Donnerstag, 11. Februar 2016

[Rezension] Katja Piel - Schwanenzauber - Silberlicht

Achtung: Teil 1 von 3

Taschenbuch (5.5.15): KLICK - 9,99 € - 226 Seiten
ebook: KLICK - 0,99 €
komplette Trilogie Taschenbuch: KLICK - 14,99 €
komplette Trilogie ebook: KLICK - 7,98 €
Altersempfehlung: ? ab 14 Jahren
Genre: modernes Märchen

Die Autorin:
Katja Piel wurde 1972 in Kelkheim geboren und lebt seit 20 Jahren mit Mann und Kind in Rodgau in Hessen. Sie war über 16 Jahre in der IT-Branche tätig. Seit Oktober 2014 arbeitet sie als freie Autorin. 






Inhalt:
Ferien mit seinem Vater uns dessen neuer Freundin, nicht ganz das, was Ronin gefällt. Zumal sein Vater ihn drängt, wieder beim Schwimmteam mitzumachen, um ihn aus dem Weg zu haben. Doch bevor er sich anmelden kann trifft er am See ein wunderliches Mädchen. Es spricht eine seltsame Sprache und scheint verängstigt. Nach und nach gewinnt Ronin ihr Vertrauen, hilft ihr und muss feststellen, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Er will unbedingt herausbekommen, was es ist, doch ihre Geschichte glaubt er nicht ... ein Schwanenmädchen, ein tausendjähriger Fluch ... das gibt es nicht. Aber was steckt wirklich dahinter? Und warum fühlt er sich so zu ihr hingezogen ...


Meine Meinung:
Silberlicht ist leider nur der erste Teil einer Trilogie und somit in meinen Augen vieeel zu kurz. Denn kaum ist man in der Geschichte drin, ist sie auch schon am Ende. Sofern man beim Zuklappen des ersten Teils von einem Ende sprechen kann :). Doch sie ist erstmal abgeschlossen mit viel Platz für weiteres, das mich nun auch brennend interessiert.

Das Buch bekam ich vor fast einem Jahr von einer lieben Freundin geschenkt und trotz des wundervollen Covers blieb es erstmal auf meinem SUB (Stapel ungelesener Bücher) liegen. Heute morgen aber dachte ich, ich möchte jetzt etwas schönes, etwas fürs Herz, was ich einfach mal so inhalieren kann. Und dafür griff ich zu Silberlicht .. hätte ich mal nicht machen sollen, denn nun stehen direkt Teil 2 und 3 auf meiner Wunschliste .. eins weg, zwei hinzu *lach*

Die Geschichte fühlt sich an, wie ein modernes Märchen. Ein Fluch, ein geheimnisvolles Mädchen, böse und gute Gestalten .. alles da, was man braucht. Ronin mochte ich auf Anhieb. Man merkt, dass er noch sehr jung ist und seinen Weg noch finden muss, dennoch weiß er was er will und ist in meinen Augen für das Alter schon sehr erwachsen. Adair dagegen verzaubert einen durch ihre Naivität, ihr unverdorbenes Wesen - so rein und echt. Und doch merkt man schnell, dass auch sie eine richtige Zicke sein kann .. es gab so ein paar Momente, wo sie mir dann doch unsympathisch wurde .. glücklicherweise nur kleine Momente. Aber es gab auch noch Trish, ein Mädchen, das zur Freundin der Beiden wird und hilft .. sie mochte ich eigentlich noch lieber als Adair und hoffe, dass sie noch eine größere Rolle spielen wird.

Beim lesen des Buches kommt man hier und da an Stellen, wo man denkt - äh wie jetzt ... das geht aber schnell. Wie zum Beispiel beim Sprache lernen .. aber sind wir mal ehrlich ... wer an einen tausendjährigen Fluch glaubt, der kann auch glauben, dass man Sprachen leicht und schnell lernt. Also schnell den Unglauben wieder zur Seite geschoben. Manchmal sind Leser ja schon komisch *schmunzel*

Fazit:
Ein schöner erster Teil, der schnell gelesen ist und neugierig auf mehr macht. Eine Art modernes Märchen, das einen verzaubert und ein paar Stunden Magie schenkt. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzungen, die jetzt ganz oben auf meiner Wunschliste stehen!

Meine Wertung:







Kommentare:

  1. Hallo, ich habe eine Frage. Leider kann ich das Buch auf amazon nicht kaufen und bei anderen Bücherläden finde ich das Buch leider auch nicht. Wo kann ich es neu erwerben? VG Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich leider nicht beantworten. Möglicherweise ist es nicht mehr erhältlich.

      Löschen
    2. Das kann ich leider nicht beantworten. Möglicherweise ist es nicht mehr erhältlich.

      Löschen
    3. Das kann ich leider nicht beantworten. Möglicherweise ist es nicht mehr erhältlich.

      Löschen
    4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen