Samstag, 14. Juni 2014

[Rezension] C.C. Hunter - Geboren um Mitternacht - #1

Band 1 der Reihe Shadow Falls Camp

FJB
Taschenbuch (15.6.12): KLICK - 14,99 € - 512 Seiten
ebook: KLICK - 12,99 €
Hörbuch: KLICK - 19,99 €
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Paranormal

Die Autorin:
C.C. Hunter lebt in Springs, Texas in den USA, wo sie zurzeit an den nächsten Bänden der ›Shadow Falls Camp‹-Serie schreibt.






Inhalt:
Kylies Leben könnte grad nicht schlimmer sein - denkt sie. Ihr Freund hat sich von ihr getrennt, ihre Eltern lassen sich scheiden und ihre Oma ist gestorben. Doch es geht noch schlimmer, nämlich dass sie den Sommer in einem Camp für "schwer erziehbare" verbringen soll. Und das, wo Kylie selbst überhaupt nichts gemacht hat. Doch schnell wird ihr klar, das hier ist was ganz anderes. Das Camp besteht aus lauter übernatürlichen Wesen - Vampire, Werwölfe, Feen .. nur Kylie selbst scheint der einzig normale Mensch zu sein, das lässt sie sich nicht ausreden, und dass sie einen Geist sehen kann, hat damit überhaupt nichts zu tun. Bald aber wird ihr klar, irgendwas muss auch an ihr anders sein, doch keiner weiß, was sie ist, das muss Kyle wohl selbst herausfinden. Doch viel zu viele Sachen lenken sie davon stetig ab .. nicht zuletzt auch Lucas und Derek, doch sie weiss nicht, wem sie wirklich vertrauen kann. Als dann das Camp in Gefahr gerät, ist es an der Zeit, Gemeinschaften zu schließen.

Meine Meinung:
Ich hab das Buch schon sehr lang auf meinem SUB liegen, war etwas abgehalten davon, dass es anfangs plötzlich jeder las, wollte nicht auf die Welle aufspringen. Trotzdem lag es da und nicht allein, sondern auch schon mit seinen Nachfolgern. Einfach weil mir der Name "Shadow Falls Camp" nicht aus dem Kopf wollte, weil mich die - wie ich finde - ungewöhnlichen Cover ansprachen. Weil sie immer wieder hier zu rufen schienen. Gestern war es dann soweit und ich griff endlich zu Teil eins .. sehr skeptisch, ob es mich fesseln kann. Tja, und dann war ich eigentlich auch schon gefangen, mittendrin und huch schon am Ende des ersten Teils. Ernsthaft.

Die Geschichte des Camps finde ich toll. Alle Wesen vereint unter einem Dach - gut, wenn auch nicht immer freundlich gestimmt, aber das wäre dann ja auch unglaubwürdig. Aber so kann man perfekte Prisen all der Wesen genießen, die man mag - ich jedenfalls. Und man kann ständig etwas neues entdecken .. denn sie haben auch noch so grundverschiedene Stärken und Gaben, dass eine Überraschung die nächste ablöst.

Kylie selbst ist nett .. ich brauchte etwas, um mit ihr warm zu werden, aber eigentlich nur, weil ich das Gefühl hatte, sie öffnet sich nicht ganz .. so wie sie es überall in ihrer Umgebung eigentlich auch nicht tut - verständlicherweise. Denn seit sie ihre Alpträume hat, wird sie zu einer Therapeutin geschickt .. dass das für sie eines Tages auch noch gut sein könnte, damit hat weder sie noch ich gerechnet ;-)

Mir gefällt die Idee eines Camps für die ganzen übernatürlichen Wesen. Ich meine, wie aufregend wäre es, wenn man selbst dort wäre - gut, nachdem man die erste Angst überwunden hat ;)

Ich fand es schön und spannend, mitzuerleben, wie Kylie nach und nach offener wurde, reifer wurde. Wie sie versuchte zu verstehen, zu erforschen. Und als Leser hatte man das Gefühl, einfach diese Entwicklung mitzuerleben. Dass Kylie hin- und hergerissen zwischen 2 Typen ist, bzw. eigentlich sogar drei, das hat mich ein bisschen gestört, es kommt mir einfach zu oft in Büchern vor. Jedoch wurde es nicht übertrieben und sehr verständlich dargestellt, so dass man es akzeptieren konnte. Da das Buch aber mit House of Night verglichen wurde, hoffe ich, dass es nicht ins unendliche mit der Unentschlossenheit bleibt, denn das war für mich ein Grund diese Serie abzubrechen.

Fazit:
Wer wie ich vielleicht noch überlegt, diese Reihe zu beginnen, dem kann ich nur offen raten: JA! Denn es hat wirklich Spaß gemacht. Ich habe die Seiten geradezu inhaliert und bin heilfroh, dass ich jetzt am Ende des ersten Bandes direkt mit Teil 2 weitermachen kann :)

Meine Wertung:




Kommentare:

  1. Hallo Sandra,
    ich bin gespannt, wie dir die weiteren Teile gefallen. Ich hab alle als Hörbuch gehört. Daher bin ich auf weitere Rezis von dir gespannt :)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins, ich hab alle 5 in einer Woche verschlungen ... reicht das als Antwort? ;-)

      Löschen
  2. Ich hab das Buch schon vor einer ganzen Weile gelesen und bis auf dieses Unentschlossene von Kylie richtig gut gefunden. Bisher habe ich die nächsten Teile noch nicht gelesen (und ich frage mich gerade, warum eigentlich *gg*), werde das aber vermutlich noch nachholen. Deine Rezi hat mir zumindest wieder Lust auf die Reihe gemacht.

    AntwortenLöschen
  3. Tja, auch auf meinem SuB liegt das Buch schon so lange... Ach, also nach deine Rezension muss ich es nun endlich mal anfangen... wenn nur nicht auch so viele andere Buchreihen gelesen werden wollen...

    AntwortenLöschen