Dienstag, 10. Januar 2017

[Rezension] Karin Kratt - Seday Academy 2 - Verborgen in der Nacht

Verlag: Dark Diamonds by Carlsen

ebook: KLICK - 3,99 € - 283 Seiten
Reihe: Ja - Teil 2 von ?
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Young Adult Fantasy

Die Autorin:
Bibliotheken sind schon immer der Lieblingsort der lesesüchtigen Mathematikerin Karin Kratt gewesen. Nach ihrem Studium fand sie sich in der Bankenbranche der Finanzmetropole Frankfurt am Main wieder, doch so sehr sie ihre Zahlen auch zu schätzen weiß, die Macht der Buchstaben begeistert sie noch weitaus mehr. Seit ihrer Teenagerzeit nutzt sie jede freie Minute, um die Träume aus ihrem Kopf auf Papier zu bannen. Träume, die bei ihren Streifzügen durch die endlosen Felder des hessischen Rieds enstehen oder auch mal ganz simpel auf der Liege im heimischen Garten.







Inhalt:
Cey fällt es nach wie vor schwer, ein Teil der Seday Academy zu sein. Zu sehr ist sie zerrissen zwischen ihrer Pflicht zu schweigen und dem Wunsch, endlich jemandem zu vertrauen. Xyen, der einzige, dem sie vertraut merkt zudem immer mehr, dass die dinge, die sie verheimlicht sie immer mehr einholen. Doch Cey entscheidet sich zu schweigen und übersieht dabei, dass das nicht immer der richtige Weg ist und manchmal sogar ein gefährlicher.

Meine Meinung:
Es ist ein guter, zweiter Teil. Doch er kann meine Begeisterung des ersten Teils leider nicht aufrecht erhalten. Viel zu oft hatte ich das Gefühl, dass nicht wirklich etwas passiert. Zumindest nicht viel mehr als ein Grenzen austesten, dessen Unterhaltungswert jedoch mit dem Fortschreiten der Geschichte abnahm, bis sich die Geschichte dann doch wieder drehte und Fahrt aufnahm.

Nach wie vor ist mir vieles in Ceys Wesen, aber auch im Verhaltenscodex der Seday so unverständlich, dass mir die zwischenmenschlichen Beziehungen (jaja, keine Menschen, ich weiß, dennoch passende Beschreibung) ein Rätsel blieben. So entwickelt es sich für mich nach und nach zu einer Dreiecksgeschichte, deren Sinn ich nicht verstehe … mal abgesehen davon, dass mir Dreiecksgeschichten eh nicht sonderlich liegen.

Davon abgesehen erlebt man eine sehr interessante Veränderung der Charaktere, die sich so nach und nach im Buch durchsetzt. Wären sie es nicht längst, so könnte man behaupten, sie werden erwachsen oder reifen … zumindest fühlte es sich für mich so an.

Neben den Charakteren die man mag, sind auch die eher unbeliebten geblieben, jedoch sind es grad die, die Abwechslung und Schwung in die Geschichte bringen, auch wenn ich inzwischen auch hier ab und an den Faden verloren habe, warum sie manche Dinge tun … entweder habe ich tatsächlich irgendwas ganz wichtiges in der Geschichte übersehen, oder es wird zu sehr bemüht, etwas rätselhaftes in der Geschichte zu halten *schmunzel*

Dennoch ließ sich auch dieser Teil wieder schön und ohne Wunsch auf große Unterbrechung lesen, was ich dem guten Schreibstil der Autorin zuschreibe. Und so werde ich sicherlich auch zu einem nächsten Teil greifen, möchte ich doch wissen, wie es weiter geht J

Fazit:
Mich konnte der zweite Teil nicht so überzeugen wie der erste. Doch nach wie vor gefällt mir die Geschichte und ich möchte auf jeden Fall erleben, wie es weiter geht.

Meine Wertung:




Hier noch einmal beide bisherigen Teile:


Kommentare:

  1. Hey =)

    ich hatte mich echt total auf die Fortsetzung gefreut und blieb dann leider etwas enttäuscht zurück. Ich hatte auf viel mehr Hintergrundinfos gehofft und leider hat mich Cey mit ihrer Art und dem ewigen Drama um ihre Person völlig genervt. Schade eigentlich. Aber wie du siehst kann ich deine Kritikpunkte sehr gut nachvollziehen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich bin froh, dass es nicht nur mir so ging!

      Löschen
    2. Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich bin froh, dass es nicht nur mir so ging!

      Löschen