Freitag, 10. Juni 2011

SUB-Nachschub - Tausch und Kauf

Erstmalig habe ich einen Buchtausch vorgenommen. Getauscht habe ich mit Claudias Bücherregal. Da sie gerne mein "Please don't hate me" wollte und ich das Buch garantiert kein zweites Mal lesen werde, habe ich es mit Freude hergegeben, denn so kommt es zu dem nächsten Leser, der sich ihm widmet. Viel schöner, als würde es im Regal verstauben, oder nicht?

Bekommen habe ich dafür ein Buch, das auch schon länger auf meiner Wunschliste steht:

Inhalt:
Stell dir vor du kommst auf einer glühend heißen kahlen Grasebene zu dir und weißt weder, wohin du unterwegs bist, noch, woher du kommst oder wie du heißt. Die einzige Nachricht auf deiner Mailbox stammt von dir selbst: "Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei."
Wer bist du? Wie bist du hierher geraten? Und wem kannst du vertrauen?


Ich freue mich schon total darauf und bin sehr gespannt. Herzlichen Dank für den Tausch, Claudia!



Das wird übrigens nicht mein letzter Tausch sein. Ein weiterer ist schon abgesprochen, wird aber erst nach meinem Urlaub realisiert, dann werde ich darüber berichten. Danach wird immer noch etwas an Büchern übrig sein, die ein neues Zuhause suchen und die werd ich dann hier veröffentlichen, vielleicht hat ja der ein oder andere auch Lust zu einem Tausch.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Außerdem hab ich ja gestern einen Spontan-Treff mit Sandy gehabt. Wir haben uns vor der Mayerschen getroffen und wie sollte es anders sein? Na klar .. wenigstens ein Buch mußte mit. Ich hab mich wirklich aaarg zusammengerissen, damit es bei nur einem blieb. Dies hier hab ich mitgenommen, da bin ich auch schon länger neugierig drauf, nachdem jetzt schon der 2. erschienen ist und ich den ersten immer noch nicht kenne:

Inhalt:
Augen, so heißt es, sind das Fenster zur Seele. Doch wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Und die ist unauslöschlich. Denn die Zahl ist ein Datum. Der Tag, an dem ihr Gegenüber sterben wird. Diese Gewissheit hat Jem seit dem Tod ihrer Mutter. Deshalb meidet sie Menschen. Ist am liebsten allein. Bis sie Spinne kennenlernt - und mit ihm das Leben. Jem ist glücklich, zum ersten Mal. Doch als die beiden zum Riesenrad, dem London Eye fahren, passiert es - um sie herum haben alle dieselbe Zahl. Jem weiß: Etwas Furchtbares wird passieren. Heute. Hier. Fluchtartig verlassen Spinne und sie das Gelände. Und lösen damit eine Kettenreaktion aus. Spinne und Jem werden zu Gejagten. Von der Polizei, den Medien, den Menschen. Und Spinnes Todestag rückt näher und näher ...

Kommentare:

  1. Den ersten Teil von "Numbers" mochte ich leider gar nicht, aber der zweite ist bisher ganz lesenswert. Bin gespannt, wie dir das Buch gefällt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Fabella!!
    Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinen neuen Büchern. Boy7 hat mir richtig gut gefallen. Es ist zwar 'nur' ein Jugendroman aber nicht schlecht gemacht.
    Zu Numbers gehen die Meinungen ja auseinander, mir hat es auf jeden Fall total gut gefallen.
    Zu Mayersche kann ich nur sagen: ICH WILL AUCH!!! Ich habe gerade versucht meinen Sohn zu überreden, morgen mit mir nach Dortmund in die Meyersche zu fahren. Er hat abgelehnt. *schnief* Mal sehen, vielleicht kann ich ihn noch bestechen ;)
    Ich wünsche Dir einen schönen Lesetag morgen.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen