Samstag, 31. Dezember 2011

Jahresrückblick 2011

So, ich hoffe, dieser Beitrag wird nicht zu lang und Ihr haltet bis zum Ende durch (und ich auch) ;-)
Jetzt, wo ich ihn fertig habe fällt mir auf .. es ist ein Rückblick der anderen Art. Ohne Cover, ohne großartige Zahlen. Mehr eine Art Rückblick der Empfindungen und Emotionen. Ich hoffe, Ihr mögt ihn trotzdem lesen.

Zuerst einmal ein paar Worte. Mein Blog begann mit dem Jahreswechsel 2010/2011 - da ich dem Lesen wieder mehr Zeit widmen wollte. Ich glaube, das ist mir sehr gut gelungen (Zahlen gibts nachher). Ich habe unglaublich viel mitgenommen aus diesem Jahr:

Bücher/Geschichten:
Ich habe wundervolle Bücher entdeckt, verschlungen, geliebt, gehasst, geweint, und noch hundere weitere Emotionen dabei ausgelebt. Das sind und bleiben unvergeßliche Momente, die mir keiner nehmen kann.

Verlage:
Ich habe unglaublich tolle Kontakte geknüpft zu Verlagen - bzw. den super tollen Mitarbeitern dieser Verlage. Ich bedanke mich noch einmal aufs herzlichste für die großartige Unterstützung durch die Verlage, die mir immer wieder meine Buchwünsche erfüllten. Es sind großartige, liebevolle Menschen, die in diesen Verlagen arbeiten und ich hoffe, sie werden mich auch im nächsten Jahr begleiten.

Autoren:
Ich habe Kontakte zu Autoren geknüpft, wie ich es nie erwartet hätte. Dadurch habe ich wundervolle Menschen kennengelernt. Und diese Menschen haben sich langsam aber sicher in mein Herz geschlichen. Sicher war mir immer klar, daß hinter jedem Autor ein "ganz normaler" Mensch steckt, und doch ist es ähnlich wie mit Schauspielern, sie sind trotzdem weit weg. Um so erstaunter war ich, wie offen manche von Ihnen sind.

Am meisten ans Herz gewachsen 2011 ist mir Gabriella Engelmann, die ich auf der Frankfurter Buchmesse auch kennenlernen durfte und mit der ich spontan 2 Stunden Kaffee getrunken habe. Ich hatte das Gefühl, sie schon seit Jahren zu kennen und es war wirklich schade, daß das Treffen trotz allem sooo kurz war. Ich hoffe wirklich, daß ich 2012 die Gelegenheit habe zu einem weiteren Treffen. Liebe Gabriella fühl Dich ganz lieb umarmt, Du bist einfach großartig!

Ein weiteres Highlight für mich ist das Kennenlernen von Susanna Ernst - und obwohl sie gar nicht so weit von mir weg wohnt, haben wir noch kein persönliches Treffen geschafft (wir zwei wissen ja warum, manchmal sind "Männer" einfach wichtiger) ;-) ... trotzdem haben wir dank Facebook einen absolut regen Austausch und schon so viele Stunden gequatscht, daß es mir ist, als würde ich sie persönlich kennen - was wir wohl auch ganz bald nachholen. Susannas Bücher treffen einen Nerv in mir, den ich gar nicht näher beschreiben kann. Ich liebe ihren Schreibstil - und ihre Persönlichkeit einfach!

Auch nicht unerwähnt lassen möchte ich den super netten Kontakt zu Elke Becker, deren Bücher ich auch lieben gelernt habe - vor allem Naomi :). Auch der Kontakt zu Elke ist ein ganz wundervoller Kontakt, den ich nicht mehr missen möchte und der sich hoffentlich 2012 noch ausbauen läßt. Ein persönliches Kennenlernen wird zwar wahrscheinlich fast unmöglich - aber man weiß ja nie, was die Zeit bringt. Mallorca ist ja sehr schön, wie ich aus meiner Vergangenheit weiß ;)

Bei leider sehr kurzen Treffen konnte ich auch Rainer Weckwerth und Antje Szillat  kennenlernen. Auch sehr sehr nette Menschen und ich hoffe, sie bald mal wieder zu treffen! Vor allem mit Rainer würde ich auch gern mal ausführlicher Quatschen :)

Blogger:
Sie stehen nur zufällig in dieser Auflistung als letzte Position - eine Wertung soll dies nicht sein. Denn ich habe im vergangenen Jahr wundervolle Menschen kennengelernt.

Viele kenne ich nur "flüchtig" .. durch das Lesen ihrer Blogs. Doch glaubt mir, meine Blogliste der Buchblogs wächst und wächst. So viele Bücher, die ich nur entdeckte durch diese Blogs - nur auf die Meinungen der privaten Leser verlasse ich mich bei meiner Buchauswahl. Und ich bin so gut wie nie enttäuscht worden! Und ein paar Blogs gibt es, da habe ich das Gefühl, wir lesen auf der gleichen Wellenlänge, das macht besonders viel Spaß.

Persönlich erwähnen möchte ich nun aber noch 2-3 Personen, die mir ganz besonders ans Herz gewachsen sind aus dieser "Szene".

Claudia - von Claudias Bücherblog. Ich mag ihre Art zu schreiben. Ihr Blog ist unglaublich vielseitig und interessant zu verfolgen. Sie beschränkt sich aufs Wesentliche: Die Bücher. Es gibt nicht tausende von Gewinnspielen an denen sie teilnimmt und für die sie wirbt (das ist was, was ich persönlich einfach langweilig finde - keine Wertung an die, die es mögen!). Aber auch Claudia persönlich mag ich total gern, der Kontakt wurde immer mehr in diesem Jahr und ich hoffe, wir lernen uns nächstes Jahr auch einmal persönlich kennen!

Aber es gibt noch viele weitere, wie Bettina (stories48), Andrea G., Kleinbrina, Pia, Nightingale, Myriel, Nazurka, und und und ... es macht einfach Spaß, bei Euch zu lesen, mit Euch zu reden!

Luft hol .... seid Ihr noch bei mir? ... Gut, das wars mit dem Geschwafel :) .. jetzt folgen Zahlen und Fakten *lach*

Statistik 2011:
- gelesene Bücher: 188
- gelesene Seiten: 75.524

Einzelheiten erspare ich Euch - die könnt Ihr in den Statistiken nachlesen :-)

Challenges 2011:
Hierzu wird es einen eigenen Thread geben, weil ich dazu doch einiges zu sagen habe - wahrscheinlich aber erst morgen.

Top/Flop etc des Jahres 2011:
Darüber habe ich sehr sehr lange nachgedacht und mich dann doch dagegen entschieden.

Es gab einige für mich unvergessliche Bücher, die allesamt absolut genial waren, die sich in mein Herz und meinen Kopf geschlichen haben und seitdem nicht mehr heraus wollen. Diese Bücher waren jedoch so unterschiedlich, vom Inhalt, vom Schreibstil, von den Emotionen her, daß ich mich einfach nicht darauf festlegen möchte. Man kann sie nicht vergleichen und sagen, X war besser als Y. Denn oft waren es ganz unterschiedliche Gründe, warum sie für mich das bedeuten, was sie bedeuten.

Ich habe sehr viele für mich neue Genres kennengelernt. Das fand ich viel wichtiger.

Wie z.B. die Jugendbücher. Ich hätte im Leben nicht gedacht, daß ich mein Herz so an sie verschenken könnte. Eigentlich dachte ich, ich wäre zu alt für so etwas. Glücklicherweise bin ich eines Besseren belehrt worden.

Oder Dystopien. Bis 2011 wußte ich nicht einmal, was das ist *rotwerd*. Jetzt zählen sie mit zu meinen Lieblingsbüchern.

Alles aus dem Bereich Paranormales. Ich hatte bei so etwas immer Bücher wie Herr der Ringe im Kopf - Fantasy halt. Und hab auch hierbei gaaanz schnell meine Meinung geändert. Denn es gibt so viele, so unterschiedliche Richtungen, die ich namentlich gar nicht alle benennen könnte. Fakt ist .. ich liebe einfach alle Bücher, in denen Übernatürliches eine Rolle spielt. Vor allem die Verbindung von übernatürlichen Wesen und Menschen. Wie die Vampire, Werwölfe, Gestaltwandler und und und .. es ist einfach unglaublich. Und das mir, die ich das mal wirklich verabscheut habe :) Und hierbei mag ich beide Richtungen - die leichteren, netteren für Jugendliche und Junge Erwachsene, aber auch die härteren und meist ziemlich erotischen für Erwachsene.

Aber auch Märchen sind bei mir wieder eingezogen, damit hätte ich auch nie gerechnet. Und ich liebe sie, diese Neuauflagen, Neuinterpretationen der alten Märchen. Und hier ganz besonders die Bücher von Gabriella Engelmann. Ich bin immer wieder erstaunt, wie man eine Geschichte so verändern kann, daß sie 100%igen Wiedererkennungswert hat und trotzdem völlig anders ist.

Insofern kann ich sagen .. bis auf wenige absolute Ausnahmen möchte ich keins der Bücher aus dem letzten Jahr missen.

Ich bin sehr gespannt, was ich in 2012 alles erleben werde, dank der wundervollen Welten, die in den Köpfen der Autoren entstehen und mich für eine Zeit aus der normalen Wirklichkeit herausziehen. Ein Dank an Euch Autoren!

Kommentare:

  1. Schöner Rückblick!!! Und danke für meine Erwähnung :) Du bist mir auch sehr ans Herz gewachsen! *knuddel*

    Ich habe dieses Jahr für mich ebenfalls die Jugendbücher und Dystopien entdeckt.

    Rutsch gut ins neue Jahr!

    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch, dass das ein sehr schöner Rückblick ist. :)
    Dir einen guten Rutsch und ein tolles Jahr 2012 mit hoffentlich vielen schönen Lesestunden. :)
    Lieben Gruß,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt deine Art von Rückblick..durfte dich ja auf der Buchmesse persönlich kennenlernen.

    Jaa, auch ich liebe besonders die Jugendromane:)))))

    AntwortenLöschen
  4. Da haben wir ja ziemlich zeitgleich mit dem Bloggen angefangen :D Es ist doch irgendwie irre wie viele tolle Menschen man innerhalb eines Jahres kennen lernen kann oder? Einfach toll.

    Ein toller Rückblick und ich freue mich auf ein weiteres Bloggerjahr mit dir und deinem Blog!
    Du erfrischendes Herzchen du! Fühl dich gedrück und ich wünsche dir alles alles alles Gute für das neue Jahr 2012!!!!

    Liebste Grüße Jessi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra, Dein liebes Kompliment kann ich nur zurückgeben! Das Kennenlernen mit Dir war auch ein 2011-er Highlight für mich. Ich hoffe, wir holen unser persönliches Treffen bald nach, nun, wo mein Engel endlich seine Flügel hat... ;-)
    Drücke Dich, Susanna

    AntwortenLöschen