Montag, 5. November 2012

[Rezension] Ina Linger - Falaysia

1. Buch: Allgrizia


ebook
ASIN: B00CQAJUUA  
295 Seiten - ebook 
Erschienen: 02.07.2012
Altersempfehlung: ? - ab 16 Jahre


Die Autorin:
Jahrgang 1975. 
Geboren in Berlin; schreibt seit ihrer Jugend; Studium des Lehramts; arbeitet als Sozialpädagogin mit Kindern und Jugendlichen in Berlin/Neukölln






Mein herzlicher Dank geht an die Autorin, die mir dieses Buch überließ.
Es hat unglaublich Spaß gemacht, der Geschichte zu folgen. Danke!!

Inhalt:
Eigentlich will Jenna nur den Kontakt zu ihrer Tante Mel vertiefen. Doch ehe sie sich versieht, gerät sie in die Fänge eines gefährlichen Spiels und findet sich in einer Parallelwelt - Falaysia wieder. Der einzige Rat, der ihr gegeben wird ist, sich an Leon zu halten, der wie sie sein soll. Leon ist schnell gefunden, doch damit häufen sich die Probleme. Jenna, die eigentlich nur nach Hause möchte, gerät zwischen die Fronten zweier hassender Männer. Doch Jenna ist sich nicht sicher, wer in diesem Spiel der Böse und wer der Nette ist. Doch kann man in so einer Welt überhaupt eins von Beidem sein? Während Jenna und Leon versuchen einen Weg nach Hause zu finden, eskalieren in Falaysia die Dinge.


Meine Meinung:
Dies ist wieder eins dieser Bücher, die mich absolut überrascht haben. Positiv überrascht. Der Inhalt klang schon ansprechend, doch ich war etwas skeptisch, ob hier mit diesen fremden Welten nicht für mich zuviel Fantasy-Anteil in dem Buch sein wird. Doch ich kann nur sagen, dass die Autorin es wirklich fabelhaft gemeistert hat, eine Fantasiewelt zu erschaffen, die für mich von Anfang an absolut real erschien. Nicht einmal stellte ich irgendwas oder irgendwen in Frage, der in dieser Parallelwelt auftauchte.

Die Geschichte beginnt eigentlich sehr unscheinbar mit einer Mutprobe von einem Haufen 13-jähriger. Während man sich hier noch fragt, was wohl geschehen wird, wird man kurz danach überrascht, dass es gar nicht um diesen dreizehnjährigen Jungen Benny geht, sondern um seine Schwester Jenna. Schon mit dieser Wendung hat mich die Autorin ziemlich gepackt.

Ich finde, dass die Charaktere, die die Autorin hier herausgearbeitet hat unglaublich interessant sind. Sie haben so viele Ecken und Kanten, dass es eine wahre Freude ist, sie zu beobachten. Hier gibts nicht klarer Freund oder Feind, lieb oder böse, freundlich oder mürrisch. Die erschaffenen Personen sind tatsächlich wie Menschen .. wechselhaft, gelenkt von ihren Stimmungen, beeinflusst durch Hunger, Kälte, Freude und noch vielem mehr. Dieses Wechselbad der Stimmungen hat das Buch irgendwie zu etwas besonderem gemacht. Es wurde immer interessanter. Jedesmal wenn man dachte .. aha .. das empfindet sie/ er .. wurde man kurz darauf wieder eines besseren belehrt. Und nein, es war dabei kein ewiges hin und her. Sondern genau richtig so, wie es war!

Die drei Hauptcharaktere dieses Buches sind wohl Jenna, Leon und Marek. Und ich mag sie alle drei. Natürlich ist Marek hier der Bösewicht .. aber ist er das wirklich, ganz und gar? Oder steckt da vielleicht doch viel mehr dahinter? Die Autorin jedenfalls lässt uns kurze Blicke unter die Oberfläche werfen, und man giert gerade zu nach mehr. Doch wird man hier in einem perfekten Maß kurzgehalten, man möchte einfach immer weiterlesen.

Auch der Humor kommt hier nicht zu kurz und des öfteren konnte ich ausgiebig über die manchmal so bockigen Charaktere schmunzeln, die so leidend vor sich hin schmollten ;-)

Aber auch diese Welt an sich - Falaysia - ist unglaublich spannend und vielseitig geschildert. Diese Wesen, die Gefahren die hier immer wieder auftauchen, sind wundervoll geschildert, man kann sie sich bildlich vorstellen und zweifelt gar nicht an ihrer Existenz. Ich möchte noch so viel mehr über diese Welt erfahren. Ihre Bewohner, ihre Magie.

Das Buch endet mit mehreren fiesen Cliffhangern. Und so kann ich es gar nicht erwarten, dass der nächste Teil herauskommt und ich wieder in diese faszinierende Welt eintauchen kann.

Fazit:
Auch dieses Buch zählt ganz klar zu den verborgenen Schätzen der ebook-Welt und ich kann es jedem nur empfehlen, der Spaß an einer Reise in eine fremde, bedrohliche und doch so ähnliche Welt hat. Die sich wie eine mittelalterliche Welt präsentiert, in der es echte Magie gibt ...

Meine Wertung:



Kommentare:

  1. Eine Rezi, die mich neugierig auf das Buch gemacht hat... Allerdings bin ich immer noch nicht der Ebook-Fan - und werde mir das erst einmal auf WuLi setzen :-)
    LG HANNE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanne, wie ich gestern gesehen habe, gibt es das Buch bei epubli auch als Taschenbuch zu kaufen!!

      Löschen
  2. Bei epubli? oh da muss ich mal schauen - gesehen und mir vorgemerkt!
    Dank an dich
    LG HANNE

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolles Buch, absolut lesenswert. Es entführt einen beim Lesen in eine aufregende und spannende Welt. Ein absolulter Geheimtipp! ...aber so kenn ich das ja von der lieben Ina, bin schon gespannt auf Band 2.
    Freya

    AntwortenLöschen