Dienstag, 25. September 2012

[Rezension] Petra Röder - Plötzlich verliebt

ebook
ASIN: B008XMCYRE
200 Seiten - ebook - 2,69 Euro (Sonderpreis derzeit)
Erschienen: ?
Altersempfehlung: ? Ab 14 würde ich sagen, auch wenns kein Jugendbuch ist

Die Autorin:
Seit der Lektüre von Michael Endes Roman "Die unendliche Geschichte" ist Petra Röder vom Fantasy-Virus infiziert.Liebe, Humor, sowie eine gehörige Portion Spannung dürfen in ihren Romanen nicht fehlen. Mittlerweile ist ihre komplette "Blutrubin - Trilogie" erschienen, sowie drei weitere Romane. "Flammenherz", ein historischer Zeitreiseroman, "Mitten ins Herz", ein spannender Beziehungs-Thriller und "Traumfänger", ein romantisches Fantasy-Abenteuer. Petra Röder lebt zusammen mit ihrem Mann und sechs Katzen in Nürnberg. Sie arbeitet als Illustratorin und entwirft die Cover zu ihren Romanen selbst. Mehr über die Autorin unter www.petra-roeder.com oder www.blutrubin.de


Inhalt:
Meg ist zufrieden mit ihrem Leben. Sie ist im Begriff zu ihrem Freund Ryan zu ziehen und hofft darauf, bald einen Antrag von ihm zu bekommen, da findet sie heraus, dass er sie betrügt. Meg ist verzweifelt. Freund weg, Wohnung weg und zieht vorübergehend zu ihrer besten Freundin. Diese überredet sie, ein Austauschprogramm ihrer Firma auszunutzen und für ein halbes Jahr nach London zu gehen. Zu Megs großem Ärgernis kommt jedoch auch ihre nervige Arbeitskollegin Anabel mit und macht sich in der neuen Filiale breit. Doch viel mehr Kopfzerbrechen bereitet ihr Sebastian, der fast sofort ihr Herz erobert hat. Doch auch er scheint ein Geheimnis zu haben. Spielt er ein falsches Spiel mit ihr und Anabel? Und wie kann sie endgültig Ryan loswerden, der sie einfach nicht in Ruhe lässt? Die Situation droht zu eskalieren.

Meine Meinung:
Ein wirklich schöner Roman, der einen wie schon von der Autorin gewöhnt, direkt am Anfang an die Hand nimmt und bis zum Ende mitzieht. Die Seiten verfliegen nur so, weil man wissen möchte, wie die chaotische Geschichte rund um Meg weitergeht. Und so war es gar nicht schwer, das Buch in einem Rutsch zu lesen. Und ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung, denn die Charaktere sind mir richtig ans Herz gewachsen.

Meg ist zwar ein bisschen naiv, jedoch nicht dumm. Sie hat ihr Herz am rechten Fleck und kann wirklich glücklich sein, dass sie so eine großartige Freundin hat, die sich nicht zu fein ist, für sie auch mal wortreich die aufdringlichen Männer abzuwimmeln.

Ryan empfand ich als grauenvollen Menschen, doch glücklicherweise stand ich damit nicht allein da, denn Meg und ihrer Freundin gings ebenso. Eigentlich hätte er hervorragend zu Anabel gepaßt, leider begegneten sich die Beiden nicht wirklich.

Sebastian mochte ich eigentlich auch direkt, allerdings war klar, dass etwas so gar nicht mit ihm stimmen konnte und so war es am Ende ja auch. Aber was, das müsst Ihr selbst erleben :)

Fazit:
Ein wirklich schöner kleiner Roman für ein paar vergnügliche Stunden. Etwas fürs Herz. Und dabei auch immer mal etwas zum Schmunzeln. Wirklich empfehlenswert!

Meine Wertung:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen