Sonntag, 28. Oktober 2012

[Rezension] Robyn Carr - Happy End in Virgin River



ACHTUNG: Dies ist Band 3 der Reihe

Verlag: MIRA
ISBN: 9783899418217 
423 Seiten - Taschenbuch - 7,95 Euro
Erschienen: März 2011
Altersempfehlung: ? - Mein Tipp: Erwachsene
Genre: Romance
Kindle-Version: KLICK - 7,49 Euro



Inhalt:
Jacks Schwester Brie, einst erfolgreiche Staatsanwältin liegt nach einem brutalen Übergriff im Krankenhaus. Sie weiß nicht, wie sie weiterleben soll. Doch Mike, der sich schon seit Jahren zu ihr hingezogen fühlt, geht den einzigen Weg, der ihr aus diesem Chaos hilft: Er ist da. Immer. Baut sie auf, gibt ihr Sicherheit und Zuversicht und vor allem Vertrauen. Doch irgendwo lauert immer noch ihr Peiniger, lässt Ihr keine Ruhe. Obwohl sie ihn erkannt hat, gelingt es der Polizei nicht, ihn zu fangen. Als es endlich geschieht, weiß sie nicht, ob sie diesen Prozess durchhalten kann. Doch auch hier ist Mike immer an ihrer Seite. Doch wird er jemals eine Chance haben oder ist Brie für immer zerstört?


Meine Meinung:
Willkommen zu Hause. So könnte eigentlich jeder Teil dieser Reihe beginnen. Denn genau so fühlt man sich direkt in dem Moment, wo man das Buch aufschlägt und anfängt zu lesen. Und direkt ist man wieder dort. In dem kleinen Ort Virgin River, wo man am liebsten selbst hinziehen möchte.

Die Autorin bleibt ihrem Stil treu und so können wir nicht nur die Hauptgeschichte um Mike und Brie mitverfolgen, sondern auch die ganze uns bereits lieb gewordenen Charaktere ausreichend wiedertreffen. Während Jake und Mel Freude über ihr Baby und ihr bald neues Haus empfinden, möchten Paige und Preacher unbedingt auch ihre Famile vergrößern. Aber auch neue Charaktere treten langsam in den Vordergrund. So verbringt auch Paul - auch einer der ehemaligen Marines - mehr und mehr Zeit in Virgin River. Um Jake beim Haus zu helfen, um Vannie zu sehen, seine große Liebe, die jedoch glücklich mit seinem besten Freund verheiratet ist aber auch, weil auch er sich wohlfühlt in dem kleinen Ort.

Es wird also nicht langweilig in Virgin River. Die uns liebgewonnenen Personen begleiten uns ebenso wie neu hinzukommende. Und so bleibt es spannend und die Seiten verfliegen nur so.

Ich gebe zu, Mike und Brie sind nicht meine Lieblingspersonen, obwohl ich es mit nichts begründen könnte. Sie passen hervorragend in die Reihe und in den Ort. Aber mein Herz hängt nach wie vor mehr an Jake und Mel.  Ich bin sehr gespannt, ob sich dies in den nächsten Bänden noch ändern wird.

Auch in diesem Teil gibt es so viel, was einen zum lachen, zum schmunzeln, zum nachdenken, zum weinen bringt. Einfach eine gelungene Mischung. Ich bewundere das Talent der Autorin, die es schafft, einen so gefangen zu nehmen mit dieser Reihe!

Fazit:
Ein weiterer unverzichtbarer Teil der Reihe. Nahtlos schließt er an die bisherigen an, bringt uns wieder das Gefühl, nach Hause gekommen zu sein. Zeigt uns neue, aber auch alle bekannten Charaktere, an die wir unser Herz verloren haben. Eine gelungene Fortsetzung!

Meine Wertung:



Die Reihe bisher im Überblick:

1 Kommentar:

  1. Ach ja <3
    Wieder eine sehr schöne Rezi! Ich möchte die Reihe auch bald weiterlesen. Der erste Teil hat mir schon so schöne Lesestunden bereitet und ich konnte gerade nicht anders als bei deiner Rezi sofort an diese zurückzudenken.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen