Sonntag, 25. Dezember 2016

[Rezension] Ewa A. - Unter den drei Monden

Verlag: Dark Diamonds by Carlsen

ebook: KLICK - 4,99 € - 515 Seiten
Reihe: nein
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Fantasy / Young Adult

Die Autorin:
Ewa A. ist eine schreibwütige Liebesromanautorin mit Hang zu leicht verrückten Geschichten, denen es nicht an Romantik und Spannung fehlen darf. Sie veröffentlicht ihre Werke sowohl im Selfpublishing als auch über das Label Dark Diamonds vom Carlsen Verlag und dem Feelings Verlag von Droemer Knaur.










Inhalt:
Als Tochter des Stammeshäuptlings muss Kadlin den Mann heiraten, den ihr Vater bestimmt.  Dieser plant den Zusammenschluss mit einem anderen Clan und hat deshalb den Häuptlingssohn Hadd vom Stamm der Ikol als Kadlins Zukünftigen ausgesucht. Kadlin jedoch ist mit dieser Wahl überhaupt nicht einverstanden und versucht ohne das Wissen ihres Vaters, einen Bund mit Bram, dem Häuptlingssohn eines anderen Stammes,  zu schließen. Doch bevor es überhaupt dazu kommen kann, beobachtet Kadlin einen Mord, der sie selbst in absolute Lebensgefahr bringt und sie zur Flucht zwingt. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin verkleidet sie sich als Knabe. Doch ausgerechnet in einem Trainingslager von Bram landet sie, wo Jungen auf ihre Mannesprüfung vorbereitet werden. Und Bram erkennt nicht, dass er zwei Mädchen vor sich hat.

Meine Meinung:
Zuerst war ich sehr unsicher, ob dieses Buch wirklich etwas für mich ist. Für meinen normalen Geschmack klang es nach viel zu viel Fantasy. Eine fremde Welt, fremde Hauptfiguren, fremde Namen … mir fehlt da normalerweise der Hang zur Realität, den für mich ein Buch braucht. Da ich aber so viele begeisterte Stimmen gehört hatte, ging ich recht offen an die Geschichte. Und ich muss sagen, für mich zählt das Buch mit zu den Besten, die ich dieses Jahr las.  Und dabei steht für mich hier nicht mal eine Liebesgeschichte im Vordergrund. Ja die gibt es, bzw. eigentlich zwei und ja die sind auch schön, aber nicht das, was das Buch dominiert. Ich fand viel interessanter den Kampf der jungen Frau, ihrem vorherbestimmten Schicksal zu entgehen. Und was mir am meisten gefiel, war der wirklich tolle Humor der Autorin, der mich mehrfach wirklich schallend auflachen ließ. Ich hatte regelrechtes Kopfkino bei einigen Szenen und war absolut begeistert von Kad und ihrer hier und da leicht sarkastischen Art. Ich hätte noch locker hunderte Seiten mehr lesen können davon. Einfach großartig.

Überhaupt gefielen mir auch die Ideen der Autorin ausgesprochen gut. Die Personen die sie hier gezeichnet hat, sind so vielseitig, so unterschiedlich und dennoch so viele wirklich liebenswerte Charaktere. Die Gefahren, die Aufgaben, die die jungen Krieger bewältigen müssen sind so fantasievoll, bis ins Detail überlegt, dass es einfach nur Spaß  macht, weiter und weiter zu lesen.

Die Hauptcharaktere – das sind für mich 4 Personen – haben mich allesamt begeistert. Zu gern würde ich dieses Buch verfilmt sehen. Ich bin sicher, das wäre wieder einer dieser Filme, bei denen man ohne besonderen Grund bereits am Anfang ein Lächeln im Gesicht haben würde aufgrund der vielen kleinen humorvollen Einlagen, die jedoch weit weg sind von Ulk! Aber auch der Kampfgeist, die Treue, das Zusammengehörigkeitsgefühl, das diese Charaktere auszeichnet, gefiel mir einfach uneingeschränkt.

Eigentlich bin ich ja immer froh, wenn ich mal ein Buch erwische, das kein Mehrteiler wird .. hier aber hat es mich richtig traurig gemacht, als ich am Ende ankam und die Figuren gehen lassen musste, weil die Geschichte endete. Für mich steht aber ganz klar fest, ich muss unbedingt nach weiteren Büchern der Autorin Ausschau halten, die ich bislang nicht kannte.

Fazit:
Eine wirklich tolle, fantasievolle Geschichte mit tollen Ideen, die ein Kopfkino entstehen lassen. Wundervolle Charaktere, die sich durch ihre Individualität auszeichnen und ein so toller Humor, dass ich öfter schallend lachen musste. Das machte das Buch für mich zu einem wirklichen Highlight

Meine Wertung:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen