Samstag, 19. Juli 2014

[Rezension] Elvira Zeißler - Seelenband

BookRix

Taschenbuch (11.1.13): KLICK - 8,99 € - 220 Seiten
ebook: KLICK - 2,99 €
Altersempfehlung: ab 12 - finde ich nicht! Eher ab 16
Genre: Romance, Fantasy

Die Autorin:
Elvira Zeißler (Jahrgang 1980) hat nach dem Abitur BWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Copenhagen Business School studiert. Derzeit wohnt sie mit ihrer Familie im malerischen Bergischen Land und schreibt vor allem Fantasy und Mystery Romance Bücher, die Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Lassen Sie sich verzaubern von fantastischen Geschichten voll Abenteuer, Spannung, Gefühl und Magie. www.elvirazeissler.de.tl   -   www.facebook.com/Elvira.Zeissler.Autorin





Inhalt:
Ausgerechnet in einem kleinen Cafe trifft Valerie John. Und eigentlich weiß sie gar nicht, warum es sie immer wieder hierin zurückzieht. Denn John beachtet sie kaum. Eigentlich beachtet er  niemanden. Düster und unnahbar wirkt er. Doch dann muss er Valerie unerwartete helfen und bei dem Versuch, sich dafür erkenntlich zu zeigen, kommt sie ihm näher. Doch auch, wenn sie es nicht geglaubt hätte, ist er ihr danach noch fremder als vorher. Valerie gibt nicht auf, mehr und mehr beschäftigt John ihre Gedanken und ihr Handeln. Doch John ist zerrissen. Jeder Schritt, den er auf sie zugeht, bereitet ihm unsägliche Schmerzen, die er kaum aushalten kann. Und doch, in ihrer Gegenwart scheint er Atem holen zu können. Auf seiner Flucht vor der Vergangenheit.

Meine Meinung:
Wow. Und wieder ein Pageturner. Und wieder ein Buch, das zeigt, wie vielseitig die Autorin ist. Denn das was hier hinter ist, war mal wieder ein schöne frische Idee, die noch nicht abgegriffen ist. Hätte ich direkt gewusst, um was es geht, ich weiß gar nicht so genau, ob ich zugegriffen hätte und ich hätte definitiv eine unglaublich berührende Geschichte verpasst.

Auch bei diesem Buch schafft es die Autorin, mich direkt auf der ersten Seite mitzunehmen und in eine Geschichte zu ziehen, die eigentlich recht bekannt beginnt. Die Protagonistin trifft einen düsteren, geheimnisvollen Mann, der sie in seinen Bann zieht und gleichzeitig von ihr Abstand hält. Gibts schon ewig und drei Tage, diese Idee ... doch ich fand es so schön, was dahintersteckt, wer John ist, was er ist, was er denkt und was er fühlt. Seine Probleme sind so anders, so neu und so interessant und liebenswert, dass er auch mich in seinen Bann zog. Seine Gedanken, seine Gefühle sind so intensiv, dass der Schmerz, den er empfindet, fast greifbar ist. Sein Kampf, bei dem er nicht weiß, ob er Valerie fern bleiben soll, oder ihr näher kommen muss ...  er sagt über sie:

"Sie gab ihm Lebensmut  und machte sein Leben gleichzeitig zur unerträglichen Qual."

Valeries Kampf, ihm näher zu kommen, etwas über ihn zu erfahren, ihre Versuche Abstand zu halten und ihr Bemühen verstehen zu wollen waren aber genau so liebenswert und ich fühlte und litt oft mit ihr.

Es ist schwierig, etwas über ein Buch zu erzählen ohne das wirklich wesentlich zu nennen, das dem Ganzen erst einen Sinn gibt. Es ist schwer, näher über meine Empfindungen zu schreiben, ohne verraten zu können, worum es geht. Aber ich finde, genau das sollte der Leser einfach selbst entdecken. Ich habe vorher keine der Rezensionen gelesen und ich bin sehr froh, ich wäre glaube ich nicht mehr so unvoreingenommen an das Buch herangegangen und wäre nicht so unglaublich positiv überrascht worden, wenn ich Teile schon vorher gewusst hätte. So aber konnte ich alles genießen, was sich im Verlauf der Geschichte öffnete.

Lediglich die geringe Seitenzahl muss ich hier kritisieren, denn ich hätte locker noch weitere Seiten mit den Charakteren verbringen können.

Fazit:
Eine tolle Geschichte mit überraschenden Hintergründen, die leider viel zu kurz war. Dafür brachte sie trotzdem in der kurzen Zeit sehr viele Emotionen mit sich, die nahezu greifbar waren. Wundervoll!

Meine Wertung:




Kommentare:

  1. Danke für die schöne Rezi :-)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und gaanz viel Sonne!
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt hast du mich aber wieder neugierig gemacht.

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt hast du mich aber wieder neugierig gemacht.
    LG Beate

    AntwortenLöschen