Donnerstag, 31. März 2016

[Rezension] Catherine Shepherd - Seelenblind

Achtung: Teil 6 der Zons-Thriller-Reihe - einzeln lesbar, ich würde trotzdem die Reihenfolge empfehlen! Aber Achtung: Spoiler zu den vorherigen Teilen!

Verlag: Kafel Verlag

Taschenbuch (24.3.16): KLICK - 9,99 € - 356 Seiten
ebook: KLICK - 0,99 €

Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Thriller

Die Autorin:
Die Thriller-Autorin Catherine Shepherd (Künstlername) wurde 1972 geboren und lebt mit ihrer Familie in Zons am Rhein. Catherine Shepherd hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Gießen studiert und nach Ihrem Abschluss als Diplom-Ökonomin in einer Düsseldorfer Bank gearbeitet. Catherine Shepherd`s Thriller haben sich mittlerweile über 625.000 mal verkauft (Stand: März 2016). http://www.catherine-shepherd.com



Inhalt:
Eine Frau mit Kopfschuss, die sich an alles erinnert, außer an das Gesicht ihres Enführers. Zwei verbrannte Leichen in einem Bunker und keine brauchbaren Spuren. Damit muss sich Oliver Bergmann in diesem Teil der Zons-Thriller-Reihe auseinander setzen. Der einzige Hinweis ist eine gut 500 Jahre alte Bibel, oder das, was von ihr übrig blieb. Und während er alles versucht, um dem Täter einen Schritt näher zu kommen, gerät seine Freundin Emily immer mehr in Gefahr.

Aber auch Bastian Mühlenberg schlägt sich wieder einmal mit grauenvollen Morden herum. Verzweifelt versucht er, den Täter zu finden, der so bestialisch seinen Opfern die Augen zunäht, dass sich selbst Bastian der Magen umdreht. Dabei kommt er ihm so nahe, dass sein bester Freund lebensbedrohlich verletzt wird. Bastian ist hin- und hergerissen zwischen seinem Bestreben den Mörder zu finden und bei seinem Freund zu sein. Und auch seine Gedanken an Anna machen es ihm nicht leicht, konzentriert bei der Sache zu bleiben.


Meine Meinung:
Das war wirklich der beste Teil der Reihe .. sage ich das nicht zum ersten Mal? Dann stimmt es trotzdem. Ich bin fasziniert, wie man bei dem vermeintlich immer gleichen Thema - Morde in dem kleinen Örtchen Zons - immer spannender werden kann.

Ich gebe zu, ich habe neulich einen tollen Ausflug nach Zons gemacht. Auch wenn ich das Städtchen vorher schon gesehen habe, so konnte ich mich an Details nicht mehr erinnern. Jetzt aber konnte ich es und ging gemeinsam mit Bastian so manchen Weg entlang .. oder auch mit Oliver :). Das macht das ganze so greifbar, dass man sich alles bildlich vor Augen führen kann. Ein sehr nettes Sahnehäubchen, wie ich finde.

Diesmal erschüttert das sonst so friedliche Örtchen eine Reihe von Verbrechen, die wieder sehr grausam sind. Frauenleichen mit zugenähten Augen ... die Vorstellung allein ist schon gruselig, aber noch schlimmer, wenn man daran denkt, dass die Frauen zu dem Zeitpunkt noch lebten. Trotz dieser extremen Vorkommnisse wird das Thema nicht ins Unendliche ausgeschlachtet, sondern wie immer geht es mehr um das drumherum. Wer also ständig Blut fließen sehen muss, wird hier nicht unbedingt auf seine Kosten kommen - aber gerade das ist es, was ich an den Büchern so fesselnd finde. Es ist gar nicht nötig, etwas ununterbrochen auszuschlachten, um eine Gänsehaut und ein unwohles Gefühl beim Lesen zu bereiten. Und das schafft die Autorin in meinen Augen wieder einmal hervorragend ... und wie immer weiß ich nicht, ängstigt mich die Gegenwart oder die Vergangenheit mehr?!

Aber auch die Zwischenmenschlichen Beziehungen spielen hier wieder eine Rolle. In der Vergangenheit, in der Gegenwart und auch wieder in Bezug aufeinander. Den Bogen, den die Autorin schon im letzten Teil andeutete in Bezug auf Anna und Bastian, wird hier weiter fortgesetzt. Und obwohl ich es bei den ersten Bänden noch absolut abgelehnt hätte, gefällt mir die Wendung. Denn es lässt alles so real wirken. So .. als könnte es tatsächlich so sein ... und genau so passt es auch in diese Reihe.

Fazit:
Ein weiterer toller Teil der Reihe. Wieder ganz unabhängig von den anderen, wenn es um die Mordfälle geht .. dennoch kann ich jedem nur raten, sie in der Reihenfolge zu lesen, da die zwischenmenschlichen Beziehungen doch eine große Rolle spielen! Auch wenn ich mich da vielleicht wiederhole, bin ich überzeugt, das war der beste Teil der Reihe! :)

Meine Wertung:




Hier noch einmal alle 6 Bände:


Kommentare:

  1. Huhu!
    Du hats mich jetzt total neugierig auf diese Reihe gemacht! Die ersten drei Bücher sind mir schon ein paar Mal untergekommen und das letzte jetzt auch des öfteren...auf jeden Fall muss ich sie mir gleich mal für meine Wunschliste aufschreiben =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Du hast mich wirklich überzeugt. Ab sofort wird diese Reihe darauf warten in meinem Regal zu stehen. Ich finde die Cover alle sehr schön. Passend zu dem, was du geschrieben hast.
    Vielen Dank für den Post :)

    Liebe Grüße
    Emm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen !

      Löschen
  3. Gibt es für das Buch eine Altersfreigabe?

    AntwortenLöschen