Donnerstag, 14. August 2014

[Rezension] Elvira Zeissler - Stern der Macht 2 - Salomons Fluch

Achtung: Band 2 der Reihe Stern der Macht

Taschenbuch (13.8.14): KLICK - 8,91 € - 288 Seiten

ebook: KLICK - 2,99 €
Altersempfehlung: ? ab 16 Jahren
Genre: Paranormal / Fantasy

Die Autorin:

Elvira Zeißler (Jahrgang 1980) hat nach dem Abitur BWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Copenhagen Business School studiert. Derzeit wohnt sie mit ihrer Familie im malerischen Bergischen Land und schreibt vor allem Fantasy und Mystery Romance, die Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen begeistert. Lassen Sie sich verzaubern von fantastischen Geschichten voll Abenteuer, Spannung, Gefühl und Magie. 





Vielen Dank Elvira, dass ich auch diesen Teil lesen durfte!




Inhalt:
Daniel geht es immer schlechter. Verzweifelt machen er und Erin sich auf die Suche nach dem Amulett der Heilung, in der Hoffnung den Fluch damit brechen zu können. Ihre Reise führt sie nach Wales, wo der angeblich letzte Besitzer des Amuletts vor Jahrzehnten verschwunden ist. Doch so sehr sich Erin und Daniel bemühen, sie kommen in ihrer Suche einfach nicht voran. Gareth, ein junger Student hilft ihnen, ahnungslos, worum es überhaupt geht. Doch je mehr sich Erin auf seine Hilfe einlässt, desto mehr zieht sich Daniel zurück. Immer öfter kommt es zu Auseinandersetzungen. Und dabei ist das nicht mal die Größte Gefahr, die sie bedroht, denn ihre Verfolger sind ihnen auf der Spur.

Meine Meinung:
Zuerst zögerte ich doch sehr, das Buch in die Hand zu nehmen, weil mir so viel aus dem ersten Teil entfallen war.  Nicht das wesentlich, aber viele der Details, rund um die Amulette, ihre besonderen Kräfte und die Prophezeiungen. Doch direkt am Anfang nimm einen die Autorin an die Hand, erklärt kurz noch einmal die wichtigsten Details, so dass es überhaupt kein Problem war, in den zweiten Teil der Geschichte einzusteigen. Vielen Dank dafür, das war wirklich toll.

Es ist eine spannende Reise, auf die sich die zwei begeben. Die Rätsel, denen sie folgen, die sie zum Teil lösen können, nehmen den Leser in seinen Bann und führen ihn Seite um Seite vorwärts in dem Bestreben, den Ausgang zu erfahren. Man leidet mit den Beiden, mit Erin um den Verlust den sie spürt, wenn Daniel immer unnahbarer wird und mit Daniel in seinem Bemühen, immer wieder auf die Füße zu kommen und die Hoffnung nicht zu verlieren.

Aus Gareth, der hier eine nicht unwesentliche Rolle spielt, bin ich zunächst nicht schlau geworden. Ich wusste einfach nicht, wie ich den jungen Mann, der sich selbst als Barde bezeichnet, einordnen soll .. wir leben schließlich in der Neuzeit, wie passt denn das dort hin, bitte? Doch er trägt alles so mühelos, so leicht irgendwie, dass es nach und nach selbstverständlich wird und ganz natürlich. Auch, als er von seiner Familie berichtet, die im weiteren Verlauf dann auch noch eine Rolle spielt .. doch mehr möchte ich hier nicht verraten.

Es ist wieder eine  Mischung aus Realität und etwas, das sein könnte, an das wir eigentlich nicht glauben, das wir aber nicht nicht  wirklich widerlegen können. Und so macht es einfach Spaß, dem Geschehen zu folgen.
Auch wenn das Buch gut zu lesen war, für mich fühlte es sich hier und da wie ein Bindeglied zwischen Anfangsband und Endband an. Es gab hier und da Stellen, da dachte ich, dass die Suche nun aber langsam mal zu ihrem Ende kommen könnte. Es waren keine großen Momente, aber ich war dann doch froh, als es zum Schluss ging, auch wenn es wieder mit einem großen Cliffhanger endete, aus dem eigentlich alles werden kann und der einen in keine konkrete Richtung weist.

Was ich gerne noch erwähnen möchte, sind die tollen Beschreibungen der Autorin über die Landschaft. Nicht zu viel, aber genug, um mich so neugierig zu machen, dass ich zwischenzeitlich tatsächlich nach dem ein oder anderen im Internet suchte – mit mehr oder weniger Erfolg .. aber das erzählt die Autorin dann sogar selbst in einem Nachwort ;-)

Fazit:
Ein durchaus spannender zweiter Teil, der wieder Realität mit Fantasie vereint, so dass man nicht weiß, wo das eine beginnt und das andere endet. Mit Rätseln die gelöst werden und welchen, die offen bleiben und mit einem ziemlichen Cliffhanger, der den Wunsch weckt, sofort den nächsten Band lesen zu wollen – hoffen wir, wir müssen nicht allzu lang warten!


Meine Wertung:





ACHTUNG: Zur Veröffentlichung des 2. Teiles gibt es eine Sonderaktion der Autorin:


Jeder, der seine Freunde zu dieser Veranstaltung einlädt und es hier kommentiert, nimmt automatisch an einem Gewinnspiel teil:
1. Preis: 10€ Amazon-Gutschein
2.+3. Preis: ein „Stern der Macht“-BookCharm
Also teilt, ladet fleißig ein und kommentiert  !!!
Teilnahme möglich bis 16.08. 21:00Uhr, ausgelost wird am 18.08.


HIER kommt Ihr zur Veranstaltung: KLICK



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen