Freitag, 10. Juli 2015

[Hörbuch-Rezension] Britta Sabbag - Herzriss

ACHTUNG: Dies ist die Fortsetzung von Stolperherz - die Rezension hat Spoiler zu Teil 1 !!

Verlag: rubikon audioverlag

Hörbuch-CD: KLICK - 12,99 €
gebundene Ausgabe: KLICK - 12,99 € - 224 Seiten
ebook: KLICK - 9,99 €
Altersempfehlung: 13-15 Jahre
Genre: Jugendbuch

Die Autorin:
www.brittasabbag.de 
Britta Sabbag, geboren in Osnabrück, studierte Sprachwissenschaften, Psychologie und Pädagogik an der Universität Bonn. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums arbeitete sie sechs Jahre als Personalerin in verschiedenen Firmen. Als die Krise zuschlug, nutzte sie die Chance, um das zu tun, was sie schon immer tun wollte: schreiben. Ihr Debüt "Pinguinwetter" wurde auf Anhieb zum Bestseller. Sie mag: Für die braunen Dinger aus der Colorado-Tüte würde sie töten und sie liebt Sushi zu jeder Tageszeit. Außerdem ist sie es als älteste von drei Kindern gewohnt, um ihre Nahrung zu kämpfen, und beschriftet noch heute heimlich Joghurts und Eisverpackungen in Eddingschrift mit ihrem Namen. Sie mag nicht: Leute, die mitten in der Fußgängerzone stehenbleiben, leben in ihrer Nähe gefährlich und auch alle Arten von Verpackungen, die mit System zu öffnen sind, verursachen leichte bis mittelschwere Wutausbrüche. Seit sie schreibt, überlegt sie ernsthaft, einen Wein- oder zumindest einen Spirituosenhändler zu ehelichen, da der Bedarf stetig steigt. Über sich selbst: sagt sie, sie sei die beste Romanvorlage, weil niemand erfinden kann, was ihr täglich passiert. Wer also immer noch glaubt, das Leben der Bridget Jones sei unrealistisch, kann gerne mal einen Tag mit ihr verbringen



Inhalt:
Sanny ist glücklich mit Greg. Doch das ändert sich schlagartig, als die Band ein Angebot für einen Plattenvertrag bekommt. Doch daraus wird nichts, vielmehr beginnt Greg eine Solokarriere. Das bedroht sowohl den Zusammenhalt der Band, als auch die Beziehung zu Sanny. Gerade jetzt aber braucht Sanny einen Halt, denn eine große Herz-OP soll vorgenommen werden. Sanny verbringt immer mehr Zeit mit Lex und ist sich ihrer Gefühle zu Greg nicht mehr sicher. Während dessen zerbricht auch ihre Familie immer mehr. Sanny ist gezwungen, sich vielen Problemen zu stellen und weiß an manchen Tagen nicht mehr, wie es noch weiter gehen soll.

Meine Meinung:
Eine wundervolle Fortsetzung, die mir fast noch besser als der erste Teil gefiel, auch wenn das Ende einfach nicht meins war ... ich hätte mir doch was anderes erhofft, jedoch passt es zur Geschichte.

Sanny wird erwachsen. Gerade in diesem zweiten Teil, merkt man mehr und mehr, wie sie sich festigt, ihre Prioritäten setzt. Aber auch, wie wichtig Freunde und Halt sind. Sanny hat Glück, ihre Freunde zu haben, die ihr wenigstens eine Konstante in dem ganzen Chaos bringen. Denn ihre Beziehung ist ein einziges Chaos. Lange Trennungen sind immer schwierig zu bewältigen. Und gerade in diesem Alter, ist die Beziehung einfach noch nicht fest genug. Gregs Verhalten in einigen Dingen ist seinem Alter entsprechend: unreif. Doch auch ihn kann man gut verstehen, im Laufe der Geschichte erklärt er sein Verhalten auch sehr klar. Man merkt einfach, dass sich nicht nur Sanny weiter entwickelt.

Flocke ging mir auch in diesem Teil ein bisschen auf den Geist .. aber nur ein bisschen. Denn der gutmütige Kerl gehört einfach zur Geschichte dazu und bringt einen hier und da auch zum lachen.

Ich persönlich bin ja ein Fan von Lex, der meinem Geschmack nach in dieser Geschichte auch wieder ein bisschen zu kurz kommt .. aber er spielt nun mal keine der Hauptrollen .. vielleicht wird ihm ja auch noch ein Buch irgendwann gewidmet, ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen.

Alles in allem setzt diese Geschichte dort an, wo sonst Geschichten enden .. beim vermeintlichen Happy End. Und hier sieht man ganz toll, was passiert, wenn es weiter geht. Die Probleme, die auf einen zukommen - manche lösbar, manche unüberwindbar. Besonders gut hat mir einfach gefallen, wie alle wichtigen Charaktere sich weiterentwickeln, erwachsener werden.

Auch die Sprecherin hat mir - wie schon im ersten Teil - sehr gut gefallen, außer, wenn sie englisch spricht .. ich weiß nicht warum, aber das finde ich irgendwie nicht hörenswert. Glücklicherweise waren das nur wenige Momente :)

Fazit:
Eine wundervolle Fortsetzung, in der man erlebt, was nach einem Happy End geschieht. Was für Probleme auftauchen, die gelöst werden wollen - oder manchmal auch einfach hingenommen werden müssen. In der man sieht, wie die Charaktere reifen und erwachsener werden. Ein Hörbuch, das sehr leicht die Aufmerksamkeit festhält und somit wirklich schön zu hören ist!

Meine Wertung:



Hier noch einmal Teil 1 und 2:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen