Dienstag, 10. Dezember 2013

[Geschenkspiel] Formatgeber Verlag - Der Kalender von Robert Slopinsky 2014



TASCHENKALENDER 2014!

Formatgeber Verlag

Taschenkalender: KLICK - 17,90 €
A6 Kalender - H/B/T: 17,3 x 12,2 x 1,2 cm

Mehr Details beim Verlag: KLICK
oder bei Slopinsky selbst: KLICK

Mein Bericht über den Kalender 2013 findet Ihr hier: KLICK









Details:
Zuvor für diejenigen, die wie ich immer genau wissen wollen, wie ein Kalender geschaffen ist:

Der Kalender ist im Format etwas Größer als A6. Er ist broschiert, d.h. hier wiegt tatsächlich nur das Papier, kein zusätzlich schweres Cover. Er hat eine Klappe mit Magnetverschluss, so dass auch hineingelegte Papiere halten sollten. Zusätzlich hat er ein Lesebändchen, damit man weiß, wo man gerade ist.

Der Kalender geschlossen (links)
- unten rechts ein kleiner Ausschnitt bei geöffneter
Klappe seht Ihr den Magnetverschluß


Eine Kalenderwoche verteilt sich auf 2 Doppelseiten, zusätzlich auf jeder zweiten Seite eine Spalte für Notizen. Zu Beginn des Kalenders kann man persönliche Daten eintragen, hat eine kurze Übersicht über 2014 und 2015, eine etwas größere tabellarische Übersicht über 2014, wo man jeweils eine Zeile zum eintragen hat. Es folgen allgemeine Infos wie Schulferien, Feiertage, Vorwahlen, Kennzeichen, wichtige Telefonnummern  (wie Giftnotruf etc) und eine Übersicht über Konfektionsgrößen für Männer, Frauen und Kinder (sehr praktisch - ich steh bei Jeans im Laden immer ratlos rum).

Bezogen auf Slopinsky selbst findet man zu Beginn noch ein Glossar über die Charaktere, sowie einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2013 (wer es wirklich versäumt haben sollte, den Kalender 2013 schon zu besitzen). Am Ende gibt es dann noch eine kleine Übersicht über wichtige Orte und Begriffe, sowie einige Seiten für persönliche Notizen. Ein Adressverzeichnis fehlt leider.


Die Geschichte:
Bereits im letzten Jahr berichtete ich über Robert Slopinsky und seinen verrückten Kalender. Slopinsky ist ein mehr oder minder talentierter Privatdetektiv, der seine eigene Kanzlei eröffnet hat. Begeleitet wird er von Bruno, seinem Hund. Es gibt noch Anna, seine große Liebe, mit der er allerdings eine Fernbeziehung führt und seine Mutter, die 2013 leider eine Katze aus dem Sack ließ, die Robert so gar nicht gefiel. Mehr dazu könnt Ihr aber selbst im Kalender 2014 nachlesen - wenn auch leider nur in kurzen Zusammenfassungen.

Das macht aber nichts aus, der Kalender 2014 ist auch so hervorragend zu nutzen.

Das witzige an diesem Kalenderformat ist einfach, dass Robert Slopinsky so frech war und ihn schon vollgekritzelt hat. Und das nicht zu knapp. Aber keine Angst, es bleibt mehr als genug Platz auch für Eure eigenen Einträge! Aber gerade Roberts Kritzeleien versüßen hier immer wieder die Tage und Wochen. So bringt er uns zum lachen, zum nachdenken, zum mitraten. Er verleitet uns schon vorwärts zu blättern oder man kämpft darum, mit ihm gemeinsam Tag für Tag zu erleben. Egal, wie Ihr auch immer das handhaben mögt, Spaß macht es allemale!

Übrigens plant Slopinsky im April einen "Osterurlaub in Düsseldorf" ... ähm bzw. wenn Ihr bei dem Datum seid, war er dann natürlich schon da *verwirrtguck* ..so isser halt. Aber wir müssen uns doch mal über seinen Eintrag "Uhhahh die trinken hier braunes Bier" unterhalten *fingerheb* .. ich hoffe allerdings, ich schaffe es, ihn zu erwischen, bevor er wieder nach Berlin flüchtet, wo er sich normalerweise aufhält :)

Ein paar Bilder habe ich für Euch auch mal gemacht, damit Ihr sehen könnt, wovon ich spreche:

links oben: Rückblick auf 2013, rechts oben Jahrestag von
Hund Bruno, links unten kleine schöne Zeichnungen
 aus dem Trainingscamp, rechts unten: Planung für
den Besuch in Düsseldorf 



Fazit:
Der Kalender ist also absolut treffend für Leute, die einfach täglichen Spaß genießen können, in dem sie den Abenteuern von Robert Slopinsky folgen. Dennoch ist der Kalender wirklich als vollwertiger eigener Kalender zu nutzen. Ich kann ihn nur ans Herz legen, denn er macht richtig Spaß und mir ist Robert inzwischen wirklich ans Herz gewachsen.



************************

So, und zu meiner riesigen Freude war der Formatgeber-Verlag wie schon im letzten Jahr so nett und hat nicht nur mir eine Freude mit dem neuen Kalender gemacht, sondern auch Euch.

Denn ich darf ein Exemplar an Euch verschenken. Ich möchte es auch gar nicht umständlich machen, hier kommen die "Regeln":

1. Sagt mir bitte, was Ihr von der Idee dieses Kalenders haltet. Hattet Ihr schon einen Kalender von Robert Slopinsky? Wenn ja, wie war Euer Jahr damit. Wenn nein, wäre es etwas für Euch? Wie stellt Ihr Euch das vor? Bitte plaudert doch ein bisschen über die Idee dieses Kalenderformates (also dass ihn schon jemand angefangen hat zu füllen) und wie es Euch selbst gefallen würde, ihn zu entdecken und wie er Euch begleiten würde.

2. Das Geschenkspiel endet am 14.12. - 23.59 Uhr. Bis dahin müsst Ihr Euren Kommentar abgegeben haben.

3. Ihr landet nur im Lostopf, wenn Ihr - den Kommentar gefüllt habt UND das Formular geschickt habt (damit ich nicht wieder den Adressen nachlaufen muss - sorry, geht leider nicht anders).

Natürlich werde ich Eure Adresse nicht weitergeben, nicht veröffentlichen (lediglich Euren Namen falls Ihr gewinnt) und nach dem Spiel wieder löschen!

Werbung - vor allem für den tollen Kalender wäre super schön, ist aber kein muss und bringt auch keine weiteren Lose ;)

Solltet Ihr unter 18 sein, benötige ich die schriftliche Erlaubnis Eurer Eltern.





Kommentare:

  1. Ich hatte bisher noch keinen Kalender von Robert Slopinsky, finde aber dass das eine schöne Idee ist. Gerade die Notizen bringen einen wahrscheinlich immer wieder auf neue Ideen diesen Kalender zu füllen. Tolle Idee! Bei mir würde er wahrscheinlich täglich in meiner Tasche mitreisen, sodass ich Dinge gleich direkt aufschreiben könnte.
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  2. Leider funktioniert das Formular gerade nicht, ich wollte mich trotzdem melden weil ich diesen Kalender richtig toll finde.
    Ich würde ihn als Blog-Kalender zum planen der Posts nutzen und da kann es gar nicht schaden, wenn schon der ein oder andere Eintrag im Kalender enthalten ist der mich vielleicht inspiriert. Außerdem starren einen, wenn man mal den Kalender nicht fortführt, die leeren Seiten nicht so vorwurfsvoll an.

    Insgesamt einfach eine tolle Idee :-)
    Liebe Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ... jetzt sollte es gehen. Sorry ... technik :-(

      Löschen
    2. Hey super dass du das so schnell repariert hast :-) Danke!
      Tücken der Technik kenn' ich zur genüge, da steckt man einfach nicht drin...

      Löschen
    3. Grins und das sogar im Restaurant sitzend mit Tablet :-) .. mich wundert auch, dass es so schnell geklappt hat *lach*

      Löschen
  3. Hallo! Wow!!!! Wieso wusste ich vorher nichts über diesen Kalender ;) Ich liebe es total am Anfang eines neuen Jahres auch einen neuen Kalender anzufangen;) Ich finde diese Idee einfach genial! Man kann sein eigenes leben festhalten und bekommt auch noch die Geschichte von dem Detektiven ein ganzes Jahr lang erzählt. Mir gefällt es super, wenn man auf den Seiten immer wieder etwas neues entdecken kann;) Liebe Grüße, Hannah

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich selbst hatte noch keinen solchen Kalender. Bin durch dich letztes Jahr erst auf diesen Kalender aufmerksam geworden. Ich finde die Idee des Kalenders echt toll, denn man kann die Welt von Robert Slopinsky ein bisschen erkunden und die Termine anschauen. Nebenbei kann man auch noch seine eigenen Termine und Notizen in den Kalender schreiben ;)
    Würde mich wahnsinnig über so einen Kalender freuen ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    pc_freak01@web.de

    AntwortenLöschen
  5. So, Formular ist ausgefüllt und abgeschickt!
    Den Kalender find ich total genial und bin ja letztes Jahr durch Dich darauf aufmerksam geworden. Wenn ich bei Dir kein Glück habe werd ich ihn mir auf jedem Fall trotzdem zulegen! Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  6. Ein tolles Geschenkspiel. Ich mache gern mit, weil ich gespannt auf den Kalender bin.
    Bisher hatte ich keinen Taschenkalender von Robert Slopinskys. Ich habe mir gerade mal den Kalender 2013 angeschaut und musste schmunzeln.04. Januar 2013 Stefan nervt ...
    05. Januar 2013 - Stefan schnarcht ... Was passierte bei Herrn Slopinsky im Jahr 2014?
    Ich habe schon immer Kalender geliebt. Leider ist die digitale Welt so fortgeschritten, dass man kaum noch Taschenkalender nutzt. Dein Geschenkspiel weckt auf jeden Fall Neugier. Und wenn ich gewinnen sollte - dann wird dieser Kalender mich täglich mit den Kritzelein und Geschichten begleiten. Ich würde mich freuen.

    AntwortenLöschen