Sonntag, 30. September 2012

[Rezension] Christian Grohganz - Von heimtückischen Morden

Die 3. Sammlung Kurzgeschichten
ebook
ASIN: B0096WO11C
68 Seiten - Ebook - 0,99 ct

Der Autor:
Geboren 1980 in Bamberg. Ausbildung zum Kaufmann, darauf anschließend Redakteur und freier Journalist. Danach war Christian Grohganz Chefredakteur und Herausgeber eines Magazins. Es folgte ein Studium der Rechtswissenschaft in Rostock, Alicante (Spanien) und Leipzig. Seit April 2011 ist Christian Grohganz Rechtsreferendar mit Ziel der Erlangung des 2. Staatsexamens, außerdem spricht und produziert der Autor Hörspiele für das Radio, nimmt an Poetry Slams teil und arbeitet als freier Journalist für lokale Radiosender und Legal Tribune online. 2011 war er mit Kurzgeschichten für Literaturpreise nominiert und gewann beim Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden. Im selben Jahr erschien sein erster Roman. Kostenlose Werke und Hörspiele unter http://www.christian-grohganz.de

Mein herzlicher Dank geht an den Autor, der mir auch diese Sammlung wieder zum Lesen überließ!

Inhalt:
Der dritte Teil der Kurzgeschichten von Christian Grohganz umfasst 5 neue Kurzgeschichten, die zwar sehr kurz, aber dennoch sehr spannend gestaltet sind.In diesem Band treffen wir auf unheimliche Kuttenträger auf einer Insel, auf mit Lykantrophie infizierte, erleben die Auswirkungen einer Ketten-Mail, schauen was sich so unter Fliesen befinden kann und erfahren, was sich so in den Augen der Toten finden lässt.

Meine Meinung:
Viel erzählen kann man über Kurzgeschichten leider nicht, denn man will ja nichts im Vorfeld verraten.

Ich hatte ja bereits den Genuß, den ersten Teil der Kurzgeschichten von Christian Grohganz zu lesen. Wie vielleicht bekannt, bin ich kein großer Freund von Kurzgeschichten, doch die von Christian lese ich sehr gerne, denn sie schaffen es meistens, mich tatsächlich zu packen und zu überraschen. Und eine dieser Geschichten hier hat es sogar geschafft, dass ich eine Gänsehaut bekam .. recht selten bei mir. Daran merkt man, es muss nicht immer eine lange Geschichte gesponnen werden, um den Leser so zu erreichen, wie man das möchte.

Ich gebe zu, nicht alle 5 Geschichten konnten mich überzeugen. Ehrlich gesagt, hab ich das Ende der ersten überhaupt nicht verstanden. Aber ich gehe davon aus, dass das wohl an mir liegt, da es sonst niemand kritisiert hat. Dagegen gefielen mir 3, 4 und 5 ausgesprochen gut.

Ich kann diese kleinen Sammlungen des Autors nur empfehlen, vor allem, wenn man Kurzgeschichten mag und grad, wenn man es etwas gruselig liebt .. denn das schafft er immer wieder.

Fazit:
5 kurze Geschichten, die es schaffen, einem ein bisschen das Gruseln beizubringen. Sehr empfehlenswert für Liebhaber von Kurzgeschichten!

Meine Wertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen