Samstag, 5. März 2011

SUB-Nachschub

Ja ich konnte es wieder nicht lassen und so haben 3 neue Bücher meinen SUB erhöht. Eigentlich sollten es nur 2 sein, aber mal der Reihe nach.

Hier ist erstmal meine Ausbeute:



Cody McFadyen - Die Blutlinie

Ich hab jetzt schon so viel von diesem Autor gehört und gelesen (auf Blogs meine ich), daß ich unbedingt auch mal was von ihm testen wollte. Dies hier ist der erste Teil einer Reihe, deren Hauptperson Smoky Barrett ist. Ich bin schon sehr gespannt darauf und wenn es mir zusagen sollte, gibt es noch weitere Teile (insgesamt 4), die dann bestimmt auch noch hier einziehen werden.

Inhalt dieses Buches:
FBI-Agentin Smoky Barrett hat es nicht leicht. Vor kurzem musste sie miterleben, wie ein brutaler Killer in ihrem Beisein ihren geliebten Mann und ihre Tochter gequält und dann getötet hat. Und jetzt sitzt sie im Flugzeug nach San Francisco, wo ihre Freundin aus Uni-Tagen Annie King ebenfalls grausam umgebracht worden ist. Noch schlimmer ist, dass der perverse Mörder Annies kleine Tochter -- ihr Patenkind -- drei Tage lang an die verwesende Leiche gekettet hat, bevor er der Polizei einen Hinweis gab. Am allerschlimmsten aber: Er hat eine Nachricht für Barrett hinterlassen. Es ist ein Brief, in dem er neue Morde ankündigt und behauptet, in direkter (Blut-)Linie von Jack The Ripper abzustammen!

Wie Jack The Ripper werde man auch ihn nie schnappen, prophezeit der psychopathische Killer. Gleichzeitig legt er eine Blutspur, die dem Romandebüt Die Blutlinie des 38-jährigen kalifornischen Autors Cody McFadyen als roter Faden dient. Doch offenbar hat der Mörder die Rechnung ohne Barrett und ihre unschlagbare Truppe gemacht. Denn Barrett, die eigentlich von ihrem Psychiater noch nicht wieder dienstfähig geschrieben worden ist, glaubt durch den Fall, von der Erinnerung -- und damit von ihren nächtlichen Albträumen -- geheilt werden zu können. Sie beginnt zu ermitteln und muss erfahren, dass viele jener Menschen, die sie zu kennen glaubte, dunkle Geheimnisse haben -- und dass sie viel zu lange dem Falschen vertraut hat. Vom Ende aus betrachtet erscheint da sogar der Mord an ihrer Famlilie in einem ganz anderen Licht.

Sarah Blakley-Cartwright und David Leslie Johnson - Red Riding Hood - Unter dem Wolfsmond

Auch hier sprachen mich Rezensionen auf Blogs aber auch das Cover an, es war schon länger klar, daß ich dies Buch unbedingt lesen mußte. Und so kam es diesmal mit.

Inhalt des Buches:
Er tötet andere, sie will er lebend
Zehn Jahre ist es her, dass Valeries Kindheitsfreund Peter verschwand und Valerie beim nächsten Vollmond einem Werwolf gegenüberstand – und von diesem verschont wurde. Nun ist Peter wieder da, und als sie ihn wiedersieht, packt die jetzt siebzehnjährige Valerie dieselbe wilde Leidenschaft wie dereinst. Zwar ist sie dem wohlhabenden Henry Lazar versprochen, aber Valerie würde alles dafür tun, um Peter nicht wieder zu verlieren. Doch dann wird am Tag nach Vollmond der leblose Körper eines jungen Mädchens gefunden. Kratzspuren und Bisse sprechen eine eindeutige Sprache: Der Werwolf ist zurück, und er hat sich ausgerechnet Valeries Schwester Lucie geholt. Alles deutet darauf hin, dass der Wolf allein wegen Valerie gekommen ist und nicht ruhen wird, bis er auch sie in seiner Gewalt hat…

Cassandra Clare - City of Bones
Dies Buch mitzunehmen dagegen war ein großer Zufall. Ich kam mit einer Buchhändlerin ins Gespräch, weil diese mitbekam, wie ich auf meine Freundin einredete was sie unbedingt lesen müßte, und was nicht *lach*. In diesem Zusammenhang konnte ich der Verkäuferin hoffentlich vermitteln, daß es eine große Lücke ist, Splitterherz und Scherbenmond nicht zu kennen ;)
Jedenfalls fragte sie, welches Genre ich denn so bevorzuge und zählte mir dann einige "tolle" Bücher auf .. die ich alle schon hatte *lachweg* .. aber da ich ihr in jedem Fall zustimmte, schien sie zumindest einen sehr ähnlichen Geschmack zu haben.

Da sie selbst völlig begeistert von City of Bones (und den Nachfolgern war), ließ ich mich von ihr überzeugen, auch diese Reihe zu probieren. Nun ist dieser erste Teil ja grad als Taschenbuch erschienen. Die anderen beiden noch nicht. So wollte ich dann lieber eine gebundene Ausgabe, denn wenn ich weiterlesen möchte, dann direkt und nicht erst, wenn die Taschenbücher erscheinen. Sie hatten auch noch eine gebundene Ausgabe, die allerdings gaaanz leicht zerfleddert war an dem Papier-Cover, was mir natürlich etwas gegen den Strich ging. Aber die Dame sagte sofort, sie würde mir das Buch natürlich dafür günstiger lassen ... und so mußte es mit *lach*

Inhalt des Buches:
Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Kommentare:

  1. Diese Buchreihe wird dir gefallen, glaub mir!!

    AntwortenLöschen
  2. Bin mal gespannt, wie dir "Red riding hood" gefällt. Bin gerade dabei es zu lesen. Bisher gefällts mir gut :)
    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  3. Die Blutlinie fehlt mir noch. Die anderen Bücher (2 davon) "Der Todeskünstler" Und "Das Böse in uns" waren super. Man fängt an mit lesen und kann nicht mehr aufhören.

    AntwortenLöschen
  4. schöne bücher hast du deinem sub gegönnt. die blutlinie kann ich wärmstens empfehlen, aber vorsicht, der autor macht süchtig nach mehr!!!

    lg kerry

    AntwortenLöschen