zu "Die Frau in Schwarz" gesehen habe, habe ich wie immer voll Angst bekommen - aber bei Büchern kann es gar nicht gruselig genug sein ;)

    LG,
    Cat
    (little_dhampir(at)gmx.de)

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja, ich kann mich auch noch richtig schön erschrecken! Gerade beim letzten gruseligen Buch war das wieder ein sehr schönes Beispiel!
    Habe kurz vor Weihnachten "Geisterfjorde" gelesen und da waren immer wieder so leichte Psycho-Horror-Stellen. Nun muss man wissen, dass ich in einem alten Fachwerkhaus wohne und das Gebälk arbeitet ;) Jedenfalls habe ich das Ende schon nach Einbruch der Dunkelheit gelesen und für die letzten spannenden Seiten habe ich mich nach dem Abwasch ins Bett begeben. Konnte auch eine ganze Weile das Licht nicht ausmachen... Jedenfalls habe ich es dann irgendwann ausgemacht und gerade in diesem Moment ist das Geschirr scheppernd verrutscht und ich habe einen lauten Schrei von mir gegeben ;) Ich kann mich also noch richtig gruseln!

    LG Melanie
    (Mondprinzessin16@web.de)

    AntwortenLöschen
  15. Hi Sandra,
    ich liebe Gruselgeschichten (bin auch ein Geisterfjord-Fan!). Splatterhorror gefällt mir nicht. Ich mag es, eine Gänsehaut zu bekommen. Leider gibt es wenig gute Gruselgeschichten, auch wenig gute Gruselfilme. Blair Witch Project fand ich da richtig klasse oder Wenn die Gondeln Trauer tragen, diesen Film habe ich schon so oft gesehen, es gruselt mich immer wieder.
    Liebe Grüße
    Biggi (moquaiii@web.de)

    AntwortenLöschen
  16. Huhu

    Ja ich kann mich noch gut erinnern an erste Schauergeschichten und verbinde heute noch viel damit.Aber am meisten erschrecken mich sachen zombies(28 laters) und "böse" vampire,da würd ich glatt noch dran glauben.Mit sachen wie wer hat Angst vorm schwarzen Mann (oder in dem fall ja dann die schwarze Frau) kann man mir eher keine so große Gänsehaut bescheren :) Zumindest nicht am helligen Tage,aber vielleicht belehr einen das Buch ja besseres.Den Film werde ich aufjedenfall schauen.
    Ansonsten ;ich liebe Horror und Thriller :)

    Liebe Grüsse Di (shivania1980@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo! Ja, auf jeden Fall! Ich stelle sogar fest, dass ich mich bei solchen Schauergeschichten viel mehr grusele als bei dem was sonst so an Horror in Filmen geboten wird. Da geht es nur um "immer härter, immer blutiger", und gar nicht mehr um stimmungsvollen Grusel.

    Viele Grüße
    Sandra
    (sandra@reziratte.de)

    AntwortenLöschen
  18. huhu :-)

    bei mir schaffen es immer noch gruselgeschichten, eine gänsehaut hervorzurufen :) manche muss ich sogar zuklappen, weil ich sie abends und allein zu hause lesen wollte, aber es dann doch lieber auf den hellichten tag verschoben habe *lach

    liebe grüße
    judith (judosi@web.de)

    AntwortenLöschen
  19. Hallöchen. Ich probiere dann auch mal mein Glück ;-) Ich LIEBE gute Gruselfilme und natürlich auch -bücher :o) Die besten Beispiele in der letzten Zeit sind für mich:
    Film: The Ring - OMG, ich hasse Frauen, die ihre langen dunklen Haare sich vorne über die Augen streichen :-/ Ich bekomme dann nicht nur eine Gänsehaut sondern auch PANIK *lach*
    Buch 1: Intensitiy von Dean Koontz - HAMMERbuch, mir wurde sogar ein bisserl anders beim Lesen und die Szenen liefen wie in einem Film vor meinem geistigen Auge ab *schüttel* Beim Gedanken daran, bekomme ich fast wieder Gänsehaut :-/
    Buch 2+3: Die Blutlinie und Der Todeskünstler von Cody McFadyen - grausam und schön in einem Buch! Ich musste sogar weinen, so sehr haben mich die Geschichten aufgewühlt und bewegt!!!

    FAZIT: Ich bekomme DEFINITIV noch Gänsehaut bei GUTEN Grusel- oder Horrorgeschichten!Für ein bisserl Angst ist man auch nie zu alt...

    Liebe Grüße
    Katja Kaddel Peters (facebook)

    P.S.: Bin gespannt auf den Film - Die Frau in Schwarz steht auf jeden Fall auf meinem Kinoplan :o) Das Buch würde ich daher auch gerne gewinnen und DANACH lesen <3

    AntwortenLöschen
  20. ich bin seeehr empfänglich für gruselgeschichten, ich liebe es sowas zu lesen oder zu schauen...!aber wenn ich mal allein zuhaus bin bereu ich das meist bitter weil es mir dann sonstwas weis macht und ich mich grusel und an schaurige sachen denken muss >.<

    AntwortenLöschen
  21. Also, das Buch keinne ich noch nicht. Den Film möchte ich in jedem Fall noch sehen.
    Ich mag solche "Horror" Geschichten super gerne, die so in die psycho richtung gehen.
    Wenns einen schön gruselt und man mit den Protagonisten so richtig mitfiebert.
    Würde das Buch also super gerne gewinnen. Soll ja richitg toll sein :o)

    Liebe Grüsse,

    Elocin Icelandiscalling (facebook)

    AntwortenLöschen