Sonntag, 15. Januar 2017

[Rezension] Julia Engelmann - Jetzt, Baby

Verlag: Goldmann

Taschenbuch: KLICK - 7,- € - 128 Seiten
ebook: KLICK - 6,99 €
Hörbuch-CD: KLICK - 7,99 €
Hörbuch-Download: KLICK - 6,47 €
Reihe: nein, jedoch bereits das 3. Buch der Autorin
Genre: Poetry-Slam

Die Autorin:
Julia Engelmann wurde 1992 geboren und wuchs in Bremen auf. Ein Video ihres Vortrags »One Day« beim Bielefelder Hörsaal-Slam wurde zum Überraschungshit im Netz und bisher millionenfach geklickt, geliked und geteilt. Neben dem Slammen gilt die Leidenschaft der Pop-Poetin der Musik und der Schauspielerei. Nach den Spiegel-Bestsellern »Eines Tages, Baby« und »Wir können alles sein, Baby« ist »Jetzt, Baby« Julia Engelmanns drittes Buch mit bewegenden poetischen Texten.




Inhalt:
In dem neuen Werk der Autorin erwarten einen diesmal 28 kurze und längere Texte. Meist sind es Situationen oder Gefühle, die einfach aus dem Alltag gegriffen sind. Es sind keine Gedichte, die sich reimen, sondern Texte, oft man ganz saloppen, umgangssprachlichen Wörtern, die aber dem Ganzen gerade den so unverwechselbaren Charme geben.


Meine Meinung:
Bereits seit ich das erste mal etwas der Autorin hörte - damals das Video zu "Eines Tages, Baby" (das ich jedem dringend ans Herz legen möchte - bin ich den Texten verfallen. Und das ist auch bei dem neuen, dritten Buch nicht anders.

Wie schon bisher, sind es Texte, die aus dem täglichen Leben gegriffen sind. Die Autorin schafft es wundervoll, mit Worten zu jonglieren und uns Tatsachen vor Augen zu führen, die - wenn wir sie gehört haben - so klar sind, dass wir unweigerlich denken: Natürlich .. das war klar, genau so ist es .. nur ist es mir bislang nie so aufgefallen, hätte ich nie so in Worte fassen können. Und das ist es glaube ich, was mich so fasziniert. Wie oft finde ich mich in ihren Worten wieder, wenn sie die Banalitäten des Alltages zusammenfasst, die wir manchmal so schwer werden lassen, dass es eigentlich schon lächerlich ist. Und wie anders man Dinge betrachten kann, wenn man sie einmal von einer anderen Seiten hört. Wie viel Leichtigkeit einem das bringen kann .. aber wie sehr es auch zum Nachdenken anregt.

Ich gebe zu, ich brauche immer beides ... das Buch und auch die CD. Denn ich finde, nichts kann einem die Betonung der Sätze, die Gewichtung so nahebringen als es von der Autorin gesprochen zu hören. Wie schnell kann man doch  mit einer interpretierten Betonung etwas einen ganz anderen Sinn verleihen. Und so höre ich diese Bücher immer gern .. zwischendurch aber möchte ich einfach auch mal hier und da was nachlesen und dafür das Buch aufschlagen.

Sehr schön in diesem Buch finde ich übrigens, dass die Autorin bekannte Werke großer Meister aufgreift und ihnen durch die Verwendung von 1-2 Sätzen einen ganz anderen Sinn gibt und damit irgendwie auch den Leser dazu auffordert, auch diese Sachen mal von anderer Seite zu betrachten.

Aber auch gut gefällt mir, dass sie Themen der alten Bücher neu aufgreift ... wie z.B. ihre Reise zum und durch das Erwachsen werden im Hinblick auf "Ich geh nicht mehr zur Schule" ... man merkt hier, dass es teilweise wirklich sehr persönliche Gedanken sind, die die Autorin teilt.  Und obwohl es ihre Gedanken sind, findet man sich doch so oft wieder.

Fazit:
Auch der dritte Band der Autorin begeistert mich genau so uneingeschränkt mit seinen vielen kleinen Alltäglichkeiten. Gedanken, Ideen, sprudelnd vor Emotionen hinterlassen den Wunsch, die Texte immer wieder neu zu hören und zu lesen. Wundervoll! Danke Julia!

Meine Wertung:




Hier noch einmal alle drei Bände:

Kommentare:

  1. Hallo Fabella,
    ich habe mir grade eben wieder einige Poetry Slams von Julia Engelmann auf Youtube angeschaut und bin wieder hin und weg. Sie sagt einfach so schöne Dinge und wie sie es sagt ist echt faszinierend. Bisher habe ich noch keins der Bücher gelesen aber ich habe es auf jeden Fall vor. Vor allem, da alle so begeistert sind. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Liss, dann kann ich Dir die Hörbücher sogar noch mehr ans Herz legen, weil Julia diese selbst liest ... man bekommt die Betonung so viel mehr mit .. ich habe meist beides .. so kann ich hören, aber auch mal eben nachschlagen :)

      Löschen
  2. Hallo Fabella,

    eine sehr schöne Rezi:)Ich nehme mir auch Jahr für Jahr vor die Bücher endlich einmal zu lesen, vor allem nachdem ich das Glück hatte, die Autorin einmal persönlich kennen zulernen.

    lg Florenca ( geliebtes Buch)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön! Eigentlich sollte ich sie auch auf der Buchmesse in Frankfurt treffen, leider war sie aber krank ... naja, vielleicht ergibt sich ja irgendwann noch einmal die Chance :)

      Löschen