Sonntag, 25. Dezember 2016

[Rezension] Doris Muliar - Saisonal kochen mit dem Thermomix - Wochenkalender 2017

Verlag: riva

Spiralkalender: KLICK - 17,99€ - 54 Seiten


Die Autorin:
Doris Muliar, gebürtige Österreicherin, ist Journalistin für Hörfunk, Fernsehen und Verlage. Seit Mitte der 90er-Jahre schreibt sie Bücher mit dem Schwerpunkt gesunde Ernährung und entwickelt die Rezepte dafür. Im riva Verlag hat sie bereits an den beiden Bestsellern Low Carb (mit Dr. Nicolai Worm) und 2 Tage Diät sind genug: Das Rezeptbuch sowie Die Freetox-Diät (beide mit Dr. Dr. Michael Despeghel) mitgewirkt sowie ihre eigenen Bücher Abnehmen mit dem Thermomix®, 100 gesunde Suppen aus dem Thermomix® und Wintergerichte aus dem Thermomix® herausgebracht.






Inhalt:
Ein Wochenkalender mit 52 Seiten, auf denen man immer ein Rezept, Informationen zum Lebensmittel der Woche und einen Tipp findet. Bedruckt ist jeweils die Vorderseite, die Rückseite ist weiß. Angaben zu Portionen und Nährwerte sind ebenfalls vorhanden. Alle Rezepte sind auf den Thermomix 5 ausgelegt. Doch auch Besitzer des TM31 sollten hier keine Probleme haben, solange sie die Mengengrenzen des TM31 beachten.

Meine Meinung:
Es gibt inzwischen zahlreiche Kalender mit Rezepten rund um den Thermomix. Auch ich liebe sie und nutze sie jährlich. Für 2017 habe ich zu dem von Doris Muliar gegriffen, weil ich bereits Bücher von ihr kenne, die mir auch sehr gut gefielen. So hatte ich gehofft, dass auch hier eher gesunde, ausgewogene Gerichte zu finden sind, neben dem saisonalen Kochen, was mich auch besonders reizte.

Überschlagen sind gut 2/3 der Rezepte vegetarisch. Es gibt sehr viele Suppen, Terrinen und Desserts. Hier und da findet sich aber auch ein Gericht mit Fleisch oder Fisch. Die Kalenderblätter sind farblich den Jahreszeiten (Frühling, Sommer, Herbst und Winter) angepasst, so dass man auf Anhieb erkennt, wo man sich befindet (beim Durchblättern .. im Jahr selbst wird man es wohl wissen ;) ).

Auf jeder Seite findet man als Hauptteil das Gericht mit Foto und Zubereitung. Klar hervorgehoben die Angaben für wieviele Personen das Rezept ist. Es wurde bei den Rezepten darauf Wert gelegt, die verwendeten Lebensmittel möglichst zu verarbeiten. Daher schwankt die Portionenzahl zwischen 2 und 4, so dass man auch mal etwas auf Vorrat einfrieren könnte. Neben der Portionsangabe finden sich hier auch die Nährwertangaben (Kalorien, Eiweiß, Fett und Kohlehydrate - jeweils auf eine Portion runtergerechnet). Auch einen Tipp  kann man hier immer finden für abgewandelte Zubereitungsformen mit anderen Lebensmitteln, Beilagentipps, Anrichtungstipps.  Rechts am Rand findet man schön übersichtlich eine Zutatenliste sowie Informationen zum Lebensmittel der Woche.

Die Zubereitung der Gerichte ist in einzelne Schritte aufgeteilt, so dass das Ganze sehr übersichtlich ist. Die Angaben für den Thermomix sind in reiner Schriftform, ohne die bekannten Bilder dafür, was allerdings überhaupt kein Problem darstellt, da alles klar erläutert ist.

Unten auf der Seite findet man die Angaben des Monats und der Kalenderwoche sowie 7 keline weiße Kästchen für die einzelnen Tage, auf denen man sich kleine Notizen machen könnte. Auch die Mondphasen und gängige Feiertage sind hier eingezeichnet. Das Papier ist glatt und relativ dünn, so dass der Kalender nicht zu schwer ist.

Die Aufhängung kann einfach an der Spiralbindung am Kopf des Kalenders erfolgen, Wer nach dem Jahr die Rezepte aufbewahren will, der ist hier vor eine Aufgabe bestellt, sofern er den Kalender nicht in seiner Form erhalten möchte. Es gibt keine Vorrichtungen, die Seiten herauszutrennen. Man könnte den Fußteil abschneiden und die Ringbindung beibehalten. Ein Heraustrennen und lochen könnte sich als schwierig gestalten, weil man dann schon in den Text des Rezeptes gelangen könnte. Da die Seiten aber nur 21 cm breirt sind, könnte man sie in normale Klarsichthüllen packen, auch wenn sie insgesamt mit 25 cm nicht die Höhe einer A4 Hülle ausfüllen.

Fazit:
Ein sehr schöner Kalender, der in Form und Farbe optisch wirklich schön anzusehen ist. Die vorgeschlagenen Gerichte sind saisonal mit Tipps und Erklärungen zum Lebensmittel. Sie enthalten alle wichtigen Angaben zu den Nährwerten und auch der Kalenderteil lässt kleine Notizen zu. Die Rezepte sind nur einseitig gedruckt, durch die Spiralbindung ist er leicht aufzuhängen. Das Format der Blätter mit 21 x 25 cm etwas kleiner als A4.  Ich freue mich schon sehr darauf, viele der Rezepte auszuprobieren!

Meine Wertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen