Mittwoch, 18. Januar 2012

[Rezension] Lori Handeland - Wolfsdunkel

LYX
ISBN: 9783802584268
365 Seiten - Taschenbuch - 9,99 Euro


Die Autorin:
Lori Handeland schreibt historische und zeitgenössische Liebesromane und hat in den USA seit längerer Zeit großen Erfolg damit. Ihre Werwolf-Serie wurde mit Begeisterung aufgenommen und 2005 mit dem RITA Award ausgezeichnet. Lori Handeland lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Southern Wisconsin. www.lorihandeland.com

Dies ist der 7. Teil der Reihe "Geschöpfe der Nacht". Enthält eventuell Spoiler auf die ersten Teile!


Inhalt: 
Eigentlich wollte Claire nur zur Beerdigung ihres Vaters zurück in ihren Heimatort Lake Bluff. Doch Geschehnisse der jüngsten Vergangenheit und die nun leere Stelle des Bürgermeisters verleiten sie dazu, die Stelle bis zu den Neuwahlen des Bürgermeisteramtes zu übernehmen. Doch sie hat einen bösen Widersacher, der selbst diesen Posten möchte und er tut alles, um ihr das Leben schwer zu machen. Auch ihre frühere Freundin Grace steht nicht hundertprozentig auf ihrer Seite. Als dann auch noch eine Gruppe Zigeuner zum herannahenden Fest auftaucht, ist Ärger vorprogrammiert. Denn nicht nur, daß sich Claire zu dem attrativen Malachi hingezogen fühlt, nein, auch scheinen die Zigeuner ein Geheimnis zu hüten.

Meine Meinung:
Die  Serie rund um die Gestaltwandler geht unvermindert super weiter. Auch dieser Band beherbergt wieder alles, was diese Reihe so ausmacht. Die ungewöhnlichen Gestaltwandler, mutige Frauen und geheimnisvolle fremde Männer. Und auch altbekannte Gestalten treffen wir wieder, wenn sie auch eine eher geringe Rolle spielen.

Der Autorin ist es auch mit Wolfsdunkel wieder gelungen, eine völlig neue Geschichte zu spinnen, die trotzdem Erinnerungen an die vorhergehenden Folgen bringt. Und wieder überlegt man sich als Leser, doch endlich mal mehr über die Geschichte Mengeles nachlesen zu wollen. Manchmal wüßte man wirklich gern, wieviel Wahrheit, wieviel Erfindung ist. Ob wirklich alles nur eine Geschichte sein kann.

Das Buch entwickelte sich zu einem wahren Pageturner und ließ einen mit der Hauptperson Claire unendlich mitleiden. Denn so vieles scheint sich hier gegen sie zu verschwören und bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann und wem nicht. Und selbstverständlich ist ihr Leben mehr als einmal in Gefah und immer wieder taucht der umwerfende Retter auf. Und genau das ist es doch, was diese Bücher ausmacht. Schöne Männer mit eigentlich recht alltäglichen Frauen. Geheimnisse. Übernatürliches. Intrigen, Bösewichter und wahre Helden. Was will man mehr.

Es ist schon faszinierend, wie eine Autorin es schafft, mich auch noch mit dem 7. Band einer Reihe so zu begeistern. Vielleicht liegt es daran, daß die Teile so für sich abgeschlossen sind, daß man sie eigentlich auch alleinstehend lesen könnte. Das mit Beginn jedes neuen Teiles die Spannung wieder so hoch ist, was jetzt in diesem Band noch anderes geschehen kann und wie man immer wieder neu positiv überrascht wird.

Fazit: 
Ein toller 7. Teil der Reihe, der wieder sehr viel Eigenleben hat, aber auch eine kleine Prise Altbekanntes aus vorhergehenden Teilen. Einfach nur empfehlenswert für Liebhaber dieser Reihe!
Meine Wertung:







Kommentare:

  1. Immerhin hat es schon der erste Band in mein Regal geschafft, aber zum Lesen bin ich leider immernoch nicht gekommen :(

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. http://vanillatwilightmemory.blogspot.com/2012/01/die-200-blogaward-na-super-d.html

    Du hast einen Blogaward bekommen! (:

    AntwortenLöschen
  3. Also so langsam glaube ich, ich muß mir eine "must-have" Liste anschaffen, damit ich, wenn ich dann in Rente gehe auch nicht vergesse, was ich unbedingt noch lesen muß ;-)

    LG Beate

    AntwortenLöschen