Montag, 1. Mai 2017

[Rezension] Emily Bold - Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt

Taschenbuch: KLICK - 9,99 € - 298 Seiten
ebook: KLICK - 4,99 €
Hörbuch-Download: KLICK - 7,40€
Reihe: nein
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Sie schreibt Romane für Erwachsene und Jugendliche und blickt mittlerweile auf dreiundzwanzig deutschsprachige sowie acht englischsprachige Bücher und Novellen zurück, die den Lesern viele romantische Stunden, und Emily Bold eine begeisterte Leserschaft beschert haben. Roman Nr. 24 ist bereits in Arbeit. Mit “Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt” veröffentlichte Emily nach "Ein Kuss in den Highlands", "Klang der Gezeiten" und "Lichtblaue Sommernächte" bereits ihren vierten zeitgenössischen Liebesroman. "Auf der Suche nach Mr. Grey" war unter den zehn beliebtesten Romanen 2015 in Amazons Kindle-Shop, die Fortsetzung des No. 1 Bestsellers - "Ein Tanz mit Mr. Grey" - wurde von der LovelyBooks.de Community auf den zweiten Platz der beliebtesten Romane 2015 in der Kategorie "Humor" gewählt.



Inhalt:
Amys Welt sind die Pralinen - genauer gesagt die Pralinenfabrik ihres Großvaters. Doch fällt es ihr immer schwerer, sich gegen die großen Konzerne durchzusetzen, die nach und nach ihre Anteile an der Firma erwerben. Als ihr dann noch Ryan als Wirtschaftsprüfer auf den Hals gehetzt wird, ist sie nahe dran aufzugeben. Doch der unsympathische Kerl weckt den Widerstand in ihr und sie setzt alles dran, doch noch etwas zu retten. Rat sucht sie sich bei Kendra, die ihren Großvater als gute Freundin sein Leben lang begleitet hat und muss erfahren, was es heißt, im Leben die falschen Wege zu wählen.

Meine Meinung:
Eine wirklich schöne Geschichte, die einem vergnügliche Lesestunden schenkt. Amy ist eine sehr sympathische Protagonistin, der die Erhaltung des Lebenswerkes ihres Großvaters sehr am Herzen liegt. Es war schön, ihren Kampf zu begleiten und zu erleben, wie sie sich mit Ryan rumschlagen muss. Dem Leser ist dieser Ryan sicherlich wesentlich schneller sympathisch als Amy, da er hinter die Kulissen gucken kann, was Ryan bewegt und ausmacht. Es ist schön zu sehen, wie die zwei immer wieder aneinander geraten und dennoch die Anziehung nicht zu übersehen ist .. auch etwas, was der Leser wohl viel schneller merkt.

Doch das Buch beinhaltet eigentlich zwei Geschichten. Neben der von Amy und Ryan gibt es auch noch die Geschichte von Kendra und von Amys Großvater, die ihr Leben lang miteinander befreundet waren. Während man Amys Gegenwart erlebt, erfährt man in Rückblicken auch nach und nach sehr viel über das Leben und den Werdegang ihres Großvaters und wie es zu seiner Schokoladenfabrik kam und warum sie so wichtig war für ihn.

Ich mag diese Verschmelzung von zwei Geschichten miteinander manchmal gern, vor allem wenn es irgendwie um das gleiche Thema geht und dennoch um etwas so verschiedenes. Diese Mischung brachte viel Abwechslung und Unterhaltung in die Geschichte. Allerdings muss ich dazu sagen, dass mir Amys Geschichte mehr am Herzen lag und mir hier und da die Vergangenheit fast zuviel wurde. Ich sage hier fast, weil immer wenn ich dachte, jetzt reichts, wechselte es wieder ... und so blieb es wohl ein persönliches Empfinden. Ich bräuchte diese Thematik jetzt allerdings auch nicht ständig, ich vertiefe mich lieber in eine als in zwei Geschichten.

Fazit:
Ein unterhaltsamer Roman, der eigentlich zwei Geschichten und Zeitebenen miteinander verbindet. Durch die häufigen Wechsel brachte er Unterhaltung und Abwechslung herein, auch wenn mir die Gegenwart persönlich besser gefiel, als die Vergangenheit. Doch passen beide Geschichten perfekt zueinander, so dass es sich toll ergänzt.

Meine Wertung:






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen