Mittwoch, 3. Juli 2013

[Rezension] Tanja Bern - Ruf der Geister

Oldigor

Taschenbuch (11.7.13): KLICK - 13,90 Euro - 280 Seiten

ebook (26.6.13): KLICK - 6,99 Euro
Altersempfehlung: ? - Erwachsene
Genre: Mystery-Krimi

Die Autorin:

Tanja Bern lebt mit ihrer Familie und drei Katzen im schönen Ruhrgebiet. Durch eine starke Verbundenheit zur Natur und die Liebe zum Mystischen entstand bei ihr nach und nach der Wunsch einen eigenen Roman zu schreiben. Im Südwesten Irlands wurde ihre dichterische Seele dann aufgeweckt. Beeindruckt von Irland und seinen Sagengestalten, von dem Gefühl, nach Hause gekommen zu sein, begann Tanja Bern die Geschichte zu suchen, die sie unaufhörlich in ihrem Inneren sah. Doch kein Buch konnte das wiedergeben, was sie sich vorstellte - bis sie erkannte, dass all das in ihr selbst war.
Webseite der Autorin: http://www.tanja-bern.de/


Ich danke dem Oldigor Verlag, dass ich dieses spannende Buch lesen durfte!

Inhalt:
Eigentlich ist Joshuas Job als Streetworker schon belastend genug. Doch es geht noch schlimmer. Denn Josh sieht Geister. Oder träumt von ihnen. Meist von denen, die brutal aus dem Leben gerissen wurden. Und so hilft er immer wieder dem Kommissar Erich, unbekannte Mörder zu entlarven. Bei einem solchen Fall lernt er auch die Polizistin Lea kennen und verliebt sich in sie. Doch schon bald sind sie alle in einen neuen brutalen Fall verwickelt. Ein Mörder bringt junge Mädchen um. Und selbst Josh kann nicht helfen, denn diesmal sieht er den Mörder nicht. Und so rückt die Gefahr immer näher.

Meine Meinung:
Wow, das war ein wirklich mitreissend spannendes Buch. Ich bin ja eigentlich nicht so der überzeugte Krimi oder Thriller Leser, doch hier mit der Mystery Mischung gefiel es mir wirklich unglaublich gut. Denn nicht nur, dass es spannend war, diese Suche nach dem Mörder zu begleiten, nein ich fand auch immer wieder die Details mit den Geistern toll. Wie unterschiedlich selbst Geister auftreten können, wieviel Hass, Liebe oder Wut sie zeigen können auf ihre unterschiedlichsten Arten.

Mir gefiel die Figur des Joshua ausgesprochen gut. Denn er war nicht der starke, unerschütterliche Held, sondern ein Mensch wie Du und ich. Wenn auch mit dieser besonderen Gabe. Doch man merkte ihm an, wie schwer er daran eigentlich zu knabbern hat. Trotzdem ließ er sich nicht fallen, sondern versuchte immer wieder, Gutes daraus zu ziehen, ihnen zu helfen wenn möglich, oder sie zu gehen zu überzeugen.

Doch auch sein Job als Streetworker fand ich sehr gut beschrieben. Wieviel Leid hier zu Tage kam. Doch die Autorin hat es wunderbar verstanden, hier nicht zu sehr ins Detail, aber auch nicht zu oberflächlich zu schildern, wie so ein Job ablaufen kann.

Sehr gut gefiel mir auch die Hintergrundgeschichte. Rückblicke des Mörders auf seine Kindheit. Stück für Stück lichtet sich das Dunkle und führt einen immer weiter und weiter Richtung Lösung und doch kommt man oder zumindest ich nicht drauf, wer der Mörder ist, bis kurz vor der Enthüllung. Und ich mag so was. Mag aber auch an meiner mangelnden Krimi-Leidenschaft liegen, dass ich mich so schön aufs Glatteis führen lasse.

Fazit:
Ein super spannender Krimi mit vielen übernatürlichen Einschlägen. So kommen Liebhaber beider Genres voll auf ihre Kosten! Ich hoffe, dass wir vielleicht von diesem Ermittler-Team, was sich hier am Ende gebildet hat, noch mehr erleben werden. Mich würde es jedenfalls freuen und kann dieses Buch nur empfehlen.

Meine Wertung:



Kommentare:

  1. Das klingt echt klasse. :o Ich muss ja zugeben, dass ich vom Oldigor Verlag noch nie etwas gelesen habe, wird also mal Zeit. Allerdings habe ich ja noch "Cherryblossom" bei mir liegen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kenne fast ausschließlich tolle Bücher vom Oldigor Verlag. Ich kann ihn also nur wärmstens empfehlen. Cherryblossom allerdings kenne ich auch nicht, obwohl ich bestimmt mindestens 50% der Bücher aus dem Verlag schon kenne *schmunzel*

      Löschen
    2. Cherryblossom hat mit meine beste Freundin empfohlen und mir dann schlussendlich signiert mit Geburtstagswidmung letzten Oktober geschenkt - hui, wie lange das schon liegt. o.ô
      Ich verfolge ja deine Rezensionen und sehe, dass du einiges vom Verlag list, mein Problem ist immer, dass ich hauptsächlich Lyx Bücher auf meiner Wunschliste sammel und diese dann natürlich auch eher kaufe. Schließlich will ich auch irgendwie meine Sub Abbau Challenge schaffen, ich bin gerade recht gut mit dabei. *lach*

      Löschen
  2. Klingt spannend :) Das wandert auf meinen Wunschzettel ...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Fabella,

    vielen Dank für diese tolle Rezension. Ich habe mich wirklich sehr gefreut, dass dir mein Buch so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich sehr gut an!
    Ich liebe ja Bücher, die mysteriös sind... :D
    Das rutscht gleich mal auf meine Wunschliste. :)

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich eine schöne Mischung aus Beidem! Könnte mir schon vorstellen, dass es Dir gefallen würde.

      Löschen
  5. Oh vom Oldigor Verlag habe ich noch nichts gehört.
    Das Buch klingt einfach wirklich klasse vorallem in der Textbeschreibung der erste Satz.
    "Tanja Bern lebt mit ihrer Familie und drei Katzen im schönen Ruhrgebiet."
    Hehe ich liebe Katzen <3

    Deine Begeisterung ist aber deutlich zu lesen und ich finde, dass das Buch spannend klingt.
    Ich werde mir den Verlag und dieses Buch mal genauer ansehen müssen :)

    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wird dir Sam in der Geschichte gut gefallen. Er hat zwar nur zwei kleine Gastauftritte, aber er ist meinem Kater nachempfunden. ;-)

      Löschen
    2. hehe :D das ist ja süß!
      Ich hab ja selbst zwei Katzen und es ist einfach süß, wenn sie in Geschichten mit vorkommen.
      Da muss ich immer an meine Schmusetiger denken.
      Dein Buch werde ich mir auf jeden Fall mal genauer ansehen.

      Löschen
    3. Ja das ist immer schön, gell :) .. mir gefallen solche liebevollen Details auch immer gut, das macht die Charaktere lebendiger finde ich.

      Löschen
  6. Hallo,

    interessant, interessant ein Buch, das Du noch vor der normalen Veröffentlichung bekommst (im Buchladen), aber man bei Dir schon eine Rezi dazu lesen kann.

    Daumen hoch dafür! Top aktuell!

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, das ebook ist doch schon veröffentlicht und ich habe das ebook gelesen :) .... daher gar nicht so wunderlich ;) ... aber schnell, das stimmt schon, den kaum hab ichs bekommen, hab ichs auch schon gelesen, ein hoch auf Urlaub, wo so was geht :)

      Löschen
    2. Hallo Fabella,

      O.K. da ich keinen Reader habe, habe ich am Erscheinungsdatum des TB orientiert und somit gar nicht die Veröffentlichung des ebooks geschaut.

      Und dann passt es auch wieder so mit unseren beiden Aussagen dazu.

      LG..Karin..

      Löschen
  7. Das Cover sieht schon fast romantisch aus. Aber deine Rezension klingt gut! Ich werde mir das Buch mal merken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, es ist wirklich schön. Und mit dem Cover stimme ich Dir zu, aber geh mal schauen. Der Oldigor Verlag hat fast immer so schöne Cover!

      Löschen