Freitag, 28. Juni 2013

[Rezension] Jennifer Smith - Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick

CARLSEN

gebundenes Buch: KLICK - 16,90 Euro - 224 Seiten
Hörbuch (CDs): KLICK - 19,95 Euro - 5 Stunden 39 Min.
Hörbuch (Audible - download): KLICK - 13,95 Euro
Erschienen: März 2012
Altersempfehlung: 12-15 Jahre
Genre: Jugendbuch

Die Autorin:

Jennifer E. Smith wuchs in der Nähe von Chicago auf. Sie machte ihren Master in kreativem Schreiben an der St. Andrews-Universität in Schottland. Heute lebt sie in New York.








Inhalt:
Hadley ist 17. Heute ist der Tag, an dem sie den schwersten Weg bislang antreten muss. Die Reise zu ihrem Vater, der eine neue, eine ihr unbekannte Frau heiraten wird. Hadley will nicht, doch ihre Mutter entscheidet, dass sie fliegen muss. Und dann erscheint sie gerade mal 4 Minuten zu spät auf dem Flughafen. Und diese 4 Minuten scheinen ihr Leben zu verändern. Denn dadurch lernt sie Oliver kennen und macht einen großen Schritt in Richtung Erwachsen werden.

Meine Meinung:
Es gibt so Bücher, die sieht man und weiß, man muss sie einfach lesen. So ging es mir mit diesem Buch. Und zwar nur wegen des Titels. Denn ich las ihn und vergaß ihn nicht mehr. Und auch wenn es lange gedauert hat, nun endlich habe ich zu dem Buch gegriffen. Ohne zu wissen, was mich erwartet. Nur wegen eines Titels. Und meine Intuition hat mich wieder einmal nicht im Stich gelassen, denn mich erwartete etwas absolut wundervolles.

Es ist ein leises Buch mit sanften Worten. Zwei Menschen, die der Zufall zusammenführt. Beide auf einem schweren Weg. Beide unsicher, ängstlich, verwirrt und auch ärgerlich. Doch ganz unbewusst, gehen sie einen Teil des Weges gemeinsam und verändern damit doch eine ganze Menge.

Eigentlich spielt Hadley die Hauptperson in diesem Buch. Doch mir kam es eher so vor, als wäre es Oliver gewesen. Denn er war derjenige, der mich zum lächeln brachte, der mich zum Nachdenken brachte und der mir die Tränen in die Augen zauberte. Er hatte so schöne Ideen, so lustige Einfälle und wirkte gleichzeitig doch so melancholisch, dass man Mitleid mit ihm hatte ohne zu wissen, warum eigentlich.

Ich fand es interessant, die Entwicklung dieser beiden Menschen in einer so kurzen Zeit zu beobachten und wie gerne wäre ich noch viel viel länger bei ihnen geblieben. Doch ehe ich mich versah, war das Buch schon vorbei. Und ich schloss es lächelnd mit Tränen in den Augen.

Und ich mag es, wenn der Titel eines Buches wirklich zum Inhalt passt!

Fazit:
Ein kleines feines Buch, das man irgendwie einfach gelesen haben muss. Denn genau so wie der Titel sich im Kopf festgeschrieben hat, so schlich sich der Inhalt ins Herz. Wundervoll!

Meine Wertung:




Kommentare:

  1. Das klingt ganz wundervoll und deine Rezi ist eine kleine Liebeserklärung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach .. danke schön, das ist ja lieb :*

      Löschen
  2. Ich hatte das Buch schon nach erscheinen gelesen, da ich es dank Buchbotschafter oder Blogg dein Buch (bin mir nicht mehr ganz sicher) dazu kam es lesen zu dürfen. Ich war auch sehr überrascht, dass diese Geschichte so schön und bezaubernd ist. x) Deshalb kann ich deine Rezension genau nachempfinden.

    Ich habe die Tage übrigens gesehen, dass von der Autorin jetzt im Juli ein weiteres Buch erscheinen soll. Heißt "Der Geschmack von Glück" und ich werde dieses Buch auf jeden Fall auch lesen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ist schön, dass Du das sagst, das muss ich unbedingt im Auge behalten, danke!

      Löschen
  3. Die LYX Challenge geht ja immerhin über 1 Jahr. Also ich finde, dass da schon ein paar spannende Bücher erscheinen, auch Suzanne Brockmann ist nun mit im Programm und und und. ^__^

    Außerdem wird es monatlich eine Aktion für jeden Teilnehmer geben, es wird sich also lohnen. ;)

    AntwortenLöschen