Freitag, 8. Juli 2016

[Rezension] Claudia Balzer - Burn for you

Der 2. Band aus der Reihe "Brennende Herzen" - jedoch auch einzeln lesbar!

Verlag: FOREVER
ebook (13.5.16): KLICK - 3,99 € - 331 Seiten
Taschenbuch: noch nicht erhältlich
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Claudia Balzer, Jahrgang 1987, wuchs vor den Toren Dresdens auf, wo sie noch heute mit Mann, Kind und zwei Katzen lebt. Schon im zarten Alter von fünfzehn Jahren hat sie sich in den Kopf gesetzt, ein Buch zu veröffentlichen, bevor sie dreißig wird. Gesagt, getan: 2014 erschien ihr erster Roman, “Rückkehr ins Nimmerland”, nun folgt mit “Burn for Love – Brennende Küsse” der Zweite. Dass sie ihr Ziel sogar deutlich vor ihrem dreißigsten Geburtstag erreicht hat, verdankt sie nicht nur einem ausgeprägten Hang zur Nachtaktivität, sondern vor allem ihrem Lieblingsgetränk: Kaffee. Webseite: http://claudiabalzer.de/




Inhalt:
Wenn man das wichtigste im Leben verliert, ist es schwer, weiterzuleben. Eigentlich existiert man mehr, als man lebt. Diese Erfahrung haben sowohl Nick als auch Jess hinter sich, als sie sich begegnen. Sich wieder auf einen anderen Menschen einlassen scheint unmöglich. Denn schafft es Nick, Jess aus ihrer Starre herauszureißen und die beiden entwickeln eine vorsichtige Freundschaft. Denn hier ist etwas, dass es vorher nicht gab. Da ist jemand, der weiß, was man fühlt. Doch was auf den ersten Blick einfach und hilfreich erscheint, wird schon bald wieder in Frage gestellt. Denn Nick Vergangenheit wiegt schwerer als vermutet und stellt die noch so dünne Freundschaft vor scheinbar unüberwindbare Mauern.

Meine Meinung:
Ich lese sehr viel und sehr gern. Doch bevor ich dieses Buch in die Hand nahm, hab ich fast 2 Monate kein Buch angefasst und wenn schnell zur Seite gelegt. Als Vielleser fürchtet man sich vor dieser Zeit .. der sogenannten Leseflaute. Denn eigentlich liebt man ja nichts so sehr, wie sich in Geschichten fallen zu lassen. Und dann kam dieses Buch hier - nicht das erste der Autorin und bislang haben mich alle begeistert. Und dieses Buch schaffte es tatsächlich, ass ich alles andere liegen ließ und las, bis es beendet war.

Burn for you ist der zweite Band der Reihe brennende Herzen. Jedoch völlig unabhängig von dem ersten Band lesbar, da hier ganz andere Charaktere betroffen sind. Zwar tauchen im Verlauf dieses Buches wieder Personen aus dem ersten Band auf, es spielt aber keine Rolle, ob man die Vorgeschichte kennt. Das finde ich persönlich toll, es bringt was vertrautes, und dennoch nichts zwingend notwendiges, was man behalten muss.

Die Geschichte von Nick und Jess hat auch wieder etwas ganz eigenes, was die Autorin ausmacht. Obwohl es Geschichten sind, sind sie in einer Intensität geschrieben, die einem ein Wechselbad aus Gefühlen beschweren. Melancholie, Traurigkeit, Hoffnung, Freude - es ist wirklich immer eine gelungene Mischung und auch die Prise Humor fehlt nie. Und genau so war es hier auch. Dass Jess und Nick eine ziemlich harte Vergangenheit haben, wird recht schnell klar, wenn auch nicht alle Details sofort bekannt werden. Das gibt zum einen Gewissheit, lässt aber auch noch Spannung da, denn man möchte schon wissen, was geschah genau ...

Genau wie beim ersten Teil gab es viele Sätze, die ich sehr gern für ein Zitat genommen hätte, ich beschränke mich aber auf eins, das sich mir sofort einprägte:

"Zeit ist etwas Unbarmherziges. Egal was man macht, sie verstreicht immer gleich langsam oder schnell. Man kann noch so herzergreifend darum bitten, doch sie hält für niemanden an und genau so wenig rennt sie schneller."

So bekannt und doch so toll formuliert, wie ich finde.

Fazit:
Ein Buch, das mich aus meiner Leseflaute riss und mir wieder einmal ein Wechselbad von Gefühlen bescherte. So muss ein Buch sein, dass man das Gefühl hat, mittendrin zu sein, statt nur der Leser am Rand. Wirklich empfehlenswert - auch ohne den ersten Band zu kennen! Und ich hoffe, es werden noch viele folgen!

Meine Wertung:




Hier noch einmal beide Bände der Reihe


Kommentare:

  1. Huhu,

    auch wenn ich solche Romane eher selten lese...immer wieder toll wie sinnlich die Covergestaltung ist oder?
    Da denkt man schon, man steht den beiden bei ihrem möglichen Kuss als Leserin gegenüber.

    Allen ein schönes Wochenende..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast Du Recht, Karin. Schade, dass Du solche Bücher nicht magst, denn Claudia schreibt sooo schön :)

      Dir auch ein schönes Wochenende! LG Sandra

      Löschen
    2. Hm, das ich sie nicht mag stimmt so nicht. Ich lese, diese Art von Geschichte schon, aber halt eher selten. Da muss es mich schon gelüsten darauf...hihi...augenzwickern..

      Aber wenn mich die Lust darauf überfällt, werde ich gerne Deinen Tipp mit der Autorin beherzigen.

      LG..Karin...

      Löschen