Donnerstag, 6. November 2014

[Rezension] Amanda Frost - Vom Tod geküsst

Dies ist Band 1 von 2

ebook (6.11.14) - KLICK - 3,99 € - 340 Seiten
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Paranormal / Romance

Die Autorin:
Im April 2013 erfüllte Amanda Frost sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Buches einen lang gehegten Traum. Sie startete die erfolgreiche Siria-Trilogie, die es prompt in die Kindle Top 100 schaffte. Zuvor war Amanda viele Jahre international im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog. Wenn Amanda nicht gerade Geschichten erfindet, verschlingt sie Bücher oder macht die bayerische Landeshauptstadt unsicher. Als Tochter eines Rennfahrers liebt sie schnelle Autos und Motorräder genauso sehr wie Reisen in ferne Länder. Im November 2014 wird ihr nächster Zweiteiler an den Start gehen, der hoffentlich an den Erfolg der Siria-Trilogie anknüpfen wird. Ihr findet Amanda hier: http://amandafrost.de und http://facebook.com/amanda.frost.3150





Liebe Amanda, vielen Dank, dass Du mir auch Dein neues Buch anvertraut hast. Ich fand es großartig!

Inhalt:
Er ist gutaussehend, vermögend, raffiniert und spielt gern mit Frauen. Doch jetzt hat Sebastian ein unüberwindbares Problem. Er ist tot - doch selbst der Tod kann sich nicht entscheiden, soll er in die Hölle oder den Himmel. Und so landet er im Zwischenreich und bis zur Entscheidung ist es seine Aufgabe, Menschen den Tod zu bringen. Ihm gefällt diese Aufgabe überhaupt nicht und auch sein neues Zuhause beleidigt ihn fürchterlich. Und als wäre das nicht genug, bekommt er jetzt auch noch die Aufgabe, Lilly den Tod zu bringen. Etwas, was bislang keinem der Fürsten der Unterwelt gelang. Irgendein Schutz scheint sie zu umgeben und Sebastian soll herausfinden, was es ist, und wie man ihn ausschalten kann. Doch nicht nur, dass auch er an dieser Aufgabe zu scheitern scheint, nein, viel schlimmer ist, dass Lilly ihn auf einmal auch noch sehen kann. Etwas, was er sich seit seinem Tod verzweifelt gewünscht hat, doch jetzt bringt es ihn völlig durcheinander.

Meine Meinung:
Bereits die Sira-Reihe der Autorin habe ich verschlungen, war verliebt in die Hauptpersonen, begeisterte mich an dem tollen Schreibstil und war total traurig, dass diese Reihe beendet war. Natürlich musste ich gleich zuschnappen, als ich die Möglichkeit bekam, den ersten Teil des neuen Zweiteilers zu lesen ... ohne, dass ich überhaupt eine Ahnung hatte, worum es ging, nur das Cover war mir bekannt .. und so begann ich zu lesen.

Anfangs mochte ich Sebastian nicht so wirklich. Er ist arrogant, ein Dieb und ziemlich herablassend in seiner Art Frauen zu benutzen. Perfekt gesteuert von der Autorin würde ich mal sagen. Denn wir erleben im Buch nach und nach, wie sich Sebastian verändert, teilweise gegen seinen eigenen Willen, was mich hier und da schon stark zum schmunzeln brachte.

Lilly dagegen .. puh, also sicherlich ist sie sehr liebenswert, ein Mensch, der mir gefällt, doch hier und da hat sie mich zur Weißglut gebracht mit ihrer "gutmensch-Art". Aber so musste sie wohl sein, um das wirklich Gute zu verkörpern. Doch ab und an wurde sie auch zickig und diese kleinen Aussetzer waren es, die mich einfach von ihr überzeugten und mir ans Herz wachsen ließen.

Überhaupt gefiel mir die Art der Geschichte ausgesprochen gut. Die Idee der Zwischenwelt mit ihren Aufgaben, die Streitigkeiten dort zwischen "gut und böse" und welche Deals teilweise dort geschlossen wurden, brachten mich doch immer wieder zum schmunzeln. Denn auch hier blitzt der wirklich schöne Humor der Autorin immer wieder durch.

Und auch die Geschichte hinter der Geschichte, auf die ich hier natürlich nicht eingehen will, damit Ihr sie selbst entdecken könnt, fand ich großartig. Also der Grund, warum Lilly so resistent gegen den Tod ist. Es ist eine eigene Geschichte, die mir genau so gut gefiel, wie die Hauptgeschichte. Ebenso freue ich mich sehr auf den zweiten Teil, weil klar ist, was der Inhalt sein wird. Und ich kann gar nicht erwarten, weiter zu lesen, auch wenn dieses Buch hier in sich geschlossen ist.

Fazit:
Ein toller erster Band eines Zweiteilers, der in sich geschlossen ist. Frische neue Ideen, kombiniert mit tollen Protagonisten, paranormalen Hintergründen, Erotik und feinem Humor bringen ein tolles Lesevergnügen, das eigentlich viel zu kurz ist, ich hätte noch stundenlang weiter lesen können!

Meine Wertung:



Kommentare:

  1. Ach wie schön. Ich habe es auch verschlungen.

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich, dass wir beide mal wieder einer Meinung sind! Das Buch habe ich mit Begeisterung verschlungen!

    AntwortenLöschen