Donnerstag, 15. Dezember 2016

[Rezension] Liora Blake - True Bliss 2 - Rockstars lieben länger

Verlag: Forever

ebook: KLICK - 4,99 € - 353 Seiten
Reihe: Ja - Teil 2 von 2
Alterempfehlung: ? - Erwachsene
Genre: Rockstars

Die Autorin:
Von Liora Blake sind bei Forever erschienen: True Crush - Rockstars lieben heißer True Bliss - Rockstars lieben länger











Inhalt:
Eigentlich will Devon von Männern nichts mehr wissen. Doch mit dem Gittarist Simon aus der Rockband ihres Bruders verbindet sie irgendwas. Bei jedem zusammentreffen ziehen sie sich gegenseitig auf und nicht selten fliegen die Funken dabei. Da Simon aber ein Weiberheld ist, hält sie mit ihren Gefühlen Abstand. Doch dann gelingt ihr ein Blick hinter Simons Fassade und ihre Abwehr beginnt zu bröckeln. Simon dagegen könnte  wirklich jede Frau haben - doch gerade das Nichterreichbare reizt ihn und die Frau dahinter auch. Und gerade ihre Gegenwehr ist es, die ihm gefällt. Eine Frau, die nicht auf den Mund gefallen ist. Doch es scheint unmöglich, ihr näher zu kommen.

Meine Meinung:
Die Fortsetzung der Rockstars Reihe  - und dennoch ein unabhängig zu  lesender Teil. Trotzdem würde ich empfehlen, ihn als zweiten zu lesen, denn man trifft unweigerlich auf die Personen aus dem ersten Teil und erfährt, wie es mit ihnen weitergeht.

Mir gefiel dieser Teil sehr gut, da man es hier mit zwei sehr willensstarken und außergewöhnlichen Charakteren zu tun hat. Beide haben eine sehr rauhe Schale und sind dennoch sehr emotional dabei. Doch wahre Gefühle oder Menschen nah an sich heran lassen ist nicht so ihre Stärke. Und so war es eigentlich schon im ersten Band klar, dass diese zwei noch eine wichtige Rolle spielen.

Das Buch geht recht turbulent zu und es macht damit sehr unterhaltsam und abwechslungsreich. Die Seiten verfliegen nur so, weil man unbedingt mehr wissen möchte. Was steckt hinter den Geschichten, wie geht es weiter, was wird daraus. Und es war klar, dass es da nicht eine gerade Linie gibt, sondern Höhen und Tiefen, durch die die Beiden durchmüssen.

Mir gefielen beide Charaktere sehr gut, auch wenn sie so unabhängig wirken, dass man sich als Leser nicht in eine Person fallen lassen kann, sondern eher etwas atemlos daneben steht und beobachtet.

Fazit:
Ein wirklich unterhaltsamer zweiter Teil der Reihe, der unabhängig zu lesen ist. Das Buch ist recht turbulent und unterhaltsam und damit sehr kurzweilig.

Meine Wertung:


Hier noch einmal beide Teile der Reihe:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen