Samstag, 15. Februar 2014

[rezension] Katja Piel - Der Kuss der Wölfin 1

Teil 1 - Die Ankunft


Taschenbuch (27.5.13): KLICK - 8,99€ - 262 Seiten
ebook: KLICK - 2,99€
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Paranormal / Gestaltwandler

Die Autorin:
Katja Piel wurde 1972 in Kelkheim geboren und lebt heute mit Mann und Kind in Rodgau. Sie ist seit 16 Jahren in der IT-Branche tätig. Erst mit der Geburt ihres Sohnes hat sie das Schreiben wieder für sich entdeckt. Zunächst mit Kindergeschichten und nun mit Fantasy-Romanen. 







Liebe Katja, vielen Dank, dass Du mich angesprochen hast. Ich habe den ersten Teil regelrecht verschlungen!


Inhalt:
Anna ist alt. Sehr alt. Um genau zu sein 422 Jahre. Doch das sieht man ihr nicht an. Sie altert nicht, ist bildschön, stark und eine Gestaltwandlerin. Ihre Geschichte beginnt 1590. Eigentlich. Denn wirklich beginnt ihre Geschichte 2012, als sie Sam trifft und ihr wieder einmal klar wird, dass so ein endloses Leben auch Nachteile hat, wenn der, den man liebt, ein Mensch ist. Doch um Anna und ihre Geschichte zu begreifen, ist ihr ganzes Leben wichtig. Und so spielt das Buch nicht nur 2012, sondern immer auch wieder im 16. Jahrhundert. Und es zeigt uns, wie dunkel, wie brutal die Vergangenheit, aber auch die Gegenwart sein kann und wie prickelnd und aufregend gleichzeitig.

Meine Meinung:
Und da ist sie wieder, diese Mischung, die ich so mag. Realität, paranormales, Gegenwart, Vergangenheit, Erotik vereint in einer Geschichte, die abwechslungsreich und spannend zugleich ist.

Mir gefiel der häufige Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die Vergangenheit war zunächst etwas geheimnisvoll, man ahnte noch nicht, wohin das ganze laufen soll. Doch in genau den richtigen Dosierungen bringt die Autorin Annas Geschichte näher. Ich gebe zu, ein bisschen war ich schon schockiert von der Gewalt der Vergangenheit, die aber sicherlich nicht aus der Luft gegriffen ist, Frauen waren nunmal wertlos und genau das zeigt sich hier. Wer zu zart besaitet ist, dem dürfte das ein oder andere bestimmt sauer aufstoßen. Ich persönlich aber fand, das machte das Buch irgendwie .. hmm ... realer, greifbarer, glaubhafter.

In dem Buch trifft man auf eine wirklich große Anzahl von Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein können. Und das in beiden Zeiten. Und auch das machte die Geschichte so unterhaltsam, so spannend, dass ich das Buch tatsächlich in einem Rutsch lesen musste .. mit nur winzigen Unterbrechungen.

Anna gefiel mir hier von allen am besten. Sie ist zwar stark, dennoch aber verletztlich. Sie hat sich zurückgezogen von Gefühlen, ist müde geworden nach all der Zeit. Und doch kann sie sich dem Gefühl für Sam letztendlich nicht entziehen, auch wenn die ganze Situation noch so aussichtslos ist. Sam, nunja, ich mochte ihn, aber in meinen Augen fehlte ihm ein Stück weit Rückgrat, denn ich mochte nicht 100%ig, wie er sich verhielt, vor allem seine Unentschlossenheit, seinen Wankelmut. Aber vielleicht kann er mich ja im nächsten Teil überzeugen.

Ich fand den Faden, der durch das Buch läuft, durch diese zwei so unterschiedlichen Zeiten, sehr klug gelegt. Es wurden sehr viele Geschichten begonnen, die nicht bis zum Ende geführt haben, von denen man sicher ist, sie werden noch eine Bedeutung haben. Deren abschließendes Ende hier auch noch gar nicht nötig war. Doch sie alle zusammen bringen das, was Spannung ausmacht. Man möchte einfach wissen, wie es weiter geht, möchte nicht aufhören. Und so werde ich garantiert sehr kurzfristig zum nächsten Teil greifen.

Die Erotik kommt hier auch nicht zu kurz. Sie ist manchmal derb, manchmal zart. Manchmal stürmisch und manchmal genießerisch. Und sie ist wohl dosiert, so dass sie einem nicht zu den Ohren herauskommt. Nur ein Teil der Geschichte und nicht die Hauptfüllung. Das gefiel mir sehr gut!

Fazit:
Eine spannende, paranormale Geschichte in der Vergangenheit und der Gegenwart um das Leben der Gestaltwandlerin Anna. Wechselhafte Erlebnisse, vielseitige Charaktere und immer wieder ein Hauch von Erotik verhindern, dass man das Buch aus der Hand legen mag. Wirklich empfehlenswert für Liebhaber dieses Genres. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil!

Meine Wertung:

.





1 Kommentar:

  1. Das ist wieder eine wunderbare Rezension von dir!

    LG Beate

    AntwortenLöschen