Dienstag, 26. Juli 2011

[Rezension] Richelle Mead - Vampire Academy 5

Seelenruf

LYX
ISBN: 9783802583469
432 Seiten - Taschenbuch

Die Autorin:

Richelle Mead wurde in Michigan geboren und lebt heute in Seattle. Sie hat Kunst, Religion und Englisch studiert. Alles begann mit Geschichten über Einhörner und Zauberer, die sie schon als kleines Kind schrieb. Dem Erfolg ihres ersten Romans Succubus Blues schloss sich die Roman-Serie Vampire Academy an. Mit ihr gelang ihr auf Anhieb der Sprung auf die amerikanische und deutsche Bestsellerliste.

Achtung: Dies ist der 5. Teil, er kann Spoiler auf die vorherigen Teile enthalten!

Inhalt:

Rose ist zurück aus Sibirien. Ihr ist es nicht gelungen, Dimitri zu töten, auch wenn es zuerst den Anschein hatte, denn sie erhält Drohbriefe von ihm. In der Academy erhält sie eine zweite Chance, ihren Abschluß doch noch zu machen und nimmt diese wahr, schließlich will sie noch immer für Lissa da sein und dies gelingt am besten als ihre Wächterin, auch wenn die Chancen minimal sind, daß sie tatsächlich noch vertrauenswürdig genug dafür ist. Doch bevor die Wahl getroffen wird, wer zukünftig zu Lissas Wächtern gehört, begleitet Rose sie an den Königshof und die beiden Freundinnen sehen sich umgeben von Lügen und Intrigen. Doch dann erfährt Rose, daß es einmal gelungen sein soll, einen Strigoi zurück in einen Damphir zu verwandeln und Lissa und sie tun alles, um hinter das Geheimnis zu gelangen. Doch dann wird Lissa entführt.

Meine Meinung:

Ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Mit großer Spannung habe ich diesen Teil verschlungen. Sollte es wirklich eine Möglichkeit geben, daß Dimitri wieder zurückverwandelt wird und Rose große Liebe doch noch zu einem Happy End wird? Und die Autorin macht es wirklich spannend. Immer wieder neue Hindernisse haben die beiden Freundinnen zu überwinden und auch Adrian macht es Rose mit seiner Liebe zu ihr nicht einfach. Und so mußte ich dann schweren Herzens verfolgen, daß Rose Adrian tatsächlich eine Chance gibt und anfängt, ihn zu lieben.

Aber nicht nur um Rose wird es spannend. Lissa wird von Strigois entführt und Rose muß wieder einmal unmögliches fertig bringen, um sie zu retten.

Auch in diesem Teil fand ich es wieder faszinierend, wie es die Autorin schafft, selbst im 5. Teil die Geschichte so spannend zu halten, so viele neue, unberechenbare Wendungen hineinzubringen, daß man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann.

Auch wenn ich mich in diesem Teil irgendwie damit abfinden mußte, daß sich Rose Adrian zuwendet. Eigentlich habe ich gar nichts gegen ihn, aber ihm fehlt einfach der umwerfende Zauber, den Dimitri immer umgeben hat. Ihn und die Beziehung zu Rose, bei der man das Knistern selbst als Leser einfach wahrnehmen mußte. Aber so scheint es nunmal manchmal zu sein, nicht immer geht alles so, wie man es möchte. Und dennoch tut dies der Geschichte keinen Abbruch.

Fazit: Auch der 5. Teil setzt sich spannend und abwechslungsreich fort. Einfach ein muss, diese Serie weiterzulesen!

Meine Wertung:

1 Kommentar: