Dienstag, 2. Juli 2013

[Rezension] Kajsa Arnold - Liebesperlenspiel


Oldigor Verlag

Taschenbuch (31.7.13): KLICK - 7,99 Euro - 130 Seiten
ebook (19.6.13): KLICK - 2,99 Euro


Die Autorin:
Geboren wurde Kajsa Arnold im Ruhrgebiet. Nach mehr als 11 beruflich bedingten Umzügen lebt sie wieder in Nordrhein-Westfalen. Sie schreibt Unterhaltungsromane unter diesen Pseudonym und »5 Farben Blau« ist ihre erste Publikation im erotischen Bereich. Unter anderem Namen hat sie schon mehrere Romane veröffentlicht.




Ich danke Kajsa Arnold und dem Oldigor Verlag für diese schöne Unterhaltung!

Inhalt:
Hanna hat es geschafft. In ihrem Beruf als Kreativdirektorin ist sie sehr erfolgreich und versteht sich mit ihrem Chef blendend. Bei einer Präsentation für einen großen Kunden muss sie dabei sein und bekommt den Schreck ihres Lebens. Ihre einst große Liebe Paul ist ausgerechnet Mitinhaber dieser Firma und taucht unerwartet auf. Als sie dann noch zusammen mit ihm in New York arbeiten muss, kann sie ihre Angst kaum bezwingen. Zuviel ist geschehen damals.  Doch unerwartet ergeben sich viel größere Probleme und Hanna steht vor einer schweren Entscheidung.

Meine Meinung:
Hrmpf .. ja und wieder kann ich nur sagen .. manche Bücher sind einfach zu kurz. Wie gerne hätte ich noch viel mehr Zeit mit Hanna verbracht, die mir sofort sympathisch war mit ihrer so natürlichen Art. Aber das ist halt immer der Nachteil an diesen kleinen Büchern. Viel zu schnell sind sie am Ende. Andersherum .. die Geschichte war "rund" und es gibt keine offenen Fragen.

Es ist eine seichte, eine typische Liebesgeschichte, die jedoch mit dem schönen Schreibstil der Autorin und dem Versprechen der schönen Unterhaltung einfach liebenswert ist. Ich finde immer wieder, solche schönen kleinen Bücher, in denen alles nach typischem Muster verläuft, müssen zwischendurch einfach sein. Sie bringen einem entspanntes Lesevergnügen und zaubern ein schönes Gefühl und ein Lächeln ins Gesicht.

Sicherlich, es war vieles vorhersehbar, wie so oft bei solchen Geschichten. Doch ich finde das so gar nicht störend, denn schließlich kann das Rad nicht neu erfunden werden. Und gerade dieses vorhersehbare gefällt mir manchmal richtig gut, Euch nicht auch?

Fazit:
Eine schöne kurzweilige Unterhaltung, die einfach Spaß macht zu lesen. Und auch wenn die Handlung vorhersehbar ist, stört mich das überhaupt nicht. Mir hat dieses kleine Buch ein paar schöne Stunden bereitet und ich kann es Euch nur empfehlen!

Meine Wertung:




Kommentare:

  1. Da kann ich dir nur zustimmen. Mir geht es genauso. Zwischendurch brauch ich so was einfach immer mal.

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank, Fabella! Danke, für deine Zeit und deine positive Sicht der Dinge ... und der nächste Roman wird länger, versprochen! ;)

    LG

    Kajsa

    AntwortenLöschen
  3. Halt eine kleine, aber feine Geschichte.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen