Donnerstag, 2. Juni 2011

[Rezension] Gabriella Engelmann - Inselzauber

Knaur
ISBN: 978-3-426-63437-0
378 Seiten - Taschenbuch


Die Autorin:
Hab ich Euch jetzt schon so oft vorgestellt .. so möchte ich einfach ihr selbst mal etwas sagen: Danke Gabriella! Deine Bücher sind immer irgendwie wie ein Stück nach Hause kommen zu Freunden, ein bißchen wie Urlaub und zaubern mir einfach immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht. Ich kann mich bei jedem Buch fallen lassen und hineintauchen und habe immer das Gefühl liebevoll umarmt zu werden. Klingt vielleicht merkwürdig, ist aber so. Ich wünsche mir wirklich, Dich irgendwann einmal persönlich zu treffen!

Inhalt:
Eigentlich will Lissy nur für drei Monate nach Sylt, ihre Tante Bea in der Bücherkoje vertreten, während diese mit ihrer besten Freundin Vero auf Weltreise ist. Der Zeitpunkt ist wie geschaffen dafür, denn gerade hat sich Stefan von ihr getrennt, da eine andere Frau sein Kind erwartet. Lissy hofft, so Abstand zu bekommen von ihrem Kummer. Und tatsächlich gelingt ihr das auch ein bißchen. Sie findet neue Freunde in Nele, Leon und Marco und neue Aufgaben. Doch Lissy weiß, daß es nur eine Frage der Zeit ist, bevor sie sich wieder ihrem Leben stellen muß und damit der Aufgabe, wie es weitergehen soll.

Meine Meinung:
Eigentlich bin ich ja nicht so ein Fan des Nordens. Kein Freund des Meeres und des rauen Klimas am Meer. Doch in diesem Buch geschah es mehr als einmal, daß ich mir wünschte, Sylt tatsächlich einmal zu besuchen. Zu gerne würde ich in der Bücherkoje stöbern, mich mit tollen neuen Büchern eindecken, um danach bei Nele gemütlich einen Latte zu trinken. Jaa, ich weiß, es ist ein Roman. Aber ich lasse mich nunmal gerne in die Geschichten hineinfallen.

Lissy war mir von Anfang an sehr symphatisch mit ihrer Art. Ich hatte Mitgefühl mit ihr und ihrem Kummer und ich freute mich, gemeinsam mit ihr einen ersten Schritt in ein neues Leben zu unternehmen. Schön fand ich die geschilderte Beziehung zu ihrer Tante Bea, die viel Liebe und Freundschaft vermittelte.

Nele hätte ich anfangs glatt vor die Wand hauen können, genau wie Lissy mochte ich sie gar nicht. Doch ich glaube, genau wie Lissy hätte Nele trotzdem eine sehr gute Freundin von mir werden können, denn wenn man einmal hinter ihre temperamentvolle Art kein Blatt vor den Mund zu nehmen geblickt hat, ist auch sie ein wirklich liebenswerter Mensch.

Marco - ein Verehrer von Lissy - war irgendwie so gar nicht mein Fall. Ich konnte einfach nicht mit ihm warm werden, ohne daß ich das näher begründen könnte. Für mich ist und bleibt er eine schillernde Urlaubsbekanntschaft, die zwar amüsant aber nicht weiter ernst genommen werden kann.

Leon dagegen .. mochte ich auf Anhieb. Ich glaube, Gabriella hat einfach eine Art den Leser genau so dahinzustupsen, wie es für sie und ihre Geschichte perfekt ist, ohne einem den eigenen Willen aufzudrücken. Denn eigentlich gibt es nichts, was man gegen Marco sagen könnte, wogegen Leon eigentlich schwerer zu mögen ist. Macht das gerade einen Sinn? Ich glaube nicht für Euch, wenn Ihr das Buch noch nicht gelesen habt *kicher*

Es ist ein schönes, leichtes Buch für vergnügliche Stunden. Und trotzdem ein Buch, das man nicht aus der Hand legen mag, weil man einfach wissen möchte, wie es ausgeht. Lange Zeit ließ mich Gabriella in dem Glauben, es geht genau so aus, wie es sein sollte, wie ich es aber nicht wollte. Aber am Ende wurde ich mal wieder nicht enttäuscht. Ach ich liebe die Bücherenden von Gabriella einfach, weil sie nach meinem Geschmack immer für mich das Happy End bringen, das ich haben will *lach*

Ich kann Euch das Buch nur ans Herz legen. Gerade auch als Urlaubslektüre für den anstehenden Sommer. Wobei ich es mir auch wunderschön in der kalten Jahreszeit, eingemummelt mit einem heißen Getränk vorstellen könnte.

Und wo bitte kann ich jetzt ein Mitternachtspicknick herbekommen? :-)

Daher meine Wertung - ich kann es eigentlich für Gabriellas Bücher schon zum Standard machen - und nein, es liegt nicht an meiner Symphatie für die Autorin, sondern an ihren wirklich für mich wunderschönen Büchern:

Kommentare:

  1. Das Buch habe ich letztes Jahr gelesen, fand ich klasse:)))

    AntwortenLöschen
  2. Seh schöne Rezension!
    Das Buch muss ich mir auch noch unbedingt kaufen.


    (Email kommt übrigens gleich noch)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Fabella,

    ich habe hier etwas für Dich:

    http://buchmelodie.blogspot.com/2011/06/ein-neuer-award.html

    Ich hoffe, ich habe mich nicht blöd ausgedrückt und Du verstehst es nicht falsch, ich meine es wirklich positiv!!

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Rezension hast du da wieder geschrieben. Und das Ende fand ich auch besonders toll. =)

    Ich hoffe auf viele weitere Gabriella Engelmann-Bücher in diesem Schreibstil (über die Märchen habe ich mich noch nicht drüber getraut).

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ein wirklich toller Blog, den muss ich einfach verfolgen.
    LG Jessi

    AntwortenLöschen