Donnerstag, 18. August 2011

[Rezension] Ilsa J. Bick - Ashes 01

Brennendes Herz

Ink-Egmont
ISBN: 9783863960056
502 Seiten - gebundene Ausgabe

Die Autorin:
Ilsa J. Bick ist Kinder- und Jugendpsychiaterin und ehemalige Air-Force-Majorin, widmet sich mittlerweile aber ganz ihrem Autorinnendasein. Am liebsten scheribt sie Jugendbücher und Kurzgeschichten, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde.

Inhalt:
Alex ist totkrank und wird sterben. Und so bricht die 17-jährige alle Regeln und bricht alleine auf zu einer Wanderung in den Bergen. Sie will allein sein, doch die Ruhe währt nicht lang, dann tauchen ein alter Mann und seine Enkelin bei ihr auf. Bevor sie sich noch von ihnen befreien kann, spielt jedoch die Natur verrückt. Und auf einmal ist nichts mehr so, wie es einmal war. Der alte Mann ist tot, sie hat das kleine Mädchen am Bein und ihr Geruchssinn, der durch ihre Krankheit vollständig weg war, ist klarer denn je zu vor zurückgekehrt. Doch dies ist nicht die einzige Veränderung. Die Welt, wie sie sie kannte, gibt es nicht mehr. Die meisten Menschen sind tot, die Überlebenden verwandeln sich nicht selten in eine Art Zombie und Alex droht zu verzweifeln. Doch dann taucht Tom auf und ihre Liebe zu ihm hilft ihr. Doch auch er ist machtlos gegen das, was geschieht ...

Meine Meinung:
Wow, was ein Pageturner. Dieses Buch zieht einen praktisch von der ersten Seite vollständig in den Bann und läßt einen bis zur letzten nicht mehr los. Selbst kleine Unterbrechungen, um z.B. einen Kaffee zu besorgen, ärgern einen und man schiebt es immer wieder hinaus, als hätte man Angst bei der Rückkehr wäre das Buch nicht mehr da.

Die Autorin hat eine sehr offene, manchmal direkt brutale Art, die Geschehnisse in diesem Buch zu beschreiben. Das Kopfkino schaltet sich praktisch sofort an. Das jedoch ist nicht immer ganz ungefährlich. Seinem Magen zuliebe sollte man vielleicht nicht unbedingt gerade essen an manchen Stellen. Dies nur als Vorwarnung für empfindliche Menschen.

Aber versteht mich jetzt nicht falsch, es geht nicht im ganzen Buch nur um ekliges. Nein ganz und gar nicht. Diese Sequenzen sind wahrscheinlich sogar notwendig um das Grauen zu beschreiben, was die erfolgte Katastrophe mit sich bringt. Das macht das ganze einfach irgendwie real. Gruselig, aber real. Doch auch Gutes kommt im Buch nicht zu kurz.

Alex ist ein wirklich liebenswertes Mädchen, das stark und aufrecht ist. Obwohl sie selbst wahnsinnige Angst verspürt, kümmert sie sich um die kleine Ellie, die es ihr anfangs ziemlich schwer macht. Doch auch die Kleine schließt man bald ins Herz, wenn man bedenkt, daß es sich schließlich nur um ein achtjähriges Mädchen und somit ganz normale Reaktionen handelt. Tom mit seiner ruhigen und trotzdem leicht verschlossenen Art rundet das ganze wirklich wundervoll ab.

Doch bevor jetzt jemand denkt, es wird schnulzig .. nein. Sobald man ein bißchen Hoffnung auf eine gute Wendung in dieser Katastrophe schöpft, wird es eigentlich nur noch schlimmer als vorher. Und trotzdem irgendwie nicht hoffnungslos.

Viel zu schnell geriet ich an das Ende des Buches. Tja .. und da es ja nunmal eine Trilogie werden soll, haben wir am Ende natürlich auch einen ziemlichen Cliffhanger. Aber so muß es wohl sein. Ich wünschte, der zweite Teil wäre schon erschienen. Aber da dies Buch gerade erst erschienen ist, wird es wohl noch lange Zeit dauern, bis wir wissen wie es weitergeht.

 Ein Zitat habe ich Euch noch mitgebracht. Die Beschreibung spielt im Buch eine Rolle und fast glaube ich, es riechen zu können: "Der muschusartige Geruch, den sie (Jacke) ausströmte, vermittelte ein Gefühl der Geborgenheit, als würde man von starken Armen gehalten, die einen bestimmt nie wieder losließen."


Und auch das umwerfende Cover muß ich noch erwähnen. Ich liebe dieses leuchtende Blau, das sowohl auf dem Papiercover, als auch auf dem Hartcover selbst ist. Genau wie der traurige Blick des Mädchens, der einen irgendwie bis in die Seele trifft. Genau so stelle ich mir Alex vor ...

Fazit: Ein großartiger Start einer neuen Dystopie-Trilogie, der einen wirklich mitreisst. Ich kann es nur jedem ans Herz legen, der dieses Genre mag!

Mein herzlicher Dank für die Überlassung des Rezensionsexemplares geht an:


Meine Wertung:



Kommentare:

  1. Ooooh, das hört sich sooo gut an. Ich hab das Buch diese Woche auch bekommen und bin schon sooo gespannt darauf

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand das Buch auch sehr schön & ich freue mich auf den folgenden Band. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde mir Alex auch so wie auf dem Cover vorstellen... Nur hat Alex im Buch rote Haare...

    AntwortenLöschen