Sonntag, 26. August 2012

[Rezension] Wolfsheart - Kitchi Manitou

HÖRBUCH !!

Wenn Ihr auf das Bild klickt, kommt Ihr zur Seite von Wolfsheart.

CD - 78 Minuten - deutsche Sprache - ab 6 Jahre

Webseite von Wolfsheart: KLICK

FB-Seite: KLICK

Derzeit gibt es diese CD noch nicht bei AMAZON, das kommt aber bald!




Über den Sprecher:
Was sich Indianer am Lagerfeuer erzählen, heißt es in diesem Hörbuch, das sich ganz der Geschichte und den Traditionen des roten Amerikas widmet. Wolfsheart erzählt Indianische Kinder-Geschichten aus längst vergangener Zeit. Wolfsheart, der diesen Namen bei einer speziellen Zeremonie im Indianerland von einem Kalapuya Indianer erhielt und bereits verschiedene Preise für seine herausragenden Beiträge zur Native American Music erhielt und zwei Mal als erster Europäer mit dem weltweit höchsten Preis für indianische Musik, dem  Native American Music Awards in den USA geehrt wurde und sich für den Erhalt der Kultur der amerikanischen Ureinwohner einsetzt.


Was erwartet Euch (zitiert aus den mir zugänglichen Unterlagen):
Überall im roten Amerika wurden Legenden, Märchen, Mythen und Geschichten mündlich von einer Generation zur folgenden weiter gegeben. Diese waren und sind für die verschiedensten Stämme sehr wichtig und geben uns eine Anleitung, wie wir mit der Natur und ihren Geschöpfen umgehen sollen! Sie sind ein Lehrstück auf ihr eigenes Leben und wurden meistens von den Alten an die Jungen weitergegeben.

Lausche, lerne, erfahre ... Storytelling (zu deutsch "Geschichten erzählen") ist eine alte schamanische Technik und wird u.a. auch in der Bildung und als Methode zur Problemlösung eingesetzt. SEitdem der Mensch zu sprechen begann, hat er Geschichten weitergereicht. Ein primärer Zweck für mündliche Traditionen ist es, in Erinnerung zu bewahren, nachfolgenden Generationen mitzuteilen, und verstehen zu helfen, woher sie kommen, wohin sie gehen und was sie vollbringen können.

Inhalt der CD:

Ausführliche Hörproben gibt es hier: KLICK

Insgesamt hat die CD 21 Geschichten und Musikstücke, wobei die Geschichten überwiegen.


Meine Meinung:
Am Anfang habe ich mich mit dem Hörbuch ein bisschen schwergetan. Das liegt daran, dass Wolfsheart scheinbar Österreicher, wenn nicht sogar Wiener ist. Zumindest spricht er so. Ihr müsst Euch also auf das Abenteuer einlassen, dass Euch ein Österreicher Indianer-Geschichten erzählt. Beim ersten Mal hat mich das so irritiert, dass ich abgebrochen habe.

Ich muss jetzt aber sagen, dass die Stimme von Wolfsheart mir unglaublich gut gefällt. Er spricht eindringlich und dabei doch mit sanfter, ruhiger Stimme. Sie lässt einen zur Ruhe kommen, zuhören, schläfert aber auf keinen Fall ein. Der Stimme könnte ich eigentlich stundenlang lauschen, so harmonisch ist sie.

Ich persönlich mag auch seinen Dialekt sehr sehr gerne, er zaubert mir irgendwie immer ein Lächeln ins Gesicht.

Nachdem ich dann nun wusste, was auf mich zukommt, habe ich mich beim zweiten Start ganz bewusst auf diese ungewöhnliche Kombination eingelassen. Und siehe da, schon konnte ich fasziniert lauschen. Denn die Geschichten, die Wolfsheart hier zusammen getragen hat, sind unglaublich schön und informativ.

So erfahren wir ganz viele Sachen, von denen die Indianer meinen, genau so ist es geschehen. Nehmen wir als Beispiel den Raben. Der Rabe war ursprünglich ganz weiss. Doch durch eine Begebenheit, die ich hier nicht näher erklären möchte, denn das sollt Ihr ja selbst hören, wurde er schwarz und seitdem trägt er ein schwarzes Federkleid. Eine andere Geschichte wiederum erzählt Euch, warum sich die Schlange immer wieder häutet. Die nächste, warum ein Uhu so große Augen hat.

Es macht einfach Spaß, diesen Geschichten zu lauschen, den Erklärungen zu folgen, warum etwas so ist, wie es ist. Und dabei ist es gar nicht von Bedeutung, ob das nun wirklich so stimmt. Es ist einfach schön, eine Geschichte dazu zu hören.

Die einzelnen Geschichten sind relativ kurz und so sollten auch Kinder keinerlei Probleme haben, ihnen zu folgen.

Die Geschichten sind auch mit leiser Musik, mit Trommelgeräuschen oder ähnlichem hinterlegt. Und wenn man seine Augen schliesst, kann man sich vorstellen, wie es ist, am Lagerfeuer zu sitzen und den Indianern beim erzählen dieser alten Geschichten zu lauschen.


Fazit:
Wer nur ein bisschen was für Indianergeschichten und ihre Klänge übrig hat, dem kann ich diese CD nur absolut wärmstens ans Herz legen, denn sie ist einmalig schön.

Damit Ihr vielleicht mal einen netten Einblick bekommt, hier eine kleine Kostprobe:



Meine Wertung:

1 Kommentar:

  1. I all the time used to study post in news papers but
    now as I am a user of net so from now I am using net for content, thanks to web.
    Also visit my homepage ; Play online

    AntwortenLöschen