Dienstag, 11. Juni 2013

[Hörbuch-Rezension] Hubert Wiest - Lomoco spinnt

Hörbuch - Teil 3


ASIN: B00BJ6MND6
Dauer: 2 Stunden 51 Minuten (ungekürzt)
Erschienen: 21.02.2013
Altersempfehlung? ? ab 8 Jahre?
Genre: Kinder, Fantasy
gelesen von Nina von Stebut
auch bei Audible!

Hubert Wiest schreibt seit über zehn Jahren Geschichten für Kinder und Jugendliche.
 Nina von Stebut hat viele Produktionen für den Zündfunk des Bayerischen Rundfunks und andere Radiosender gesprochen. Weibseite: KLICK


Mein herzlicher Dank geht an den Autor, der mir diese drei Teile überließ ... ich werde wohl immer ein Fan dieses kleinen Roboters jetzt sein und warte gespannt auf neue Abenteuer!

Inhalt:
Durch einen unglücklichen Zufall wird Lomocos Emochip beschädigt. Fortan ist er nicht mehr der kleine glückliche Roboter, sondern ein dienstbeflissener Haushaltsroboter, dessen Lieblingsbeschäftigung putzen ist. Darüber sind Fabius und Jella so entsetzt, dass sie alles daran setzen, dass der Emochip ausgetauscht wird. Doch das ist gar nicht so einfach, denn es gibt keine Ersatzchips. In ihrer Not fliegen Jella und Fabius heimlich zum Saturn, weil sie sich dort Hilfe erhoffen. Doch damit begeben sie sich in große Gefahr. Denn ihre Feinde sind ihnen dicht auf den Fersen.

Meine Meinung:
Nun ist es soweit, der dritte und damit (vorerst) letzte Teil ist gehört. Ich habe es zugegebener Maßen doch hinausgezögert, denn ich bin so vernarrt in Lomoco und seine Abenteuer. Dieser himmelblaue Haushaltsroboter schleicht sich einfach so ins Herz der Hörer - egal wie alt man ist.

Ich finde es nach wie vor einfach wundervoll, wie der Autor es mit kleinen Wörtern immer wieder schafft, einem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. So viele tolle Details, die hier zusammen eine Geschichte erzählen, die einen festhält und immer weiter gebannt lauschen lässt. Die inzwischen so vertraute Stimme von Nina von Stebut spielt hierbei natürlich auch eine große Rolle.

Auch in diesem Teil ist dem Autor wieder ein wundervolles Abenteuer eingefallen, dass Lomoco zusammen mit Jella und Fabius erlebt - und natürlich auch mit Hugo. Neue Orte, neue Gefahren, neue Ideen. Das zusammen ergibt auch hier wieder einen Teil, der einen in seinen Bann schlägt.

Man erfährt einiges aus Lomocos Vergangenheit, von seinem Erfinder und was mit ihm passierte. Und man erfährt auch, wie und warum die großen perfekten Haushaltsroboter erfunden wurden, die ja scheinbar ein Eigenleben führen und auf die Herrschaft über die Menschen aus sind.

Doch wie sollen zwei Kinder, ein emotionsloser Lomoco und eine kleine Enduro-Fledermaus dagegen ankommen? Zumal auch noch ihre Eltern gegen sie zu sein scheinen? Nun, das erfahrt Ihr wohl nur, wenn Ihr auch dem dritten Teil lauscht und ich bin sicher, Ihr werdet es nicht bereuen. Ich jedenfalls hoffe gaaaanz stark, dass es noch weitere Teile geben wird, denn ich bin sicher, der Autor hat noch viele wundervolle Ideen!

Fazit:
Auch dieser dritte Teil steht den ersten Beiden in nichts nach. Spannung, Witz und wundervolle kleine Details, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Zeit beim Hören vergeht so schnell und viel zu bald ist man am Ende angekommen - und möchte eigentlich direkt wieder von vorn beginnen!

Meine Wertung:




Und hier noch einmal alle drei Teile im Überblick:




1 Kommentar:

  1. ich höre gerade teil 1 und bin total begeistert und hab den kleinen schon in mein herz geschlossen. ich bin gespannt wie es weitergeht, aber es scheint ja spannend zu werden :-)

    AntwortenLöschen