Mittwoch, 29. Februar 2012

[Rezension] Sarah Beth Durst - ICE - Hüter des Nordens


ISBN: 9783802586026
308 Seiten - Taschenbuch - 12,99 Euro
Erschienen: 09.02.2012
Empfohlenes Alter: nicht angegeben aber definitiv Jugendbuch
Kindle-Version: KLICK

Leseprobe: KLICK

Die Autorin:
Sarah Beth Durst wurde in Massachusetts geboren. Sie hat an der Princeton University Englisch studiert und begann danach eine Karriere als Jugendbuchautorin. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in New York.


Inhalt:
Cassie wächst in einer Forschungsstation mitten in der Arktis bei ihrem Vater auf. Ihre Mutter kennt sie nicht, ihre Großmutter sieht sie nur selten. Cassie liebt die Arktis, die Kälte, die Weite. Und die Geschichten, die ihre Großmutter erzählte als sie noch klein war. Über den Nordwind, dem Eisbärkönig. Und an ihrem achtzehnten Geburtstag geschieht das Unglaubliche. Sie erährt, daß die Geschichten wahr sind. Und sie begegnet dem Eisbärkönig und willigt ein, ihn zu heiraten, wenn er dafür ihre Mutter aus der Festung der Trolle befeit. Er tut es, doch wird auch er dadurch mit einem grausamen Fluch belegt: Cassie darf ihn nie in seiner Menschengestalt sehen.

Meine Meinung:
Wer sich durch den Inhalt etwas abgeschreckt fühlt, weil er meint, hier in eine Fantasy-Welt einzutauchen, der mag bitte jetzt weiterlesen. Denn ursprünglich ging es mir auch so. Ich war hin- und hergerissen, ob das wirklich was für mich ist, so mit Trollen und dem ganzen Zeug. Letztendlich ließ ich mich aber durch schöne Rezensionen und durch das Cover verführen. Und ich bin unendlich froh, daß ich es gelesen habe. Denn ich bin hier in ein wahres Märchen eingetaucht, das das Herz berührt.

Es liest sich wirklich wie ein Märchen. Anfangs ist man irgendwie versucht, es mit "Die Schöne und das Biest" zu vergleichen. Sind wir doch mal ehrlich. Ein Mädchen heiratet einen Eisbärkönig.  Vielleicht aber liegt das daran, weil niemand in der Inhaltsangabe diesen Fehler mal aufklärt. Ja sicher, er nennt sich Eisbärkönig, aber er ist eigentlich etwas ganz anderes, ist so viel mehr. Er ist ein Seelenwächter. Ein Munaqsri. Jede Sorte von Lebewesen und noch vieles mehr hat seinen eigenen Munaqsri. Er entscheidet selbst, für welche Art er Wächter wird. Und Bär hat sich für die Eisbären entschieden. Daher nimmt er bevorzugt auch deren Gestalt an. Er kann sich aber in alles verwandeln was er möchte. Und so versucht er nachts im Dunkeln, Cassies Vertrauen als Mensch zu gewinnen. Diese fühlt sich aber über lange Zeit viel mehr zu dem Bären hingezogen und lebt ein schönes Leben mit ihm. Und wie es immer ist, aus Freundschaft wird Liebe und mit der Liebe kommt die Neugier und Cassie tut das, was sie nicht darf, ihn in seiner menschlichen Form sehen. Und damit geht das ganze Elend los, denn nun darf Bär nicht mehr bei ihr bleiben. Und Cassie beginnt eine lange schwere Reise.

Die Schilderungen in diesem Buch über die Arktis und ihre Lebenwesen, aber auch über die verschiedenen Munaqsri sind einfach nur wundervoll. Man möchte einfach vollständig in dieses schöne Buch abtauchen und möglichst nicht mehr auftauchen. So viele verschiedene Wesen, so unterschiedlich in ihren Charaktären, so vielseitig. Solch unendliche Möglichkeiten. Das war einfach nur traumhaft schön zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin zieht einen eigentlich schon vom ersten Satz an völlig in seinen Bann. Er ist leicht aber sehr eindringlich. Kopfkino ist auch hier bei diesem Buch überhaupt kein Problem. So viele Details, Gefühle, Begegnungen lassen diese Geschichte wirklich magisch werden. Es war wirklich eine Bereicherung, das Buch zu lesen und ich kann es jedem nur empfehlen!

Fazit:
Das gesamte Buch liest sich wie ein wunderschönes Märchen und verleitet einen dazu, sich einfach fallen zu lassen und Cassi auf ihrer langen Reise zu begleiten. Jeder, der nur ein bißchen Spaß an Märchen hat, sollte dieses Buch lesen. Es ist wirklich unglaublich berührend.

Meine Wertung:





Kommentare:

  1. Ganz tolle Rezi. Hat mir wirklich Lust auf das Buch gemacht und deswegen bin ich gleich mal Leser bei dir geworden.
    Mal schauen, es wird auf jeden Fall auf meine Wunschliste kommen.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diese wunderbare Rezi! Dann ist das Cover also nicht das einzige was Begeistern kann. Schön, das Buch merke ich mir auf jeden Fall für meine WL. :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen