Dienstag, 3. Dezember 2013

[Rezension] Kira Gembri - Santa's Baby



Diese kleine Geschichte gibt es lediglich als ebook!

ebook (2012): KLICK - 2,99 ct - 120 Seiten
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Chick-Lit / Weihnachten

Die Autorin:
Sie ist 26 und lebt in Wien. Verbannt zwischen Schatten und Licht war der Debüt-Roman der unter einem Pseudonym schreibenden Autorin, die derzeit noch studiert.



Inhalt:
Seit Lara vor vier Jahren Mutter wurde und sich allein um die Kleine Nele kümmern muss, ist ihr Leben nicht einfach. Trotzdem schafft sie es dank der Hilfe ihrer Mutter mit einem riesigen Spagat ihren Job, das Studium und Nele unter einen Hut zu bringen. Doch nun steht wieder einmal Weihnachten an. Lara ist genervt von dem ganzen Rummel, der Falschheit der Menschen und vor allem von dem Weihnachtsmann-Kitsch. Um so genervter ist sie, als so ein alter Lüstling im Weihnachtsmann-Kostüm ihr vermeintlich unanständige Sachen ins Ohr flüstert. Doch bald schon muss sie erkennen, dass Finn, der sich hinter der Maske des Weihnachtsmanns verbirgt, weder alt noch ein Lüstling ist und sie begibt sich auf ein waghalsiges Abenteuer, das natürlich wie von ihr erwartet in einem Fiasko endet.


Meine Meinung:
Ach schööön! Noch mehr solche Weihnachtsbücher hätte ich gerne, ich würde sie alle lesen. Hier ist wirklich alles vertreten für ein paar Stunden vergnügliche Unterhaltung. Ich habe viel gelacht, habe mich gefreut an dem, was geschah, habe eine zeitlang nur verärgert den Kopf geschüttelt, um dann wieder zu lächeln. Denn dies Buch bietet wirklich viel: tollen Humor, ein klitzekleines bisschen Spannung, etwas fürs Herz und es verbreitet - wie auch immer tatsächlich weihnachtlichen Glanz.
Meiner Meinung nach war es viel zu kurz, ich hätte gern noch viel mehr Zeit mit diesen netten Menschen verbracht. Denn nett, das waren sie wirklich alle. Lara, die mir oft leidtat, weil sie ganz schön unter Druck steht, Finn, der so unbedarft, so liebenswert an alles heran ging, Nele - nun ja, man liest hier halt nur die bezaubernden Seiten einer vierjährigen und auch Laras Mutter fand ich klasse. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich mich in Lara unglaublich oft wieder erkannt habe, gerade wenn sie wieder so bockig vor sich hin nölt, weil alle Welt durchdreht wegen der Weihnachtszeit oder weil überall Weihnachtslieder plärren … *lach*
Schön waren die ganzen vielen kleinen Anspielungen auf Bücher, Autoren, etc, die man so ja nun auch alle kennt - und hurrah, hier wurden auch mal andere Sachen erwähnt, als die bereits so viel strapazierten ;) …

Viel kann ich zu der Geschichte nicht verraten, denn da sie so kurz war, würde ich zu viel vorweg nehmen. Aber wer gerade jetzt zur Weihnachtszeit schöne Unterhaltung mit ein bisschen "Wunder der Weihnachtszeit" erleben möchte, dem kann ich nur zu diesem kleinen ebook raten!

Fazit:
Wundervolle Unterhaltung zur  Weihnachtszeit. Mit Humor, etwas Spannung und viel fürs Herz kann man hier ein paar wirklich unterhaltsame Stunden verbringen und sich ein bisschen weihnachtlichen Glanz in die Augen streuen lassen.

Meine Wertung:







Kommentare:

  1. Ich finde nur 3 Buchstaben???

    Aber du hast Recht, ich finde Santas Baby auch total schön!

    AntwortenLöschen
  2. Danke Beate, schon korrigiert .. sollten auch nur 3 sein!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu ;-)

    Ich hab eine Frage - muß man das Formular auf beiden Blogs einreichen? Wenn nicht, bitte entschuldigt, dass ich das in Unkenntnis dessen bereits gemacht hab :D

    Lieber Gruß
    KleinerVampir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein braucht man nicht. Läuft alles alles zusammen. Ust aber far nicht schlimm :-)

      Löschen
  4. Hallo und guten Morgen,

    gestern schon Lösung abgeschickt!!

    Schöne Sache die Ihr Euch da ausgedacht habt für uns Leser/innen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen