Donnerstag, 30. Mai 2013

[Geschenkspiel] Wolkenspiele von Gabriella Engelmann

Sooo, wie bereits freudig angekündigt, habe ich heute wieder ein super schönes Geschenkspiel für Euch. Denn Gabriella Engelmanns "Wolkenspiele" erlebt eine Neuauflage mit einem - wie ich finde - wuuunderschönen Cover.

Und ein wuuunderschönes Cover, das eine suuuperschöne Geschichte umhüllt, na das schreit doch praktisch nach neuen Lesern, oder?

Nun hab ich gedacht, ich stelle Euch eine ganz schwere Aufgabe, wie z.B., sucht das 35.189ste Sandkorn auf Amrum und schickt es mir als Geschenk verpackt mit einer rot-weiß gestreiften Schleife zu, dann gehört eins dieser natürlich signierten Bücher Euch. Hah ... dann hätte ich sie nämlich behalten können, sie sehen bestimmt ganz wundervoll knuddelig in meinem Bücherregal aus.

Aber .. weil heute Feiertag ist .. und für die, wo es nicht ist als Trost, nein so gemein bin ich einfach nicht und gönne Euch statt dessen diese Bücher von Herzen :)

Schaut mal, so sehen sie aus .. bei Weltbild sollen sie schon in Stapeln rumliegen, nur online scheint es derzeit fast vergeblich zu sein, sie zu ergattern. Daher .. nutzt die Chance hier ;)




Aber nun zu Euch ... was müsst Ihr tun? Nun, einfach nur einen Kommentar hinterlassen und folgendes zu beantworten:

Stellt Euch vor, ich spiele gute Fee und schicke Euch - holterdiepolter - jetzt einfach mal nach Amrum. Für 2 Wochen. Keiner zu Hause wird merken, dass Ihr weg seid, alles ist bezahlt ... wie werdet Ihr die Zeit nutzen, was erhofft oder erträumt Ihr Euch? Ich würde mich freuen, wenn Ihr ein bisschen "spinnt" und Eurer Fantasie freien lauf lasst.

Zeit habt Ihr bis Samstag 1.6.2013 - 23.59 ... am Sonntag werden Gabriella und ich 2 Glückliche ermitteln, die das Buch bald in den Händen halten dürfen und wenigstens so einen Abstecher nach Amrum unternehmen können.

Nur Teilnehmer mit entweder ersichtlicher Emailadresse oder Blog können teilnehmen - bitte achtet darauf!!

Wir sind schon ganz gespannt auf Eure Antworten!!

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    an diesem Buch darf ich doch nicht vorbei gehen :-)
    Jetzt aber zur Frage:
    Ja, wenn also alles bezahlt ist, dann würde ich gerne die zwei Wochen in einer kleinen schnuckeligen Pension verbringen. Am liebsten eine, die im shabby Stil eingerichtet ist und ein schönes großes Himmelbett hat.
    Meine Zeit würde ich bei gtutem Wetter sehr gerne am Strand verbringen mit einem guten Buch in der Hand. Hier einfach abschalten, die Zeilen genießen und ganz in eine andere Zeit abtauchen...

    Liebe Grüße,

    Sonja :-)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    ich wünsche mir schon ganz, ganz lange einfach mal wieder auszuschlafen. Wahrscheinlich geht es vielen Müttern mit kleinen Kindern so, aber ich fühle mich aufgrund von extremen Schlafmangel oft echt ausgebrannt. Das wäre also mein Wunsch, mein Schlafdefizit einfach mal abzugeben und zu schlafen. Natürlich kommt dann dazu nicht kochen zu müssen, was mir mitunter echt auf die Nerven geht, jeden Mittag irgendwas zu zaubern, damit meine Bande nach der Schule eine vernünftige Mahlzeit auf dem Tisch hat. Keinen Haushalt, kein Gassi gehen und ganz viel Zeit einfach nur für mich, welche ich mit Musik hören, Lesen und Baden verbringen würde. Klingt schon nach einer Hausfrauendepression, oder? ☺ Hab gerade so einen Moment, wo ich das was ich täglich mit drei Kindern erledigen muss nicht zu scätzen weiß und am liebsten ausbrechen würde aus dem Alltagstrott. Eine Reise nach Amrum wäre also optimal um vielleicht wieder wertzuschätzen was mir meine wunderbaren Kinder und mein wirklich liebenswerter Mann jeden Tag aufs Neue an Lebensenergie geben.
    Viele Grüße,
    Mel

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde auf alle Fälle meinen Urlaub genießen, denn da war ich schon lange nicht mehr. An einigen Tagen würde ich versuchen auszuschlafen, an andere schon früh aufstehen um vielleicht die morgenliche Sonne am Strand genießen. Im Meer schwimmen oder einfach nur relaxen.
    Was natürlich überhaupt nicht fehlen darf sind Bücher und darunter auch die Inselbücher von Gabriella Engelmann.

    Wünschen würde ich mir natürlich zwei Wochen sonnenschein, blauen Himmel und warme Temperaturen. Zudem möchte ich ganz viel lesen und trotzdem erholt nach Hause fahren. Und vielleicht läuft mir ja noch der ein oder andere Promi über den Weg, der sich Hals über Kopf in mich verliebt :D

    AntwortenLöschen
  4. Hi Fabella und auch hallo Gabriella,

    ... ich hab erst mal herzhaft gelacht, du willst das zigste Sandkorn haben ... ja klar, ich hätte es dir höchstpersönlich auch ausgegraben ... ich schwör!

    Du schickst mich auf Amrum und ich darf dir erzählen, was ich mache ... ich mache nichts, zumindest nicht die ersten Tage ... ich würde mir einen Strandkorb nehmen und ein gutes Buch und die Sonne, den Wind, den Sand und das Rauschen der Wellen genießen.
    Einfach frische Luft atmen und jede Sekunde genießen.
    Abends sitze ich bei einen guten Glas Weißwein und sehe mir den Sonnenuntergang an.
    Und wenn ich das alles zusammen mit meinen Mann oder einer guten Freundin genießen kann, dann gibt es in diesen Moment doch nichts schöneres.

    Dir liebe Fabella wünsche ich einen sonnigen Feiertag. Genieße ihn.

    Liebe Grüße
    Carmen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde erst einmal lange ausschlafen und danach mit einem ausgiebigen Frühstück am besten auf der Terrasse mit Blick auf den Strand in den Tag starten. Außerdem würde ich mir einige ausgewählte Bücher (keine Krimis) zum Entspannen und Abschalten mitnehmen.
    Das Wetter würde ich zuvor auf ganz viel Sonnenschein und warme Temperaturen (20 - 25 Grad) einstellen. Außerdem würde ich auch eine Radtour über die Insel machen und dabei einen Picknickkorb mit lauter Leckereien mitnehmen. Ein Picknick am Strand wäre doch super. ;-) Abends dann noch ein schönes Dinner am Strand mit Kerzenschein und einem tollen Buch ausklingen lassen. Hach herrlich - Wann fahr ich denn los? Kann es kaum noch erwarten.
    Würde mich über ein Buch sehr freuen - zumal es mein erstes Inselbuch von der lieben Gabrielle wäre.
    LG Sandra (justitia)
    zu finden bin ich auf Lovelybooks unter justitia ;-)
    Meine E-Mail möchte ich hier nicht öffentlich angeben.

    AntwortenLöschen
  6. Strandspaziergänge würde ich unternehmen, viel lesen natürlich und an einer begonnenen Krimi-Idee in aller Ruhe weiter schreiben. (Ich setze voraus, dass Schimmen in der Nordsee im Juni wenig vergnüglich wäre!)

    AntwortenLöschen
  7. Monika Mäurer30. Mai 2013 um 09:40

    Hallo,

    ach ,wie schnell hätte ich da einen Koffer gepackt und einige Bücher mitgenommen.Gabriella könnte ich leidr nicht mitnehmen,da ich das Buch erst gewinnen möchte. Ich würde die Insel nach geheimnisvollen Orten erkunden,hoffen das die Sonne scheint und das Wasser bereit ist zum Schwimmen.

    Liebe Grüße Monika

    monikamaeure@gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mist, Buchstabe vergessen

      monikamaeurer@gmx.de

      Löschen
  8. Nicole Mangels30. Mai 2013 um 09:42

    Hallo,
    wenn ich zwei Wochen auf Amrum verbringen dürfte, dann würde ich versuchen mich von den letzten 10 Jahren etwas zu erholen. Ich habe mich in den letzten Jahren ausschließlich um meine schwerst kranke Tochter gekümmert, die mit nur einem halben Herzen auf die Welt gekommen ist.
    Ich würde durch langes schlafen, viel lesen, Spaziergänge am Strand neue Kraft tanken, damit ich weiterhin meine Tochter versorgen kann.
    Meine E-Mail nicole11381@yahoo.de

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Oh.....was für eine tolle Idee und wunderschöne Bücher!!
    Meine Tochter und ich träumen schon lange von einem Urlaub an der Nordsee! In Österreich gibt es kein Meer und meistens fahren meine Landsleute (mich eingeschlossen) in den Süden nach Griechenland, Italien oder Kroatien. Doch so ein Nordseestrand sieht soo toll aus und die Landschaft ist so ganz anders als im Süden oder bei uns. Ich würde die Insel mit dem Rad erkunden, meine Tochter zu Pferde, dann würde ich unheimlich gerne einmal einen Leuchtturm besichtigen! Ich liebe Leuchttürme!!!!....gibt es auch nicht in Österreich! :( Dann würde ich mich gerne in einen dieser wirklich gemütlich aussehenen Strandkörbe setzen und lesen, lesen und lesen =) Und nachdem ich hier Ende Mai mit langen Pulli und noch einer dicken Weste drüber tippe und am Feiertag in den dunkelgrauen Himmel schau, will ich einfach nur Sonne, Sonne und noch mehr Sonne! Und nun träum ich noch ein bisschen....=)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. natürlich würde ich bei Strandspaziergängen die Seele in den Wind hängen, anschliessend einen leckeren heißen Tee trinken und einfach nur den rauhen Charme der Nordsee genießen

    AntwortenLöschen
  11. Haben ja schon einige mitgemacht und natürlich möchte ich nicht fehlen.Ich würde auf jeden Fall auch Urlaub machen,am besten da wo es jetzt schön warm ist.ich hasse das Wetter in Deutschland gerade.Nur kalt und Gewitter und regen.Ich vermisse die Wärme den Sonnenschein und ich möchte mich einfach mal in den warmen Sand legen und in Ruhe lesen und träumen.Dabei beobachte ich wie mein Sohn im warmen Wasser plantscht.Ja natürlich genieße ich das laue Wetter am Abend um einen schönen ausgedehnten Strand entlang zu schlendern.Vielleicht treffe ich dann auch endlich den Traummann,den ich bisher in meinen Leben vermisse.

    LG Aleena

    cindy_mietke@web.de

    AntwortenLöschen
  12. oh...wow...fantasie freien lauf lassen...
    also erstens mal muss ich verwunschen werden..in einen wundervollen vogel, dann flattere ich durch die lüfte..auf diese einsame insel...nehme meinen schatz mit...verwandle mich dort natürlich wieder zurück..genieße die ruhe, die liebe, die sonne...einfach alles...zwischendurch gönn ich mir die buchzeilen von Dir!...einfach traumhaft und wenn ich lust und laune habe, verwandle ich mich wieder in einen vogel ... und genieße die leider hastige welt von oben...einfach so wie es mir gefällt...

    glg
    Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    ich würde wohl die Insel erkundet, wandern bis zum geht nicht mehr, Frühstück im Bett, Surfen lernen, am Strand liegen usw :)

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  14. 2 traumhafte und unbeschwerte Wochen auf meiner Lieblingsinsel Amrum? Ich würde diese Freiheit mit Körper und Seele genießen. Würde mit wehendem Haar in den Dünen sitzen und Gedichte schreiben, in den Wolken zauberhafte Gestalten entdecken und mir von den Möwen Geheimnisse erzählen lassen.

    Liebe Grüße
    Sylvie

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Fabella,
    das wäre ja wunderbar, mal zwei Wochen für sich ganz alleine zu haben, ohne Streß, Arbeit, das lästige Telefon etc.
    So zwei Wochen wären ein Traum für mich könnte ich sie in einer schnuckligen, kleinen Pension verbringen, mit lecker Frühstück und Tee. Dann nach einem verbummelten Morgen mit Gabriellas Bücher im der Hand an den Strand gehen (ich liiiiiieeeeebbbbbe das Meer) und den ganzen Tag lesen und schwimmen. Vielleicht sich gegen Abend noch ne Massage gönnen, das wäre PERFEKT, seufz.

    Ganz "verträumte" liebe Grüße
    Manu
    mgref@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  16. Hallo
    ich würde jeden Tag eine Kurzgeschichte schreiben was wohl in dieser Umgebung mit Sichrheit machbar wäre.Dort zu sitzen und sich einfach nur mal umschauen,inspiriert mit Sicherheit.
    Dann würde ich die Kurzgeschichten in einem Buch zusammenfassen und veröffentlichen.Der Riesenandrang diese Geschichten zu lesen würde ja dazu führen das es sich bestimmt hunderttausendeundvierunddreißig mal verkauft.
    Und von dem Geld könnte ich dann jedes Jahr auf diese Insel fahren um mich mal richtig zu erholen.

    Lieb grüsse uwe bernds uwebernds@versanet.de

    AntwortenLöschen
  17. Huhu Fabella,
    Amrum - toll, ich war noch nie dort, aber ich liebe die Nordsee. Ich wüßte die zwei Wochen auszunutzen, ich würde morgens früh aufstehen um einen Strand- oder Deichspaziergang zu machen, danach wird gemütlich gefrühstückt und später könnte ich lesen, durch den Ort Bummel, frischen Fisch essen und vielleicht lernt man ja den ein oder anderen Inselbewohner oder Tourist kennen, wer weiß!?
    Ich würde einfach mal zwei Wochen die Seele baumeln lassen und mich nicht stressen, das wäre schon genial! *träum*
    Liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Fabella,
    ein wunderbares Gewinnspiel, da mir dieses Buch von Gabriella fehlt :-) Schön, dass du es uns am Feiertag (zumindest hier in Bayern) ein wenig zum Träumen einlädst :-)
    Was würde ich tun?
    Ich würde jeden Tag am Strand spazieren gehen - Muscheln sammeln, Fotos machen, Sandburgen brauen, bräunen und auch schwimmen gehen. Ich bin eine Wasserratte und da müsste ich es mir einfach im Wasser gut gehen lassen. Ich würde mir auch einen schönen Strandplatz suchen - Bücher lesen, dem Meer beim rauschen zuhören und zusehen und die Leute beobachten, die das gleich wie ich tun :-)
    Natürlich würde ich auch das ein oder andere Meer-Video drehen für meinen Youtube-Kanal und dort dann auch die Buchhandlungen der Insel vorstellen und die Bücher vorstellen, die ich dort gelesen habe :-)
    Ui, schön... Da kommt man sich glatt so vor, als wäre man schon dort.
    Ich wünsche dir liebe Grüße aus Hof
    Steffi

    Mein Blog:
    http://hofgirl83.blogspot.de/
    Youtube:
    https://www.youtube.com/user/HofGirl83
    https://www.youtube.com/user/Ladyofthebooks
    Mailadresse:
    Hofgirl83@web.de

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,

    das ist ja eine tolle Sache, das Cover sieht echt super schön aus! :)
    Wow, zwei Wochen auf Amrum...da war ich noch nie, aber würde sehr gerne einmal hin. Ich würde auf alle Fälle ziemlich viele Bücher von meinem SUB in meinen Koffer packen, weil ich dort wahrscheinlich unheimlich viel Zeit hätte, die alle zu lesen und vielleicht nicht abgelenkt bin von dem bösen Gesichtsbuch oder auch anderen Sachen. :D Und am Strand zu lesen...ein Traum!
    Und wow, ich habe mir gerade mal einige Webcamaufnahmen der Insel angeschaut, das ist ja wunderschön da! Ich würde mir wahrscheinlich außerdem einen Rucksack mit ein bisschen Proviant und ein Fahrrad schnappen und die Umgebung erkunden. Ohne Zeitdruck herumfahren, mir alles anschauen, was mir gefällt, zum Beispiel den Leuchtturm oder auch eine Wattwanderung machen, weil es schon total lange her ist, seit ich mal eine gemacht habe. Oder einen Souvenirladen besuchen und ein bisschen stöbern, was ich meinen Lieben mitbringen könnte.
    Zwei Wochen sind sooo lang, da hätte ich bestimmt auch noch Zeit, mich auf die Suche nach einem Pferdestall oder einem Reiterhof zu machen, denn noch besser, als am Strand entlangzugehen oder mit dem Fahrrad zu fahren ist für mich das Reiten. Es ist ein großer Traum von mir, einmal an einem Strand entlang zu galoppieren, das wäre der Wahnsinn! *-*
    Ich kann mir gut vorstellen, dass man auf solch einer Insel wahnsinnig gut die Seele baumeln lassen kann... *träum*
    Jetzt bin ich schon total am Träumen und hab' wieder Lust auf Urlaub... :D

    Liebe Grüße und danke für diese tolle Frage,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    ach, das ist aber eine schöne Frage: Ich stelle mir vor ich bin in einem kleinen Ferienhaus. Der Strand ist gleich jm die Ecke und ein kleiner Garten ist auch dabei. Ich seh's praktisch vor mir :-)
    Die ersten zei, drei Tage würde ich nicht viel machen. Einfach nur relaxen, am Strand spazieren gehen und im Barten sitzen (mit einem Buch und einem schönen Eiskaffee). Irgendwann würde ich dann auch anfangen, die Insel zu erkunden. Am besten mit dem Rad. Und ich würde jeden Abend woanders essen gehen und mir Sachen bestellen, die ich sonst nie nehmen würde.
    Hach, da bekomme ich glatt Fernweh :-)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Fabella

    Na das wär aber BOMBE wenn jemand gute Fee spielen würde!! Ich hab mir versucht auszumalen was ich alles tun würde wenn ich allein an so einen Traumhaften Ort gebiiiiimt werde. Aber mir würde was ganz Wichtiges fehlen um den Urlaub perfekt zu machen, nämlich mein Mann! Andere wären froh mal Zeit für sich zu haben, für mich gäbe es aber nix schöneres als mit meinem Mann allein an einem solchen Traumziel Urlaub zu machen. Wir waren in den 9.5 Jahren wo wir jetzt zusammenleben länger als 4 Tage weg, geschweige dann alleine weg. Von daher würden wir die zwei Wochen in Amrum mit vielen Ausflügen verbringen. Da ich nicht weiss was man dort alles machen kann und was nicht, spinne ich jetzt einfach mal!!!!*SPINNSELTRÄUMSEL-ON* Also wir würden dann mit Quads rumdüsen, Drachen steigen lassen, Sehenswürdigkeiten anschaun, 100erte von Fotos machen, viel Lesen und genüsslich Schlemmen, gemeinsam die Ferngesteuerten Autos rumflitzen lassen, viel Zeit zum Quatschen, Diskutieren und Rumalbern, Kissenschlachten veranstalten und wenn die gute Fee mir noch nen riesen Koffer mitspediert, dann würde ich mit Sicherheit ganz viele Sachen aus Strandgut basteln. *SPINNSELTRÄUMSEL-OFF*

    *SEUFZEL* Hach das wär zu schön!!! Aber es soll nicht nur beim Träumen bleiben. Wir wollten schon länger mal auf eine Insel in der Nordsee, konnten uns aber noch nicht entschliessen und iwie ergab es sich auch noch nie. Aber irgendwann werden wirs schaffen. Evt. sogar Weihnachten an der Nordsee??? *ULTRATRÄUMSEL-OOOOON* ;)

    Ich wünsch allen viel Glück für diesen tollen Gewinn und Dir liebe Fabella ein entspannendes Weekend.

    Herzliche Grüsse aus der Schweiz

    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Mist ich hab meinen Blog vergessen anzugeben:
      http://wattewoelkchen.blogspot.ch/
      wattewoelkchen76@gmail.com

      Nochmals liebe Grüsse aus Zürich und ich hoffe nun klappts auch. ;)

      Rebecca

      Löschen
  22. Meine Güte, welch schöne Antworten - und welch rege Beteiligung :-).
    Toll, das alles zu lesen. Und vielen Dank nochmals dir, liebe Fabella, für die
    kreative Aufgabenstellung. Leider bin ich am Sonntag nicht online, freue mich aber am Montag zu erfahren, an welche beiden Gewinner ich die signierten Bücher schicken darf. Liebe Grüße an alle und ein traumhaft schönes Wochenende. Ich drücke die Daumen!
    Eure Gabriella

    AntwortenLöschen
  23. Da meine Gesundheit ein bisschen angeschlagen ist und ich letzten Monat nur knapp einen längeren Krankenhausaufenthalt abwenden konnte, würde ich meine Zeit im Strandkorb am Meer mit einem schönen Inselroman vertrödeln und einfach die Seele und die Füße im Wasser baumeln lassen.
    Abends schön mit Meerblick und bei Sonnenuntergang Fisch schlemmen und morgens bis in die Puppen schlafen.
    Die Insel würde ich natürlich auch erkunden, aber alles mit ganz viel Ruhe!

    Lg Monic
    meer_monster@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  24. Tja, schöne Vorstellung - zwei Wochen weg, ohne dass jemand es bemerkt. Morgens würde ich mich von der Sonne wecken lassen (Regen gibt es hoffentlich keinen auf der Insel), dann ein spätes Frühstück - früh morgens bekomme ich nichts runter. Am Strand entlanggehen, unterm Sonnenschirm faulenzen, dabei dösen oder lesen. Gemütlich irgendwo essen - muss weder ein Restaurant sein, noch zur Mittagszeit - vor allem nicht nach dem späten Frühstück. Dann würde ich natürlich schwimmen gehen, die Insel erkunden, Muscheln suchen (die ich vermutlich massenhaft heimschleppen werde, weil die hier die schönste ist, oder doch die? Nein, die hier! ...) - Fotografieren werde ich ebenfalls viel. Und weil mich die gute Fee auf die Insel gebracht hat, habe ich bestimmt auch das Geld dazu erhalten, sowie die Eigenschaft, nicht zuzunehmen von all dem Kuchen, den Torten, dem Eis - was immer ich an Leckereien zu mir nehmen werde.

    Schade nur, dass ich einen Mann daheim habe *grins* - sonst würde ich mich soooo gerne verlieben und zu zweit die Insel genießen. Aber ich bin ja ein "braves Mädchen"!

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama@onlinehome.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, jetzt hat mich doch glatt das Inselfieber gepackt und das Kopfkino ist gestartet...

      Noch einige kleine Ergänzungen: Unterkunft hätte ich in einer freundlichen kleinen Pension mit einer freundlichen Besitzerin, das Wasser hat eine angenehme, warme Temperatur - schließlich würde mich eine GUTE Fee ja wohl nicht dorthin schicken, wo mir kalt ist. Abends im blühenden, wild-romantischen Garten im Strandkorb sitzen und aufs Meer blicken. Und natürlich würde ich dann, weil ich morgens ausschlafen kann, im gut kissengepolsterten Bett noch im Internet surfen - neben mir eine Riesentasse Cappu - Wein mag ich ja nicht. Aber an meine Familie würde ich denken und ein Reise-Tagebuch verfassen. Auf einen Leuchtturm müsste ich uuunbedingt - ich liebe Leuchttürme, auch wenn ich noch nie einen in echt gesehen habe. Und vielleicht inspiriert mich die Insel ja auch zum Schreiben eines Romans, oder einer Kurzgeschichte.

      LG,
      Heidi, die Cappuccino-Mama

      Löschen
  25. Moin Moin,
    das Cover ist wunderschön und erinnert mich an meinen Aufenthalt auf Amrum im Landschulheim Honigparadies.es ist zwar schon eine Weile her aber ich rieche immer noch die See, spüre die Gischt die mir ins Gesicht gepeitscht ist als wir mit dem Boot (na eher einer Nussschale) auf die Hallig Hooge geschippert sind.Was würde ich tun wenn ich nochmal dort hin dürfte tja dann lasst mich mal spinnen ;)
    Ich stehe vor dem Landschulheim, den Koffer in der Hand und denke an die schöne Zeit die ich dort verbracht habe. Die unzähligen Muscheln unter unseren Betten die nicht nur später unsere Koffer zu wahren Betonklötzen vom Gewicht her gemacht hatten, sondern auch der Geruch der immer intensiver wurde und auch unsere Lehrer nicht umhin kamen ihn irgendwann zu bemerken.
    Wir stritten natürlich alles vehemment ab. :D Sie kamen uns aber doch auf die Schliche. Die Spaziergänge am Abend, wenn man mal der Lautstärke entfliehen wollte, kamen mir in den Sinn. Ich spazierte mit meinem Koffer weiter zur Pension. Es ist gerade Nachmittag als ich ankomme. Ich lege meine Jacke ab, hüpfe kurz unter die Dusche und schnappe mir, mit einem unendlichen Gefühl der Freiheit und fertig gerichtet meinen Fotoapperat und das Fernglas um Vögel zu beobachten. Es geht zum Strand. In meinem Rucksack habe ich eine Decke und meinen Block mit diversen Schreibgeräten, denn es wäre fatal wenn ich gerade im Schreibrausch, über mir die Möwen vor mir die See, mein Stift den Geist aufgeben würde. Ein süßes älteres Paar schlendert an mir vorüber. Sie hat sich bei ihm untergehakt. Sie tauschen ein Lächeln. Wie schön denke ich, wende mich wieder meinem Block zu und schreibe weiter, wobei ich nicht vergesse diese Begegnung mit in meine Geschichte einzuflechten. Die Sonnenstrahlen tanzen über das Wasser und ein Austernfischer läuft übers Watt und sucht nach Krebsen.Langsam neigt sich die Sonne am Horizont. Es wird kühler. Ich schließe den Reißverschluss an meiner Jacke. Ziehe die Decke um meine Schultern und bleibe, um diese wundervolle Landschaft für die nächsten 14 Tage in allen Facetten in mich einzusaugen. Nach noch einer Stunde mache ich mich auf den Weg zurück, doch eines habe ich diesem Platz, diesem Stück Erde versprochen ich komme wieder. Morgen werde ich nach ausgiebigem Schlaf, einem Frühstück und ein paar kleinen Erledigungen wiederkommen. Wie lange ich das machen werde? Zehn Tage denn ein bißchen Abenteuer brauche ich ja auch. Auf meinem Plan steht auch eine Schifffahrt zur Hallig Hooge.

    AntwortenLöschen
  26. Guten morgen,

    oh bei diesem Buch muss ich aufjedenfall mein Glück versuchen ;)

    Ich würde in den zwei Wochen die Insel erkunden, Fahrrad fahren, ein Picknick am Strand machen, ganz viel Zeit am Strand mit einem Buch verbringen. Einfach nur die Zeit genießen und es sich gut gehen lassen. Auf Anrum würde ich einfach abschalten und den Alltag und den Stress zu Hause vergessen ;)

    Es wäre echt megaklasse, das Buch zu gewinnen. Beide Daumen sind gedrückt.

    Liebe Grüße
    Rebecca
    Email: pc_freak01@web.de

    AntwortenLöschen
  27. Wow, schon so viele Bewerber für den kostenlosesn Urlaub auf Amrun. Egal, ich möchte auch hin.
    Und zwar genau in das klein Leuchtturmhäuschen, welches da auf dem Cover ist. Dort würde ich wohnen wollen. Morgen schlafen, bis die Augen von ganz alleine aufgehen und auch aufbleiben wollen. Dann ein gutes deftiges Frühstück und anschließend die Nase in die Seeluft stecken und am Strand spazieren gehen oder eine Fahrradtour machen. Nachmittags mit einem guten Buch in den Strandkorb verkrümmeln und zum Abendessen viel frischen Fisch! Danach noch den Sonnenuntergang vom Leuchtturm aus bewundern und den Tag ausklingen lassen. Zwischendurch würde ich jede Menge Fotos machen und mir vielleicht auch an manchen Tagen eine Wellnessmassage gönnen.

    Jetzt drück ich mal ganz egoistisch die Daumen für mich selbst :-)

    Liebe Grüße und vielen Dank für die schöne Idee mich zumindest in Gedanken schon mal auf Amrun zu schicken.
    Beate

    AntwortenLöschen
  28. Monja / Nefertari351. Juni 2013 um 17:15

    HAllo!
    Oh wie toll! Ich war noch nie auf Amrum, geschweige denn auf einer der anderen Inseln, noch überhaupt im Norden Deutschlands. Da wäre dieses Buch eine wunderbare gelegenheit...
    ICh würde auf Amrum (wenn ich gesund wäre) ganz viel am Strand entlanglaufen, viel Fischgerichte essen und noch mehr lesen. Ich würde die zwei Wochen dermaßen genießen und noch laaaaange davon zehren.
    Ich würde bei schönem Wetter am Strand liegen, durchs Watt laufen, die Menschen beobachten, aber immer mit einem guten Buch zum lesen. Achja - träum!
    Viele Grüße
    Monja
    Achja, ich bin bei facebook über Monja Freeman oder bei Lovelybooks über Nefertari35 erreichbar.

    AntwortenLöschen
  29. HI,

    ich hoffe natürlich das das Wetter angenehm ist. Wind ist nicht so schlimm, Regen wäre nicht so toll. Ich würde lange Spaziergänge am Strand machen, in Souvenirshops nach überflüssigen Geschenkartikeln suchen und sicher etwas für mich selbst mitnehmen.
    Ich würde mir irgendwo einen Strandkorb suchen und mich mit einem Buch und einer dicken Decke dort hinein kuscheln.
    Ich würde die Möwen beobachten und meinen Träumen nachängen.
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  30. Du machst immer echt schöne Gewinnspiele, das finde ich echt toll :-)

    Also ich würde mir natürlich erstmal Sonnenschein wünschen und dann am etwas abgelegenen Teil vom Strand in einem Strankorb liegen. Dort mit etwas essen und trinken sowie gaaaaanz vielen Büchern den ganzen Tag liegen und einfach mal entspannen und nichts tun. Dem Meer lauschen und die Seele baumeln lassen.
    Am schönsten wäre es natürlich wenn man dann ein kleines Häuschen direkt mit Meerblick hätte, damit man von dort aus den Sonnenauf- und untergang sehen kann. Es dürfen auch ein paar kühlere Tage dabei sein wo man am Kamin kucheln kann. Dabei hätte ich gerne meinen Schatz oder meine beste Freundin. Drumherum wäre natürlich ein kleiner Bchladen mit Cafe toll, ein paar schöne Restaurants wo man lecker essen kann. Oh man, jetzt wo ich daran denke, würde ich am liebsten gleich dort sein und nichts tun :-).

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen