Dienstag, 22. November 2016

[Rezension] Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 1 - Nordlichtzauber

Verlag: Dark Diamonds

ebook (28.10.16): KLICK - 4,99 € - 319 Seiten
Reihe: Ja - Teil 1 von ?
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Young Adult Fantasy

Die Autorin:
Jennifer (Alice) Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. So findet man nicht selten ihren treuen Husky an ihrer Seite oder einen großen, schwarzen Kater auf ihren Schultern. Ihre Devise ist: mit Worten Bilder malen.







Inhalt:
Elis hat ein Geheimnis. Sie ist eine Hexe. Doch sie selbst kann damit eigentlich gar nichts anfangen und so hat sie ihr Talent von jeher nicht genutzt. Das führt allerdings dazu, dass sie die Kräfte bei sehr emotionalen Ereignissen kaum bändigen kann. Und so kann es auch schon mal passieren, dass sie ein Haus fast zum Einsturz bringt, als ihr klar wird, dass ihr Freund gerade dabei ist, ihre Beziehung zu beenden. Um Abstand zu bekommen, besucht sie ferne Verwandte in Norwegen. Doch auch dort scheint sie nicht richtig dazuzugehören. Als sie jedoch auf den Hexer Stian trifft, schlägt zumindest ihr Herz wieder höher. Doch dann geschieht etwas unvorhergesehenes und sie landet im Jahr 1905 und hat keine Ahnung, wie sie aus dem Schlamassel wieder herauskommen soll.

Meine Meinung:
Mal wieder ein Buch über Hexen und Magier .. eine sehr schöne Abwechslung. Zumal dieses Buch sehr unterhaltsam durch seine vielen Facetten ist. So findet man hier Gegenwart und Vergangenheit, Liebe und Humor, Intrigen und Hass .. eine sehr gelungene Mischung, wie ich finde. Diese brachte es auch mit sich, dass ich immer weiter lesen wollte. Und dachte ich zuerst, hoffentlich kommt sie bald in die Gegenwart zurück, dachte ich am Ende dann ... hoffentlich bleibt sie da *lach* ... und das Ende .. herrje, was ein Cliffhanger .. das gefiel mir gar nicht, weil ich viel zu neugierig  bin, wie es weiter geht. Glücklicherweise erscheint der zweite Teil noch dieses Jahr.

Die Protagonistin Elis erscheint mir anfangs recht unscheinbar. Das typische Mädchen, das betrogen wird .. doch im Laufe der Geschichte zeigt sie so viele liebenswerte, aber auch wirklich humorvolle Seiten, dass sie mir immer sympathischer wurde. Aber nicht nur sie, sondern auch die ein oder andere Nebenrolle. Bei den männlichen Hauptpersonen - in Gegenwart und Vergangenheit - bin ich da noch nicht so gaanz sicher ... aber ich schätze, mein Herz schlägt für die Vergangenheit .. ich mag einfach brüllende Löwen *lach*

Ich bin sehr gespannt, wohin die Geschichte gehen wird. Denn bislang hat man immer nur Richtungen und Vermutungen, aber nie wirklich etwas handfestes. Dass macht das Ganze wirklich richtig spannend und lässt einen auch nach dem Zuklappen nicht los.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und trotzdem eindringlich. Gefühl und vor allem guter Humor runden die Geschichte harmonisch ab. Und wie sie die Leser beim Buch hält, das weiß sie ganz genau :)

Fazit:
Ein wirklich toller Beginn einer neuen Reihe, der mich sehr gefesselt hat und bei dem ich es gar nicht abwarten kann, den nächsten Teil zu lesen. Das liegt allerdings auch an dem wirklich fiesen Cliffhanger am Ende des ersten Teiles.

Meine Wertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen