Mittwoch, 9. Juli 2014

[Blogtour] Elke Becker - Der Mann in Nachbars Garten - Tag 3



Herzlich willkommen beim dritten Tag der Blogtour. Seit Montag wechseln Beate von Buch-Plaudereien und ich uns ab, Euch die Protagonisten näher vorzustellen und Euch das Buch so richtig schön schmackhaft zu machen.

Dabei lassen wir die Protagonisten selbst zu Wort kommen. Heute ist ein Wort ist besonders hervorgehoben, das müsst Ihr Euch bitte notieren. Am Ende der Blogtour habt Ihr dann einen Satz, den Ihr benötigt, um eins der Bücher zu gewinnen. 

Die genauen Regeln erklären wir Euch am Sonntag. Bis dahin ist es nur wichtig, dass Ihr uns täglich besucht und die hervorgehobenen Wörter sammelt!

Nun aber überlassen wir das Wort:




Sascha - Evas Freund, der mit ihr eigentlich nach London ziehen wollte und dann doch kurzfristig seine Meinung ändert:


Ah, da seid ihr ja endlich. Ihr habt mich ganz schön warten lassen. Dabei finde ich, dass ich schon mit die wichtigste Figur im Buch bin. Ich meine, hey, mit mir fängt schließlich alles an, das ist doch viel wichtiger, als wenn es bei mir aufhören würde, oder? Eigentlich wollte ich ja mit Eva nach London gehen. Ja, ich hatte es wirklich vor ..doch ihr kennt das doch .. die Beziehung ist eh eingefahren und dann kann man schon mal mit Ideen spielen. Und zuerst dachte ich, dass es gut für unsere Beziehung ist. Aber dann hatte ich nicht wirklich Lust, meine Zelte in Berlin abzubrechen. Ich mein, seid doch mal ehrlich, was will ich denn in London? 

Ach und so dramatisch, wie Eva das darstellt, ist es doch wirklich nicht. Sie hat ihre Wohnung dort und ihren Job, das wollte sie doch, oder? Sie hätte ja hier bleiben können, vielleicht hätten wirs dann auch wieder hinbekommen. Selbst schuld. Überhaupt, sie regte sich eh immer viel zu schnell auf, und so hab ich nun endlich wieder meine Freiheit, was will ich mehr. Zumindest brauch ich ihr jetzt nicht über den Weg zu laufen und mich wieder anmeckern lassen ...



Hast Du das hervorgehobene Wort gefunden? Dann notiere es bitte. Das nächste Wort findest Du morgen bei Buch-Plaudereien.

Kommentare:

  1. Na, vielleicht war Sascha doch nicht so ganz der richtige Mann für Eva..nach diesen Sprüchen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. du hast ein super blog :)

    würde mich über dein feedback freuen !!!

    mfg

    http://versuch908.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Vorstellungen von euch wirklich super gut gelungen.
    Sascha ist wirklich nicht der Richtige. Wie fies von ihm und ein wenig egoistisch.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen