Montag, 3. September 2012

[Produkt] Leuchtturm - Notizbücher

Heute möchte ich Euch wieder einmal ein Produkt vorstellen, was mich selbst so überzeugt hat, dass ich es Euch einfach nicht vorenthalten möchte.

Ihr erinnert Euch vielleicht, dass ich HIER schon einmal auf ein Ex-Libris-Lesejournal der Firma
Leuchtturm aufmerksam gemacht habe.

Heute möchte ich Euch zeigen, dass diese Firma auch wundervolle Notizbücher hat. Bei mir sind schon zwei davon in regelmäßigem Gebrauch.

Warum das hier auf einem Bücherblog ist - weil wir alle auch süchtig nach Notizbüchern sind. Um Rezensionen vorzuschreiben, um Stichpunkte zu Büchern zu notieren, um zu katalogisieren, was wir gelesen haben oder um wundervolle Sätze aus Büchern festzuhalten. Die Möglichkeiten sind so vielfältig. Und sind wir mal ehrlich - wer Bücher liebt, liebt auch tolle Notizbücher. Egal ob Leser oder Autor.

Die Notizbücher der Firma Leuchtturm haben wie ich finde ganz viele positive Eigenschaften:

- Sie haben Einbände in den verschiedensten wundervollen Farben
- Die Einbände sind absolut stabil, sie nehmen keinen Behandlung übel
- Die Seiten sind aus so dickem Papier, dass man nicht sofort sehen kann, was auf die vorherige
  Seite geschrieben wurde
- Die Seiten sind durchlaufend nummeriert
- Sie haben eine Tasche am Ende des Buches, wo wir Sachen drin sammeln können
- Sie haben Aufkleber für die Front und die Buchrückenseite, die wir eigenständig beschriften können
- Sie sind mit einem stabilen Gummiband zugehalten, so dass auch lose Einlagen nicht herausrutschen
- Sie haben ein Lesebändchen in passender Farbe zum Einband.


Klingt doch schon mal gut oder? Aber ich denke, Ihr möchtet bestimmt lieber Fotos sehen?! Dann hab ich hier ein paar für Euch. Bitte klickt auf die Bilder, dann werden sie größer!

Zunächst einmal die derzeit von mir genutzten Bücher. Das untere pinke Buch ist schon länger in Gebrauch und der Deckel beschriftet. Deshalb versteckt es sich unter dem ganz neuen toll orangfarbenem ein bisschen:






Hier mal eine nähere Sicht auf das Neue. Natürlich ist der weiße Papierstreifen zum abnehmen:





Bei dem orangfarbenem Buch handelt es sich, wie Ihr unschwer erkennen könnt, um ein blanko-Buch. Hier hab ich Euch ein paar Details mitgebracht, aus den Innenseiten:





Es gibt einen Einleger, der auf der einen Seite liniert, auf der anderen Seite kariert ist. Wie Ihr den Fotos entnehmen könnt, kann man ihn durch die Seiten sehr gut erkennen, so dass es nicht schwer ist, auch auf diesen blanko-Seiten gerade zu schreiben.

Auch könnt Ihr die Tasche und die Aufkleber erkennen, die dem Buch beiliegen. Wie Ihr seht, befinden sich an den unteren Seitenrändern kleine dezente Zahlen aufgedruckt. So könnt Ihr in dem frei zu füllenden Inhaltsverzeichnis auf den ersten 3 Seiten vermerken, falls Ihr bestimmte Seiten schnell wiederfinden möchtet.

Ich habe Euch auch mal von meinem bereits in Benutzung befindlichen pinken Notizbuch noch ein paar Detailaufnahmen gemacht, denn das pinke ist auf allen Seiten kariert. So habt Ihr einen direkten Vergleich, was Euch vielleicht eher zusagt:



Wie Ihr sehen könnt, ist auch das karierte Buch durchnummeriert, hat einen Gummizug zum Zuhalten, ein Lesebändchen und natürlich auch die Tasche am Ende, sowie das Inhaltsverzeichnis am Anfang.

Ich habe mir hier zusätzlich an das Lesebändchen einen kleinen Anhänger geknotet, damit das Bändchen immer schön stabil im Buch liegt. Außerdem siehts hübsch aus, oder? Das hier war mal ein ganz preiswerter Anhänger für ein Armband - ich finde, er erfüllt seinen Zweck viel besser so.

Wer also ein schönes Notizbuch sucht, dem kann ich die Leuchtturm-Projekte nur empfehlen!


Kommentare:

  1. Ich habe seit kuzem auch eines dieser Notizbücher und ich liebe es!

    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Das freut mich. Wenn Du Dir auch so was zulegst, würd ich mich freuen, wenn Du mal erzählst, ob sie Dich auch so begeistern können!

      Löschen
  3. Du hast recht, ich liebe Notizbücher um solche Dinge festzuhalten, aber genau wie bei den Büchern liebe ich auch hier schöne Cover und deshalb halte ich immer nach besonders schönen Motiven Ausschau. Bei Weltbild bin ich da schon sehr oft fündig geworden.

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen wirklich sehr praktisch und gut aus!

    AntwortenLöschen