Mittwoch, 9. März 2016

[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Dark Elements

Band 2 - Eiskalte Sehnsucht


Verlag: Harper Collins
gebunden (10.2.16): KLICK - 16,90 € - 432 Seiten
ebook: KLICK - 14,99 €
Altersempfehlung: 12-15 Jahre
Genre: Paranormal

Die Autorin:
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.




ACHTUNG enthält Spoiler auf Teil 1!



Inhalt:
Layla ist zutiefst unglücklich über den Verlust von Roth. Der Einzige, der ihr wirklich hilft, den Verlust zu ertragen ist Zayne.  Doch dabei kommt sie ihm näher, als sie eigentlich wollte und stellt bald schon fest, dass das ziemlich gefährlich ist. Nicht nur, dass sie eine Gefahr für Zayne ist, denn schließlich ist sie eine Halbdämonin, die Seelen in sich aufsaugen kann. Doch bevor sie Zayne auch nur nahe genug kommt, scheinen sich die Ereignisse zu überschlagen ... ihre Familie scheint sich zu distanzieren und dann taucht auf einmal Roth wieder auf. Doch es ist nicht der Roth, den sie kannte. Gleichzeitig muss sie feststellen, dass sie neue Kräfte hat - und alte dafür weg sind. Während sie noch versucht herauszufinden, ob das gut oder schlecht ist, lenken sie schlimmere Vorgänge von ihren Gedanken ab.

Meine Meinung:
Es ist faszinierend, wie es die Autorin schafft, dass man absolut mühelos wieder in die Geschichte hinein kommt. Es ist lange her, dass ich Teil 1 gelesen habe und ich gebe zu, dass mir zunächst nicht mehr viel im Gedächtnis geblieben ist. Doch mit kleinen Rückblicken schafft es die Autorin, dass ich mich ganz schnell wieder an alles erinnere.. auch daran, dass ich ein absoluter Fan von Roth war. Was sich dann in diesem Teil aber sehr schnell verflüchtigt. Denn zunächst stellt sich Roth als absolut nervig heraus und es ist klar, dass seine Abwesenheit ihn sehr verändert hat. Doch immer wieder mal blitzt der alte Roth aus ihm hervor und im Laufe der Geschichte wird dem Leser vieles klar. Dafür kommt man Zayne hier näher, gibt ihm die Sympathien. Da er eine wesentlich größere und wichtigere Rolle spielt, zeigt sich, wie er sich verändert hat im Laufe der Zeit. Er ist reifer geworden und steht für seine Ziele ein. Das macht ihn zu einem wichtigen Teil dessen, was im Laufe des Buches geschieht.

Layla kommt mir ein wenig verwirrt vor. Nicht weiter verwunderlich durch die ganzen Ereignisse, die hier geschehen. Mehr und mehr ist sie unschlüssig, wem nun eigentlich ihr Herz gehört .. oder ob es sogar Beiden gehört. Ich gebe zu, ich bin kein wirklicher Freund solcher Dreiergeschichten. Und auch hier nervt sie mich nach einiger Zeit wieder. Es ist zwar nicht massiv, da es nicht die Hauptrolle spielt, doch viel zu oft schon gab es einfach Geschichten von einem Mädchen, das zwischen zwei Jungen steht. Und auch diese Geschichte hier bringt da nicht viel Neues ... man kann das Rad halt nicht wirklich neu erfinden.

Dafür ist das drumherum sehr interessant. Laylas neue Kräfte, der Verlust ihrer bisherigen. Wie sie mehr und mehr damit klar kommt, was sie ist. Ihr Wunsch, mehr zu lernen, zu wissen darüber, was sie ist, macht sie sehr sympathisch und dem Leser fällt es leicht, ihr seine Zeit zu schenken. Natürlich leidet man auch mit ihr im Hinblick auf die zwei Jungs und dem, was da so im Wege steht - bei Beiden. Doch man merkt auch, egal wie wichtig das ist, das ist nicht das Wichtigste.

Und so erreicht man über viele weitere Höhepunkte der Geschichte dann das Ende des Buches und merkt - auch das kann es noch nicht gewesen sein .. es wird weiter gehen und man kann gespannt sein, was weiter geschieht. Und das bereits im Sommer 2016!

Fazit:
Eine tolle Fortsetzung der Geschichte. Die Autorin schafft es, den Leser nahtlos wieder in die Geschichte zu ziehen mit kleinen Rückblicken, auf das was war. Die Geschichte ändert sich - vor allem im Hinblick auf Laylas Kräfte und ihre Lieben. Einzig die Dreiecksgeschichte, die sich hier im Buch aufbaut, nervte mich auf Dauer ein kleines bisschen - hoffen wir, dass sie in der Fortsetzung klarer werden wird, die im Sommer 2016 erscheint.

Meine Wertung:




Hier die beiden bisher erschienenen Teile:

Kommentare:

  1. Huhu,

    auch hier die Frage...ist ein Ende in der Geschichte abzusehen?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soweit mir bekannt ist ein dreiteiler.

      Löschen
    2. O.K. dann wäre im Sommer 2016 dann wohl Schluss. Danke für die Info.

      LG..Karin..

      Löschen