Donnerstag, 2. Februar 2017

[Rezension] Sarina Bowen - Kalte Nächte warme Herzen

ebook: KLICK - 0,99 € - 254 Seiten
Reihe: nein
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Sarina Bowen ist Bestsellerautorin, Gewinnerin des RITA Awards für zeitgenössische Liebesromane und hat bereits ein Dutzend romantischer Romane geschrieben. Sie lebt in Vermont, zusammen mit ihrer Familie, zehn Hühnern und viel zu viel Ski- und Eishockeyausrüstung.











Inhalt:
So hatte sich Willow das eigentlich nicht vorgestellt. Verlassen von ihrem Freund, zurück blieb eine alte Farm und viele Schulden. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen. Nicht einmal, als sie mit einem Fremden eine Nacht in einem Schneesturm überleben muss, in den sie sich Hals über Kopf verliebt, obwohl er sie gewarnt hat. Denn Dane lässt niemanden nahe an sich heran, zu schwer ist das Geheimnis, das er sein eigen nennt. Und obwohl er Willow nicht aus dem Kopf bekommt, spricht das Leben gegen eine Verbindung und für ihn gibt es nichts, was seine Meinung ändern kann. Selbst nicht, als es zum äußersten kommt, denn sein Geheimnis ist tödlich.

Meine Meinung:
Hach. Hach? Hach! ... hatte ich schon hach gesagt? ..  das war wieder einmal eins dieser Bücher, die ich einfach nicht weglegen konnte. Es war so schön, so mitreißend, mit so viel Gefühl, Humor, Unterhaltung und gaaanz viel Herz. Sicherlich für manche einer dieser "kitschigen" Liebesromane mit viel Drama - aber wer das mag, der findet hier wirklich einen absoluten Treffer.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und doch irgendwie eindringlich. Er packt mich auf der ersten Seite und lässt mich nicht wieder los. Orte und Menschen werden so fließend leicht geschildert, dass es nicht schwer ist, sie sich bildlich vorzustellen. Und so hatte ich tatsächlich manchmal eher das Gefühl einen Film zu schauen. Ich liebe das einfach, wenn ich nicht weiter über etwas nachdenken muss, wie es aussehen könnte, sondern es so klar und deutlich vor meinen Augen entsteht.

Die Charaktere zogen mich aber ebenfalls in ihren Bann. Willow mochte ich sofort.  Ihr hat das Leben meist einen Tritt verpasst, doch trotzdem ist sie ein aufrichtiger, lebensbejahender Mensch mit einem übersprudelnden Herzen. Und mit einem trockenen Humor, den ich mochte. Sie ist sehr mitfühlend ohne jemandem das Gefühl zu geben, bemitleidet zu werden. Das ist immer nur ein schmaler Grat und den beschreitet sie perfekt. Danke, oh je .. wer könnte ihm seine Art übel nehmen. Es dauert eine ganze Weile, bis man hinter sein Geheimnis kommt und in dem Moment ist klar, was er eigentlich für ein außergewöhnlicher Mensch ist und nicht der, der er für die Welt zu sein scheint. Ein Mensch, der eigentlich erst an die anderen denkt, und dann an sich. Auch wenn man sich das gar nicht vorstellen kann, als man ihn kennenlernt.

Es war schön, auch mal andere Sportarten in einem Buch zu erleben, als die klassischen. Mir jedenfalls sind noch nicht viele Bücher untergekommen mit dem Thema Skifahren. Und es war nur so viel, dass es auf keinen Fall langweilig werden könnte und dennoch genug, um seine Bedeutung für Dane zu erfahren.

Das war seit langem mal wieder ein Buch wo ich nicht schaute, wie weit ich bin um zu wissen, wann ich fertig bin, sondern aus Angst, dass ich zu schnell fertig bin, was leider unweigerlich kam. Ich hätte noch Stunden weiter lesen können! ... und übrigens .. auch die Erotik ist hier gut vertreten, aber jedoch nicht als Hauptfüller des Buches, sondern pefekt dosiert!

Fazit:
Ein unglaublich schönes Buch, das für mich nie hätte zu Ende gehen brauchen .. wie gern hätte ich noch stundenlang weitergelesen! Sicherlich ein herz-schmerz-Buch .. aber eins von der schönsten Sorte!

Meine Wertung:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen