Freitag, 18. November 2016

[Rezension] Anna Ruhe - Mount Caravan

Verlag: Rubikon

Hörbuch: KLICK - 12,99 € - 389 Minuten
Hardcover: KLICK - 12,99 € - 272 Seiten
Reihe: nein
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Genre: Kinderbuch / Magisch

Die Autorin:
Anna Ruhe studierte Kommunikationsdesign und arbeitete viele Jahre als Grafikdesignerin für große und kleine Designbüros. Inzwischen schreibt sie Kinderbücher. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Berlin. www.annaruhe.de








Inhalt:
Jack war schon immer ein Außenseiter. Doch nun wird er auch noch in ein Internat für schwer erziehbare gesteckt. Denkt er zumindest. Doch bald schon findet er heraus, dass das kein bisschen so ist, sondern etwas ganz besonderes. Eine Schule für Kinder mit ganz besonderen Begabungen, deren Ziel es ist, ein außergewöhnliches Buch zu schützen. Denn das Buch zeigt die Zukunft und ist deshalb heiß begehrt.

Meine Meinung:
Was eine tolle Welt die Autorin hier in ihrer Geschichte zaubert. Denkt man zunächst, das klingt ja schon sehr ähnlich wie der Beginn eines bekannten Zauberers, wird man schnell eines besseren belehrt, denn hier geht es - auch wenn der Rahmen ähnlich ist - um etwa ganz anderes.

Ich finde gerade die Schule, die hier in diesem Buch mit Worten zu Bildern geformt wird ganz außergewöhnlich toll. Eine Schule, die nicht an einer Stelle bleibt, sondern an die ungewöhnlichsten Orte umzieht. Eine Schule mit Schülern, die etwas besonderes können. Ein Buch, in dem man teilweise so kompliziert lesen muss, dass man ganz wuschig im Kopf zu werden scheint, und dennoch so schlüssig ist, dass es richtig viel Freude macht, der Geschichte weiter und weiter zu folgen.

Die Hauptpersonen sind wohl in erster Linie Jake und seine neuen Freunde Ava und Finley. Sie machen es sich zur ganz persönlichen Aufgabe, das Buch zu schützen. Was wohl auch etwas mit ihren persönlichen Prüfungen des Jahres zu tun hat, die ihnen auferlegt werden. Doch nicht der Schutz des Buches ist die Aufgabe, sondern ganz andere, anfangs noch gar nicht klare Anweisungen .. und wenn sich im Laufe der Geschichte das ein oder andere aufklärt, ist plötzlich alles ganz klar. Ich  mag so etwas sehr gern.

Nachdem ich das Buch gehört habe, fiel mir erst auf, dass es ab 10 Jahren ist. Auf die Idee wäre ich nie gekommen. Ja es ist absolut für Kinder ab 10 geeignet, dennoch hat es mir als Erwachsenem auch so viel Spaß bereitet, dass ich das Alter nie hinterfragte. So viele unglaublich tolle Ideen, bildreich gestaltete Orte und Personen machen es zu einem wirklich tollen Hörgenuss, der viel zu schnell beendet war. Wie gerne wäre ich noch viel viel länger mit dem Nimmerzeit-Express gereist und ich hoffe, dass es vielleicht doch irgendwann eine Fortsetzung und neue Abenteuer geben wird!

Gelesen wird das Hörbuch von Mark Bremer, der es wieder einmal versteht, mit seiner Stimme und seinem Lesestil, dem ganzen noch eine weitere Steigerung zu geben.

Fazit:
Ein absolut tolles Hörbuch (und natürlich auch Buch), das nicht nur für Kinder etwas ist. So schöne Ideen und wundervolle Details lassen die Geschichte so spannend, abwechlungsreich und so voller Fantasie werden, dass man gar nicht mehr aufhören möchte. Ich hoffe, es wird vielleicht doch irgendwann eine Fortsetzung geben.

Meine Wertung:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen