Freitag, 26. August 2016

[Rezension] + [Gewinnspiel] Emma C. Moore - Finian Blue Summers

Hardcover: KLICK - 15,99 € - 284 Seiten
ebook: KLICK - 2,99 €
Altersempfehlung: ? - ab 16 Jahren
Genre: Romance / Jugendbuch

Die Autorin:
Emma C. Moore alias Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum. Die Arbeit an der MondLichtSaga wurde Ende 2012 abgeschlossen. Seitdem haben die Bücher sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 730.000 Mal verkauft. Unter dem Pseudonym Emma C. Moore schreibt Marah außerdem zuckersüße Kurzromane, die alle in der kleinen Stadt Crossville in Tennessee spielen. 
Webseite: http://marahwoolf.com/finian-blue-summers/






Inhalt:
Rayne ist 19 und doch eigentlich noch ein kleines Kind. Behütet von ihren Eltern wird sie von allem fern gehalten, was Raynes Karriere schaden könnte, denn sie ist ein Ausnahmetalent an der Geige. Doch dann geschieht etwas und Rayne versucht gegen die unsichtbaren Ketten anzukämpfen. Als sie sich weigert auch nur ein weiteres Wort zu reden, bringen ihre Eltern sie in eine Klinik. Zu viel Stress meinen sie. hier trifft Rayne auf den Pfleger Finian, der sich nach und nach einen Weg zu ihr ertastet und versucht, sie aus ihrer stillen Welt wieder zu befreien. Auch wenn seine Methoden hierfür eher ungewöhnlich sind. Doch Rayne geht auf sein Spiel ein .. einmal nur möchte sie ausbrechen, einmal ihre stillen Wünsche erfüllen, die sie in einem Glas gesammelt mit sich trägt. Und sei es nur, eine Nacht unter dem Sternenhimmel zu verbringen. Doch Rayne ahnt nicht, was sie in Gang setzt, als sie ihren Mut aufnimmt und in die  Welt hinaus tritt.

Meine Meinung:
Also ich kann Euch nur empfehlen: Wenn Ihr dieses Buch lest, legt die Taschentücher nicht zu weit weg. Denn es ist stellenweise so intensiv, dass man nicht anders kann als mitzufühlen und dabei automatisch etwas zu nah ans Wasser kommt. Es ist, als würde man als Leser miterleben, wie Rayne scheinbar aufwacht und vorsichtig Schritt für Schritt eine Welt erkundet, die für uns so selbstverständlich ist. Und dabei lag diese Welt immer vor ihr, immer um sie rum. Doch hier zeigt sich, wie sehr man einen Menschen formen kann, wenn man ihm von klein auf nur das gibt, was vermeintlich das Beste zu sein scheint. Um so schöner ist es zu erleben, wie Rayne erwacht und das Leben um sich herum in sich aufnimmt.

Finian ist für mich unglaublich schwer zu beschreiben, ohne zuviel vorweg zu nehmen ... Es gab Stellen im Buch, wo ich tatsächlich überlegte, ob er real ist. Ob die Geschichte überhaupt real ist .. ja klar, es ist ein Buch, eine Geschichte. Das weiß ich .. aber manchmal ist es so unwirklich, dass man zweifelt, ob das, was geschieht, wirklich geschieht. Und das brachte für mich einen sehr eigenen Zauber mit sich. Ich fand Finian großartig. Von Anfang an. Seine Handlungen, seine Gefühle, das was er für Rayne tut, zieht den Leser in den Bann und fast atemlos verfolgt man manchmal den Weg, den auch er geht.

Was ich besonders schön fand war, dass das Buch abwechselnd aus den Perspektiven von Rayne und Finian spielt. Dieser Wechsel bringt es mit sich, dass man sich mit beiden Hauptfiguren intensiver beschäftigt, als wenn man nur über sie liest. Dabei hat es die Autorin für mich sehr gut geschafft, beide Rollen so zu schreiben, dass sie absolut glaubwürdig rüber kamen. Und so erfährt man auch mehr und mehr, ohne dass die Figuren einander zu viel verraten. Aus der Vergangenheit, Beweggründe des aktuellen Handelns und über die Gefühle. Und dennoch hat man immer das Gefühl .. da ist noch was, etwas fehlt noch .. etwas nicht greifbares. Das ist es wohl, was das Ganze stellenweise so unwirklich werden lässt. Doch keine Angst .. am Ende lösen sich alle Fäden - wenn auch vielleicht anders, als man glaubt.


Fazit:
Ich durfte das Buch schon vorab lesen und kann nur sagen, es ist ein wundervolles Buch, das sehr viel schönes und sehr viel trauriges miteinander vereint. Das einen nicht ganz greifbaren Zauber hat, so dass man denkt, da muss noch etwas sein, irgendwas fehlt noch zu dem Ganzen .. und das natürlich auch unweigerlich kommt. Ein Buch über das ausbrechen aus einer behüteten Welt und das vorsichtige Herantasten an das Leben, das einem in Kleinigkeiten so viel geben kann ...

Meine Wertung:



Gewinnspiel:

Ihr habt die Möglichkeit, ein signiertes Hardcover dieser wirklich tollen Geschichte zu gewinnen. Beantwortet mir hierfür bitte eine Frage: Rayne hat ein Glas mit Wünschen. In ihm sammelt sie wirklich zauberhafte kleine Wünsche, wie z.B. eine Nacht unter dem Sternenhimmel zu verbringen. 

Habt Ihr auch so was?  Wie würde so ein Wunsch von Euch aussehen? - und hier geht es nicht um materielle Wünsche, sondern mehr um Träume ...  erzählt mir in Eurem Kommentar davon .. und vergesst bitte nicht, Eure Emailadresse oder ähnliches zu hinterlassen, damit ich Euch im Gewinnfall finde. 

Den Gewinner lose ich mit random.org aus - Zeit zum Antworten habt Ihr bis zum 31.08.2016 - 23.59 Uhr. Im Gewinnfall brauche ich Eure Postanschrift, die ich an die Autorin weitergebe, da diese die Bücher selbst verschickt. Bitte nehmt nur teil, wenn Ihr bereit seid, Eure Adresse mitzuteilen (veröffentlicht wird diese selbstverständlich nicht).










Kommentare:

  1. Ich habe eine 'was will ich dieses Jahr alles erreichen Liste' dort sind über 40 Wünsche drauf. Ziel ist es mindestens 10 davon umzusetzen. Bei 8 bin ich schon. Da sind Kleinigkeiten wie Abspecken drin, aber auch wünsche wie die Sonnenaufgang am Meer bewundern. (Beide wünsche habe ich dieses Jahr bereits umgesetzt)

    AntwortenLöschen
  2. Meine Träume haben sich fast alle erfühlt. Ich wusste schon als kleines Mädchen das ich irgendwann mal Mama sein will.
    Letztes Jahr im August hat sich dieser Traum erfühlt. Da wurde ich Mami von zwei zuckersüßen Jungs, die seit dem mich zum glücklichsten Menschen der Welt
    LG Jessie
    (jessica_winkler@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  3. In meinem Wunschglas: Ist ein Tag an einem weißen Strand mit wunderschönen Dünen,mit meinem Freund zu verbringen.Das Meer rauschen zu hören, der Wind der mir durch die Haare weht zu spüren mit einem anschließenden Lagerfeuer an diesem Strand unter dem Sternenhimmel. kimberley1301@aol.com

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    Mein Wunsch wäre eine meiner Lieblingsautorin/Schauspielerin zu treffen und sich mit ihr zu unterhalten. Dieser Wunsch hat sich letztes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse erfüllt.

    Tolles Gewinnspiel.
    LG
    Linnea

    AntwortenLöschen
  5. Liza Michelle Hubl26. August 2016 um 13:00

    Ich habe so etwas nicht, ich habe aber ein Glas mit vielen Zettel wo die Bücher meines Sub drauf stehen und wenn ich mal nicht weiß was ich lesen soll, dann lose ich eines aus! :)

    In meinem Glas wäre aber wohl der Wunsch, eine Weltreise zu machen und mir viele interessante Orte dieser Welt an zu sehen <3


    books.liza@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, so ein SuB-Glas ist ja eine tolle Idee!

      Liebe Grüße
      Beate

      Löschen
  6. Hallo Ihr Lieben, schon mal danke für Eure Kommentare. Tolle Ideen lese ich bei Euch und wunderschöne Wünsche ... so individuell teilweise. Schön auch zu lesen, dass sich manche schon erfüllt habe .. ich wünsch Euch, dass sich noch alle erfüllen werden!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist die 2. Rezension, die ich zu diesem Buch lese! Und wieder positiv, ok dann steht dieses Buch ganz oben auf meiner Wunschliste!

    Witer wünsche ich mir, dass ich mich endlich für eine neue Farbe für die Küche entscheiden kann. Und einen Urlaub zu zweit (ohne Kinder) wäre auch nicht schlecht. Ach ja, eine Sternschnuppe würde ich gerne sehen!

    Viele meiner Wünsche haben sich schon erfüllt, auf andere habe ich leider keinen Einfluss (Gesundheit etc.)

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  8. Das ist die 2. Rezension, die ich zu diesem Buch lese! Und wieder positiv, ok dann steht dieses Buch ganz oben auf meiner Wunschliste!

    Witer wünsche ich mir, dass ich mich endlich für eine neue Farbe für die Küche entscheiden kann. Und einen Urlaub zu zweit (ohne Kinder) wäre auch nicht schlecht. Ach ja, eine Sternschnuppe würde ich gerne sehen!

    Viele meiner Wünsche haben sich schon erfüllt, auf andere habe ich leider keinen Einfluss (Gesundheit etc.)

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo!
    Das ist mal eine tolle Frage! Ein Wunschglas hab ich nicht, auch wenn ich die Idee wunderschön finde :)
    Mein größter Wunsch ist es meine Kinder aufwachsen zu sehen. Ich hoffe das Leben schenkt uns genug Zeit und Gesundheit damit dieser Wunsch sich erfüllen kann :)
    Liebe Grüße, Yvonne

    yvoli(at)gmx.net

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die Chance dieses Buch zu gewinnen.
    Ich würde gerne mal mit dem Delphin Fungi schwimmen. Der lebt in einer Bucht in Irland. In dem wunderschönen Städtchen Dingle. Mein allergrößter Traum wäre dort leben zu können.
    Schönes Wochenende
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    so ein Glas habe ich nicht, aber es ist eine wirklich schöne Idee. :)

    Einer meiner größten Träume geht jetzt in Erfüllung. Ich ziehe am Dienstag nach Irland. Zwar nur für ein halbes Jahr für ein Praktikum aber weiß, was in ein paar Jahren ist.

    Ich möchte mit meinem Beruf als Übersetzer glücklich werden (studiere noch) und hoffe dann irgendwie in Irland leben zu können.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  12. Nein, sowas habe ich nicht, aber es wäre eine Überlegung wert. Ich war lange krank und nur zuhause, seit Februar mache ich endlich wieder Schule und hab in drei Jahren hoffentlich mein Abi. Das ist derzeit mein größter Wunsch. Abitur damit ich eine gute Grundlage für die Zukunft habe. Geld ist nicht das wichtigste, aber ich habe erlebt wie wichtig es ist wenn viele Behandlungen nicht mehr von der Krankenkasse übernommen werden obwohl die Ärzte sagen es muss sein... Eine abgesicherte Zukunft in der ich mich ohne Existenzängste frei entfalten kann. Das ist mein größter Wunsch. Liebe Grüße! Email: line91blog@t-online.de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Fabella,
    dies ist nun die zweite tolle Rezi, die ich zu diesem Bauch lese und da ich mich ja auch immer auf die Meinung meiner beiden "Lieblingsbloggerinnen" verlassen kann, werde ich dieses Buch auf jeden Fall in der nächsten Zeit lesen. Aber zunächst erhöhe ich (hoffentlich) meine Chance beim Gewinnspiel. Gerne beantworte ich Deine Frage. Allerdings habe ich kein Wunschglas, ich habe nur eine Liste, was ich unbedingt noch oder endlich mal machen möchte.
    Liebe Grüße Ulla

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sandra,

    ich habe so ein Glas nicht, aber ein Glas, da kommen kleine Zettel rein, wenn ich was besonderes erlebt habe.
    Silvester werde ich dann alle Zettel lesen und feststellen, dass ich ein schönes Jahr hatte.

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sandra,
    das ist wieder eine megaschöne Rezension von dir. Du weißt, dass ich deine Rezis liebe!
    Ein Glas zum Wünsche sammeln, habe ich nicht - obwohl ich das eine tolle Idee finde. Aber in meinem relativ hohen Alter habe ich auch nicht mehr sooooo viele unerfüllte, idealistische Wünsche. Was ich mir aber aus ganzem Herzen wünsche, ist, noch ganz viele gesunde und glückliche Jahre für meinen Herzmann, meinen Papa und natürlich auch für mich. Einen zweiten -wahrscheinlich unerfüllbaren Wunsch- habe ich auch noch ... ich hätte wirklich gerne Frieden auf dieser Welt. Wir alle sind ja nur kleine Lichter, die nur kurz leuchten und ich würde mir wünschen, dass alle diese kleinen Lichter leuchten können bis sie von alleine verglühen ...

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  16. So ein Glas habe ich zwar nicht, aber mir gefällt die Idee durchaus. Ich würde dann z. B. notieren, dass ich einmal nach Amerika reisen möchte.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe so ein Glas auch nicht, aber die Idee hört sich toll an.
    Ich habe allerdings eine Liste mit Orten, die ich gern mal besuchen würde.

    AntwortenLöschen
  18. So ein Glas habe ich auch nicht, aber ich find es eine klasse Idee.
    Ich möchte viel mehr reisen und von der Welt sehen.
    mehr Zeit zum Lesen wundervoller Bücher, wäre auch klasse.

    Liebe Grüße Cindy

    traumtaenzerin7@gmx.de

    AntwortenLöschen
  19. Hallo ,

    Ich habe keinen Glas mit Wünschen aber mein Wunsch wäre das wir
    Gesund bleiben weil alles andere kann man regeln.
    Ich wünsche Dir schönen Tag :)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen