Donnerstag, 27. November 2014

[Blogtour] [Homestory] Charles Sheehan-Miles - Thompson-Sisters

Herzlich willkommen bei der Blogtour






Heute möchte ich Euch gern Charles Sheehan-Miles vorstellen. Das ist etwas schwieriger als sonst, denn Charles ist ein sehr zurückhaltender Mensch, der scheinbar nicht gerne im Mittelpunkt steht und so war es sehr schwer, überhaupt ein paar persönliche Informationen und Bilder von ihm zu erhalten.

Damit der Beitrag nicht ganz so kurz ist, aber auch, weil ich es persönlich unglaublich wichtig finde, möchte ich Euch aber zuvor noch etwas über den Autor und seine Bücher erzählen.

Charles ist Amerikaner und schreibt seine Bücher daher logischerweise auf englisch. Er ist leider nicht so bekannt, dass seine Bücher ins deutsche übersetzt werden würden. D.h., ich wäre eigentlich nie in den Genuss seiner Werke gekommen, hätte es da nicht einen deutschen Fan seiner Bücher gegeben, der anfing, eins seiner Bücher für eine Freundin zu übersetzen: Dimitra Fleissner.

Als sie fertig war mit dem ersten Buch, hat sie Charles angeschrieben und ihm davon erzählt und dadurch hat es sich tatsächlich ergeben, dass das erste Buch (wenn auch nicht das erste der Reihe) "Vergiss nicht zu atmen" auch als deutsches ebook erschien - und so kam ich in den Genuss. Und war sooo begeistert über dieses wie ich finde so traurige, dramatische Buch mit so viel Liebe und Herz aber auch genau so viel Verzweiflung und Schmerz, wie ich es selten erlebt habe. Der Autor hat eine wie ich finde ganz eigene Art zu schreiben. Manchmal kommt sie einem fast sachlich vor, als würde jemand versuchen einen selbst erlebten Schmerz ganz hinten anzustellen, um etwas sachlich zu schildern. Und trotzdem trifft er mit wenigen Worten so viele Gefühle, dass es schon Gänsehaut verursacht.

Sicherlich liegt das bestimmt auch mit daran, wie Dimitra übersetzt - vermute ich jetzt einfach mal, da ich wie gesagt nie seine Bücher im Original gelesen habe.

Dimitra könnt Ihr übrigens auch auf Facebook treffen: KLICK Sie ist eine total liebe, offene und interessante Persönlichkeit, die ich zwischenzeitlich sogar schon persönlich auf der Buchmesse treffen konnte. Natürlich hätte sie mir keinen größeren Gefallen tun können, als mir eine gedruckte Ausgabe meines Lieblingsbuchs der Reihe zu schenken - und auch noch von Charles signiert *freu*





Dimitra hatte übrigens inzwischen auch die Gelegenheit, Charles persönlich zu treffen .. hier seht Ihr sie  zusammen in Chicago:






Noch ein letzter wichtiger Satz ... während dieser Blogtour sind die Bücher von Charles preislich reduziert als kleines Bonbon, falls wir Euch neugierig gemacht haben .. hier ist seine Seite beim großen A: KLICK  



So ... soviel als - wie ich finde auch sehr wichtiges - Vorwort .. nun aber kommen wir zu Charles (Die Fotos sind mir von ihm zur Verfügung gestellt worden und nicht meine eigenen):


**************************************

Ich wurde im Februar 1971 in Atlanta, Georgia, USA geboren. Ich wollte mein Leben lang Autor werden, war aber lange davon überzeugt, dass das nicht möglich ist. Aber dann, im Jahre 2012 wurde die englische Ausgabe von Vergiss nicht zu atmen (englischer Titel Just Remember to Breathe) ein Bestseller in den USA und ein Jahr später auch in Deutschland. Jetzt bin ich hauptberuflich Autor und arbeite gerade an meinem 12. Roman.


Ich hoffe, dass alle seine Bücher übersetzt werden ... :)















Dies ist einer der Orte, an denen ich schreibe. Der Coffee Shop mit dem Namen "The Thirsty Mind" in South Hadley, Massachusetts. Um kreativ zu sein, ist Kaffee unerlässlich.

Für die neugierigen habe ich auch eine google-Seite dazu gefunden: KLICK






Meine Partnerin und manchmal auch Co-Autorin Andrea Randall. Hier sind wir bei einer Signierstunde in Chicago.

Übrigens hat auch Andrea Randall eine FB-Seite für die Neugierigen: KLICK 
















Ein weiterer Lieblingsplatz zum Schreiben – zumindest, wenn es nicht schneit!


Ich hoffe, dass ich weiterhin hauptberuflich Autor bleiben kann.












**************************************


Das war es leider schon, mehr hat Charles nicht verraten in Bild und Wort ... aber trotzdem fand ich den Einblick sehr nett :)


Kommen wir jetzt zum Gewinnspiel. Ihr könnt zum einen bei mir direkt ein ebook Eurer Wahl des Autors gewinnen. Ganz gleich ob englisch oder deutsch - dies gilt für jedes Einzel-Ebook (nicht für die Sammelausgabe der Thompson-Sisters). 

Um zu gewinnen möchte ich von Euch folgendes wissen:

Lest Ihr auch englische Bücher, oder seid Ihr wie ich auf die deutsche Ausgabe angewiesen? .. ich könnte mich wohl auch durch die englische quälen, jedoch so langsam, dass ich es einfach nicht mag, da ich im deutschen nicht Wort für Wort sondern oft Absatzweise lese, das sogenannte Querlesen, was ich im englischen auf keinen Fall hinkriegen würde - und ich müsste wohl auch einiges nachschlagen an Wörtern, gebe ich zu... 

Schreibt mir einfach Eure Meinung dazu als Kommentar, wie Ihr lest (deutsch, englisch, beides) und erzählt mir etwas dazu, wenn Ihr mögt.

Ihr könnt bei mir einen Kommentar bis 29.11.2014 - 23.59 Uhr hinterlassen. Ich werde am 30.11.2014 den Gewinner des ebooks hier verkünden. Alle, von allen teilnehmenden Blogs, die nicht gewonnen haben, landen in einem Topf aus dem dann der "Hauptgewinner" gezogen wird. Diese(r) erhält eine Taschenbuchausgabe von "Ein Song für Julia". Auch diese kann wenn gewünscht die englische Ausgabe sein. Das Buch wird von Charles persönlich signiert und von Amerika aus verschickt, so dass es etwas dauern kann, bis der Gewinn bei Euch ist!

Solltet Ihr KEIN ebook gewinnen wollen, sondern nur in die Hauptverlosung möchtet, schreibt das bitte in Euren Kommentar dazu. Welches Buch und ob englisch oder deutsch werden wir Euch im Gewinnfall fragen :)

WICHTIG: Sorgt bitte dafür, dass wir Euch im Gewinnfall finden. Hinterlasst bitte möglichst eine Emailadresse oder eine Blogadresse wenn darauf eine Emailadresse zu finden ist. Wer dies nicht öffentlich machen mag, kann mir auch eine email schreiben an fabella (at) fabella (punkt) de


Und morgen geht es bei Vanessa weiter: KLICK


Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    nun ich lese eindeutig nur in Deutsch, denn für mehr reichen meine Sprachkenntnisse einfach nicht aus.

    Sorry...LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)
    Ich muss zugeben, ich bin ein wirklich seeehr ungeduldiger Mensch und wählerisch noch dazu, so kann es kommen, dass ich zwei Teile auf Deutsch lese und dann den dritten Teil auf Englisch "vorlese", weil ich einfach nicht auf das Erscheinen der Übersetzung warten will. Manchmal gefallen mir auch einfach "nur" die Klappentexte besser auf Englisch und beschlossen sie zu lesen.
    Ich weiß nicht...am Anfang jedes Buches ist die englische Sprache gewöhnungsbedürftig und ich muss ziemlich viel im Wörterbuch nachschlagen, aber je mehr ich lese, desto mehr verstehe ich die Schreibweise des Autors und muss wirklich nur mehr bei total komplizierten Wörter nachschlagen (oder Wörter, die zwar leicht sind, aber nach dem 5. auftauchen will ich auch endlich wissen, was es nun excakt bedeutet ^^).

    Ich finde englische Bücher lesen ist eine wirklich gute Übung, auch wenn manche Sprichwörter oder Phrasen selbst nach Wörterbuch noch unlogisch bleiben xD

    Lg. Tiana_Loreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups...habe eine Email-Adresse vergessen anzugeben - Sorry O.o
      tiana.loreen@gmx.at

      Löschen
  3. Hey!
    Ich muss gestehen, dass ich keine englischen Bücher lese. Ich bin des Englischen durchaus soweit mächtig, dass ich es schaffen könnte ein Buch zu lesen und zu verstehen. Aber, da in Büchern dann doch öfter auch Ausdrücke benutzt werden, die mir mit meinem Schulenglisch nicht geläufig sind und die ich nachschlagen müsste, finde ich es einfach zu anstrengend. Ich lese also eigentlich nur auf Deutsch.
    LG
    Yvonne
    info(at)yvonnes-lesewelt.de

    AntwortenLöschen